Bruce Greenwood

✶ 12.08.1956 | männlich | 44 Fans
Beteiligt an 87 Filmen und 11 Serien (als Schauspieler/in)

Komplette Biographie zu Bruce Greenwood

Bruce Greenwood ist ein kanadischer Schauspieler und Musiker. Populär wurde er durch seine Rollen in Thirteen Days, Star Trek und Meek’s Cutoff.

Bruce Greenwood wurde am 12. August 1956 in Noranda, Quebec als Stuart Bruce Greenwood geboren. Nach zahlreichen Nebenrollen in TV und Kino konnte er 1986 das erste Mal mit einer Hauptrolle im Teenie-Kultstreifen Malibu Bikini Shop auf sich aufmerksam machen. Im gleichen Jahr wurde er auch Mitglied des Casts der preisgekrönten Krankenhausserie St. Elsewhere, für die er 45 Episoden lang (bis 1988) vor der Kamera stand. Auch in den neunziger Jahren wechselten sich Engagements in Haupt- und Nebenrollen ab. Auf der Leinwand war Bruce Greenwood beispielsweise in Wilde Orchidee (1990), Passagier 57 (1992) und zwei Filmen von Atom Egoyan – Exotica (1994) und Das süße Jenseits (1997) – zu sehen. In der von der Kritik gelobten Thriller-Serie Nowhere Man von 1995 spielt er die Hauptfigur Thomas Veil, der über 25 Folgen einer Verschwörung und dem Verlust seiner Identität auf die Spur kommen muss.

Im Jahr 2000 kann er bei Thirteen Days – in dem er John F. Kennedy verkörpert – auf seine eigenen Erfahrungen während der Kubakrise zurückgreifen und gewinnt den Satellite Award als bester Nebendarsteller. Es folgten Rollen in Blockbustern wie I, Robot, Capote, I’m Not There und Star Trek. 2010 spielte der vielbeschäftigte Bruce Greenwood an der Seite von Michelle Williams die Rolle des Stephen Meek im Independent-Western Meek’s Cutoff. Im Jahr darauf darf er dem Außerirdischen Cooper in Steven Spielbergs Super 8 per motion capture seinen Körper leihen.

Bekannt für

87 Filme & 11 Serien mit Bruce Greenwood

Bruce Greenwood: Filme & Serien

Kaufe auf DVD & Blu-Ray

Videos & Bilder

2 Videos und 18 Bilder zu Bruce Greenwood