Originaltitel:
...All the Marbles
Kesse Bienen auf der Matte ist ein Satire aus dem Jahr 1981 von Robert Aldrich mit Peter Falk, Vicki Frederick und Laurene Landon.

Unter der Regie von Robert Aldrich und dem Management von Peter Falk werden zwei Catcherinnen in Kesse Bienen auf der Matte quer durch das Hinterland der USA geschickt, um bei der Landesmeisterschaft anzutreten.

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Kesse Bienen auf der Matte

Die kurvenreichen Catcherinnen Iris (Vicki Frederick) und Molly (Laurene Landon) tingeln als ‘California Dolls’ mit ihrem Manager Harry (Peter Falk) durch die US-Provinz. Ein trostloser Job für alle Beteiligten. Bis im Finalkampf gegen die ‘Toledo Tigers’ eine Prämie von zehntausend Dollar winkt.

Hintergrund & Infos zu Kesse Bienen auf der Matte
Mit seinem letzten Film Kesse Bienen auf der Matte (OT: …All the Marbles) begab sich Regisseur Robert Aldrich auf ungewohntes Terrain. Die Weite der Steppe (z.b. in Vera Cruz) oder das Schlachtfeld des Krieges (Das dreckige Dutzend) wich in Kesse Bienen auf der Matte (anderer deutscher Verleihtitel: Harry läßt die Puppen tanzen) der engen Kampfstätte eines Wrestling-Ringes.
Dies kam besonders in Japan an, wo Kesse Bienen auf der Matte 1982 den Hochi Film Award errang.

Schaue jetzt Kesse Bienen auf der Matte

Kesse Bienen auf der Matte ist derzeit nirgendwo zum Anschauen verfügbar. Merke dir den Film vor, damit du erfährst, wenn Kesse Bienen auf der Matte verfügbar wird.

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Kesse Bienen auf der Matte

6.9 / 10
17 Nutzer haben den Film im Schnitt mit Ganz gut bewertet.
2
Nutzer sagen
Lieblings-Film
0
Nutzer sagen
Hass-Film
12
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
3
Nutzer haben
kommentiert
Cast
Crew
Harry Sears
Eddie Cisco
June, Toledo Tiger
Bill Dudley
er selbst
Merle LeFevre
Clyde Yamashito
Big John' Stanley
er selbst
Regisseur/in
Kameramann/frau
Produzent/in
Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

1 Video & 10 Bilder zu Kesse Bienen auf der Matte

Ab 26. September im Kino!Gelobt sei Gott