Community
Zuwachs

Colin Firth & Kevin Hart im Ziemlich beste Freunde-Remake

Ziemlich beste Freunde
© Central Film Verleih
Ziemlich beste Freunde
02.10.2014 - 12:44 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
66
1
Nach längerer Funkstille zum US-Remake der französischen Hit-Komödie Ziemlich beste Freunde wurde nun mit Kevin Hart ein zweiter Hauptdarsteller neben dem bereits bestätigten Colin Firth an Bord geholt.

Es gibt ein neues Lebenszeichen vom schon lange geplanten Remake der französischen Hit-Komödie Ziemlich beste Freunde, wie The Playlist  berichtet. Lange Zeit wurde nur Colin Firth als Hauptdarsteller mit dem Projekt in Verbindung gebracht, aber laut des französischen Portals Allocine  ist nun auch Kevin Hart als Darsteller bestätigt worden. Dieser ist in den USA vor allem als Stand-up-Comedian bekannt geworden und war zuletzt neben Ice Cube in der Action-Komödie Ride Along zu sehen. Regie führen sollte eigentlich Comedyhoffnung und Brautalarm-Regisseur Paul Feig, inzwischen ist es allerdings unklar, ob dieser noch in das Projekt involviert ist.

Wie schon das Original aus dem Jahr 2011 wird auch das US-Remake mit dem Arbeitstitel Untouchable die Geschichte eines durch einen Sportunfall querschnittsgelähmten Wohlstandsmenschen (im Original: François Cluzet) erzählen, der durch die unkonventionelle Art seines neuen Pflegers (im Original: Omar Sy) frischen Lebensmut schöpft und dabei dem aus einem zwielichtigen Milieu stammenden Immigranten neue Lebensperspektiven eröffnet. Die Handlung basiert auf der Autobiographie des ehemaligen Pommery-Geschäftsführers Philippe Pozzo di Borgo, der durch einen Unfall beim Paragliding querschnittsgelähmt wurde.

In Deutschland war die Komödie mit über 9 Millionen Zuschauern äußerst erfolgreich, in den USA hingegen erhielt der Film keine große Veröffentlichung. Wann das Remake dann schlussendlich in die Kinos kommt, ist noch nicht bekannt.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News