Community

Attack on Titan: Es-Macher stemmt Hollywood-Verfilmung des Manga-Meisterwerks

30.10.2018 - 10:35 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
1
0
Attack on Titan 2 End of the World - Trailer (Deutsch) HD
1:32
Attack on Titan/EsAbspielen
© KAZÉ/Warner Bros.
Attack on Titan/Es
Auch Warner Bros. steigt wieder in Anime-Adaptionen ein und hat sich dafür einen beliebten Titel ausgewählt. Attack on Titan soll von Andy Muschietti als Live-Action-Blockbuster umgesetzt werden.

Er scheint, als befänden wir uns inmitten einer neuen Welle von Ankündigungen zu amerikanischen Anime- und Manga-Verfilmungen. Was das angeht, war bisher Legendary Pictures ganz vorne dabei, mit seinen Ankündigungen zu Gundam, My Hero Academia und Detective Pikachu, von denen letzterer schon im nächsten Jahr erscheint. Nun rückt Warner Bros. mit der Verfilmung einer weiteren beliebten Marke nach, denn da wird ab sofort an Attack on Titan gearbeitet.

Attack on Titan - 3 Staffeln, 3 Realfilme und 3 verschiedene Adaptionsversuche

Bei der Ankündigung von Variety  wurde nicht nur das Projekt bekannt gegeben, sondern gleich der Regisseur, der sich darum kümmert. Attack on Titan wird von Andy Muschietti, der im letzten Jahr den Hit-Horrorfilm Es für Warner Bros. veröffentlichte und aktuell an der Fortsetzung Es 2 arbeitet. Die Produzenten sind David Heyman (Harry Potter- und Phantastische Tierwesen-Franchise), Barbara Muschietti (Produzentin von Andy Muschiettis Es und Mama) sowie Masi Oka (Darsteller und Produzent für Adam Wingards Death Note-Verfilmung).

Muschiettis Live-Action-Film ist die insgesamt dritte Umsetzung von Hajime Isayamas Manga mit dem Originaltitel Shingeki no Kyojin. Seit 2013 läuft die Anime-Serie Attack on Titan, von der in diesem Jahr die 3. Staffel ausgestrahlt wurde. 2015 erschienen die zwei japanischen Realverfilmungen Attack on Titan und Attack on Titan 2: End of the World von Shinji Higuchi (Neon Genesis Evangelion, Shin Godzilla). Zu den Entscheidungen, die bei der Umsetzung getroffen wurden, gehörte unter anderem die Ersetzung eines Fan-Favoriten durch einen gänzlich neuen Charakter, ein futuristischer statt mittelalterlicher Schauplatz sowie ein gerappter Song im Abspann. Neben diesen zwei direkten Adaptionen gab es noch eine Reihe von Spin-offs und OVAs.

Attack on Titan 2: End of the World

Für Warner Bros. wäre Attack on Titan seit langem die erste Anime- oder Manga-Verfilmung, die dort auch fertiggestellt wird. Bisher war die Firma an Fist of the North Star - Der Erlöser und Speed Racer beteiligt, andere Projekte zogen um oder verweilen in der Produktionshölle. An der geplanten Akira-Verfilmung wird seit den frühen 2000ern gearbeitet, abgesehen von einem regelmäßigen Regisseurswechsel passierte aber nichts weiter. Eine Death Note-Adaption wurde fertiggestellt, aber erst, nachdem Warner Bros. den Film an Netflix abgab. Ein amerikanischer Bleach-Film war auch einmal geplant, bis zur Verfilmung dauerte es aber bis zu diesem Jahr, und die wurde dann von Warner Bros. Japan übernommen, ähnlich wie Fullmetal Alchemist.

Was haltet ihr von einem Realfilm zu Attack on Titan? Seid ihr da optimistischer als bei anderen Anime-Verfilmungen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News