Birds of Prey schon geschlagen: Sonic rast zu neuem Rekord

17.02.2020 - 10:55 UhrVor 9 Monaten aktualisiert
18
1
Sonic the HedgehogAbspielen
© Paramount Pictures
Sonic the Hedgehog
Die Videospielverfilmung Sonic the Hedgehog ist samt neuer Bestmarke in den Kinos gestartet. Der DC-Film Birds of Prey schwächelt nach einem ohnehin mäßigen Start weiter.

Der wohl bekannteste Igel der Welt hat am Wochenende einen Rekordstart an den Kinokassen hingelegt. In Nordamerika konnte Sonic the Hedgehog nicht nur den nach wie vor schwächelnden Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn direkt von der Spitzenposition verdrängen. Der Film legte den bisher besten Start einer Videospielverfilmung überhaupt hin.

Auch in Deutschland kaperte Sonic the Hedgehog den ersten Platz. Die Besucherzahlen des DC-Films Birds of Prey zeigen derweil auch hierzulande nach unten.

Erwartungen übertroffen: Sonic the Hedgehog schlägt Birds of Prey in den USA

In Nordamerika (USA und Kanada) spielte Sonic the Hedgehog an seinem ersten Wochenende 57 Millionen US-Dollar ein, berichtet The Hollywood Reporter . Nach Angaben von Vulture  wurde dem Streifen zuvor ein Startergebnis zwischen 41 und 47 Millionen Dollar vorausgesagt.

Im letzten Jahr wurde der Sonic-Start von November auf Februar wegen Fan-Protesten verschoben. Hintergrund der Entrüstung war das ursprüngliche Aussehen der Sega-Ikone in der Kinofassung.

Sonic the Hedgehog

Vor dem Erscheinen von Sonic the Hedgehog hielt Pokémon Meisterdetektiv Pikachu den Startrekord einer Videospielverfilmung. Der im Mai 2019 angelaufene Film spielte 54,3 Millionen an seinem ersten Wochenende in nordamerikanischen Kinos ein. Weltweit konnte der blaue Igel derweil bereits 111 Millionen Dollar und damit sein kolportiertes Budget in Höhe von 85 Millionen Dollar einspielen.

Unterdessen musste Birds of Prey den ersten Rang bereits wieder abgeben. Nach einem enttäuschenden Start taumelte die Comicverfilmung mit 17 Millionen Dollar auf die Verfolgerposition hinter Sonic. Der historische Oscar-Gewinn bescherte dem südkoreanischen Film Parasite indes einen Umsatzschub unter die zehn umsatzstärksten Filme des Wochenendes.

Die Top 10 der nordamerikanischen Kino-Charts (in US-Dollar):

  • 1. Sonic the Hedgehog (57 Millionen; Neustart)
  • 2. Birds of Prey (17,12 Millionen; insgesamt: 59,27 Millionen)
  • 3. Fantasy Island (12,4 Millionen; Neustart)
  • 4. The Photograph (12,27 Millionen; Neustart)
  • 5. Bad Boys for Life (11,31 Millionen; insgesamt: 181,33 Millionen)
  • 6. 1917 (8,09 Millionen; insgesamt: 144,41 Millionen)
  • 7. Jumanji: The Next Level (5,7 Millionen; insgesamt: 305,72 Millionen)
  • 8. Parasite (5,5 Millionen; insgesamt: 43,19 Millionen)
  • 9. Die fantastische Reise des Dr. Dolittle (5,05 Millionen; insgesamt: 70,5 Millionen)
  • 10. Downhill (4,67 Millionen; Neustart)

Top 10 via Box Office Mojo .

Auch in Deutschland Nummer eins: Sonic überholt nicht nur Birds of Prey

In Deutschland avancierte Sonic the Hedgehog zum meistgesehenen Film am Wochenende. Laut Blickpunkt: Film schauten sich 365.000 Menschen die Videospielverfimung an. Silber holte sich ein weiterer Neustart in Form der deutschen Komödie Nightlife, die 305.000 Zuschauer vor die hiesigen Leinwände lockte. Den letzten Podestplatz sicherte sich Die fantastische Reise des Dr. Dolittle mit 113.500 Besuchern.

Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn

Damit verpasste Birds of Prey sogar knapp die deutsche Top 3. Nachdem es dem DC-Film schon am Startwochenende nicht gelungen war, Dr. Dolittle zu knacken, reichte es dieses Mal mit 112.000 Besuchern nur für die fünfte Position. Denn auch Bad Boys for Life (113.000 Besucher) schob sich noch so gerade vor den Titel.

Gelungene Videospiel-Verfilmung? Das sagen unsere Kollegen im Podcast über Sonic

Die Kollegen von FILMSTARTS verraten in der neuen Folge ihres Podcasts Leinwandliebe , ob sich die komplette Überarbeitung des Sonic-Designs ausgezahlt hat und ob Sonic The Hedgehog auch sonst zu unterhalten weiß.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Unterstützt vom Gaming-Experten André Peschke wird im FILMSTARTS-Podcast aber nicht nur über den Sonic-Film diskutiert, sondern auch darüber, ob das vielgescholtene Feld der Videospiel-Adaptionen seinen fragwürdigen Ruf tatsächlich verdient oder ob es nicht doch ein paar gelungene Vertreter gibt.

Was habt ihr am Wochenende im Kino gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News