Winter's Bone - Der große Durchbruch von Jennifer Lawrence

Winter's BoneAbspielen
© Ascot Elite
Winter's Bone
10.02.2020 - 14:10 UhrVor 8 Monaten aktualisiert
0
2
Jennifer Lawrence ist eine der profiliertesten Schauspielerinnen der Gegenwart. der Film Winter's Bone markiert dabei ihren großen Durchbruch.

Sie sei ein "beachtliches Talent auf dem Weg zu einer großen Karriere", schrieb Michael Philllips über Jennifer Lawrence in seiner Kritik zu Winter's Bone in der Chicago Tribune (via Rotten Tomatoes ). Er sollte Recht behalten. Das 2010 erschienene Drama bedeutete für die heute 29-jährige Schauspielerin den großen Durchbruch. Zahlreiche erinnerungswürdige Rollen in größeren wie kleineren Produktionen folgten.

Darum gehts in Winter's Bone mit Jennifer Lawrence

Der gerade einmal zwei Millionen US-Dollar teure Film entführt in die so genannten Ozarks, eine im Herzen Amerikas gelegene Hochlandregion. Es ist ein raues Leben für die erst 17-jährige Ree (Jennifer Lawrence) in dieser ländlichen Gegend, die Regisseurin Debra Granik in Bilderwelten eintaucht, welche Erinnerungen an die weltzerfallende Ödnis in Cormac McCarthys postapokalyptischen Roman Die Straße wecken.

Winter's Bone

Jennifer Lawrences Hauptfigur begehrt gegen die Gepflogenheiten ihrer Gemeinde auf, als sie ihre Sippschaft im Angesicht des drohenden Niedergangs konfrontiert. Ihre Familie, darunter ihre zwei jungen Geschwister sowie ihre seelisch kranke Mutter, stehen vor dem Verust ihres Heims. Denn ihr Meth-kochender Vater hat als Sicherheit für seine Kaution Haus und Land der Familie gestellt und ist verschwunden. Ree macht sich auf die Suche.

Jennifer Lawrence zwischen erster Oscar-Chance und Blockbuster-Erfolgen

Winter's Bone wurde zum Zeitpunkt seiner Veröffentlichung frenetisch gefeiert. Der Hype trug den Film bis in die Oscar-Verleihung 2011, wo er gleich viermal nominiert war, darunter als bester Film. Hätte sich Natalie Portman nicht selbstzerstörerisch als Black Swan zum Goldjungen in der Kategorie der besten Hauptdarstellin getanzt, so wäre es gut möglich gewesen, dass Jennifer Lawrence stattdessen gleich im ersten Anlauf die Trophähe geholt hätte.

Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

Doch auch ohne den Oscar folgte eine schon jetzt große Karriere. Nur ein Jahr nach Winter's Bone war sie erstmals in einem großen Franchise zu sehen. In X-Men: Erste Entscheidung spielte sie Mystique, die sie in drei danach folgenden Titeln um die Marvel-Helden zum wiederholten Male verkörperte. Zudem übernahm sie die Hauptrolle in der vierteiligen Romanverfilmung von Die Tribute von Panem, die fast drei Milliarden Dollar weltweit einspielte.

Mehr als nur Blockbuster: Jennifer Lawrence blickt aufregenden Projekten entgegen

Jennifer Lawrence versank jedoch nicht im tosenden Gewitter des Blockbusterspektakels. Besonders mit David O. Russell kam es zu einer vielbeachteten und fruchtbaren Zusammenarbeit. Für den Regisseur und Drehbuchautor stand sie bisher dreimal vor der Kamera, darunter in den überschwänglich aufgenommenen Filmen Silver Linings (2012) und American Hustle (2013) sowie Joy - Alles außer gewöhnlich (2015). Ihre Leistungen wurden u.a. mit einem Hauptdarstellerinnen-Oscar sowie drei Golden Globes geehrt.

American Hustle

Nach einer Auszeit vom Schauspiel kehrt sie demnächst auf die große Leinwand zurück. Für den italienischen Regisseur Paolo Sorrentino wird sie in Mob Girl eine in New York lebende Mutter und Ehefrau eines Mafiosi spielen, die zur Informantin für das FBI wird. In Red, White and Water von Lila Neugebauer über einen verletzten US-Soldaten mit Schwierigkeiten, zurück ins normale Leben zu finden, ist sie ebenfalls dabei. Zudem schlüpft sie für Adam McKay (Vice) in die Rolle von Unternehmerin Elizabeth Holmes, die in Konflikt mit den Behörden gerät.

Es ist fraglich, ob Jennifer Lawrence diese Aussichten heute auch ohne ihren Part in Winter's Bone genießen könnte. Zweifelsohne sollte es der Film sein, durch den die Amerikanerin ein bekanntes Gesicht erhielt. Ein Gesicht, das längst ein oft gesehenes in Hollywood und darüber hinaus ist.

Konnte euch Jennifer Lawrence damals auch schon in Winter's Bone begeistern?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News