Community

Thor 3-Regisseur Taika Waititi soll Akira-Realfilm übernehmen

20.09.2017 - 11:30 Uhr
3
0
Akira - Trailer HD
1:13
AkiraAbspielen
© Akira Committee
Akira
Der Neuseeländer Taika Waititi ist der neuste Wunschkandidat, um den Manga Akira für Warner Bros. in einen Live-Action-Film zu überführen.

Die nun schon 15 Jahre andauernde Odyssee des Akira-Realfilms hat wieder einen neuen Regisseur angesteuert. Nach Jaume Collet-Serra, Justin Lin, Daniel Espinosa, David F. Sandberg und Jordan Peele befindet sich Deadline  zufolge Taika Waititi im Gespräch, für Warner Bros. die Position als Regisseur zu übernehmen.

Der Neuseeländer ist bekannt für Komödien wie 5 Zimmer Küche Sarg oder Wo die wilden Menschen jagen und arbeitete dieses Jahr für Marvel an Thor: Ragnarok, der Ende Oktober erscheint. Sowohl der Trailer als auch der begleitende Kurzfilm haben bereits gezeigt, wie Waititi sein Gespür für Comedy selbst in einer Multimillionen-Dollar-Produktion einbringt. Ob sich dieses mit dem blutigen Body-Horror aus Akira verträgt, wäre sicher interessant zu sehen.

Akira

Akira basiert auf dem bei Kodansha erschienenen Manga von Katsuhiro Ôtomo, der auch beim 1988 erschienenen Animationsfilm Regie führte. Die aktuelle Fassung des Drehbuchs wurde von Marco Ramirez geschrieben, Leonardo DiCaprio und Jennifer Davidson sind als Produzenten beteiligt.

Was haltet ihr von Taka Waititi als Regisseur für Akira? Wie lange wird es wohl dauern, bis auch er abspringt?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News