Winchester - Das sagen die moviepiloten zum Horror-Schocker

Winchester
© Splendid / 24 Bilder
Winchester
19.03.2018 - 09:40 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
0
0
In Horrorfilmen ist Helen Mirren nicht wirklich Stammgast, doch in Winchester zeigt sie sich von einer ganz anderen Seite. Wir haben für euch zusammengefasst, was die moviepiloten vom Horror-Streifen halten.

Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes William und ihres Kindes ist Sarah Winchester (Helen Mirren) die alleinige Erbin des Waffen-Imperiums Winchester, dessen Vermögen natürlich mit dem Verkauf von Waffen aufgebaut wurde. Nach dem Verlust von gleich zwei ihr nahestehenden Menschen ist sie nun davon überzeugt, dass sie verflucht sei und glaubt, dass sie die Seelen der Menschen heimsuchen, die von Winchester-Waffen getötet wurden. Also lässt sie auf Rat eines Mediums hin in Kalifornien ein stattliches Herrenhaus errichten. Doch auch da ereignen sich bald merkwürdige Phänomene.

Bei Kritikern sorgte Winchester nicht gerade für Begeisterungsstürme, doch wie sieht das eigentlich bei unseren moviepiloten aus?

Die harten Fakten zu Winchester

  • 84 Communitybewertungen mit einem Durchschnitt von 4,7
  • 14 Kritikerbewertungen mit einem Durchschnitt von 4,3
  • 9 Kritiken und 17 Kommentare
  • 0 x Lieblingsfilm und 0 x Hassfilm
  • 129 haben sich den Film vorgemerkt, 11 sind nicht interessiert


Das sagen die moviepiloten zu Winchester


Diese Aspekte gefielen euch an Winchester

Der Staudenprinz (7) ist mit Winchester ganz zufrieden:

Tatsächlich macht "Winchester" nur wenig bis gar nichts falsch und vereint alle Elemente, die man von einem "Haunted House Film" erwartet. Jump Scares gab es zu genüge und mit Helen Mirren in der Rolle der Witwe Winchester und der mir bis hierhin relativ unbekannte Jason Clarke als Psychoonkel waren zwei mehr als brauchbare Hauptdarsteller zugange. Außerdem gefiel mir die Prämisse der Geschichte, die auf "wahren" Begebenheiten beruht, was es nicht uninteressanter macht, sehr gut. Die meisten Punkte holt für mich aber eindeutig die Atmosphäre, die gerade gruselig genug war um nicht zu übertrieben zu wirken. [...] Fazit: Kurzweiliger Gruselfilm mit genretypischer Handlung, die sich nicht viel vom Durchschnitt abhebt und guten Darstellern, der vor allem durch seine Atmosphäre besticht

Für Framolf (5) war Winchester nicht schlecht, aber auch nicht besonders gut:

Kurz und bündig: Sehenswerte Ausstattung, ordentliche Darstellerleistungen, aber weder besonders originell, noch außergewöhnlich erinnerungswürdig. Daran können auch die zahlreichen Jumpscares nichts ändern. Somit ist 'Winchester' zwar kein High-, aber auch kein Lowlight im Horrorgenre.

Diese Aspekte von Winchester konnten euch nicht überzeugen

Für LowDesert (4) war Winchester alles, nur kein Horrorfilm:

Ein Horrorfilm für Kinder oder ein Horrorfilm für Leute die keine Horrorfilme schauen oder ein Horrorfilm für Leute die gerne Biographien anschauen und glauben das wäre vielleicht so passiert. Was auch immer es war, ich glaubte einen zähen Actionfilm zu sehen.

hrxuuuu (5,5) sah das Potenzial von Winchester nicht vollständig ausgeschöpft:

Leider ein schwaches Werk der Spierig-Brothers. Die Grundidee des Filmes ist richtig gut, leider tröpfelt der Film vor sich hin und zieht keine Spannende Fäden oder Ideen, sondern zeigt sich von einem Klischee zum anderen.

Faale de Lie (5) zeigt sich von Winchester nicht begeistert, auch von Helen Mirren hat er sich mehr erwartet:

Tolle Optik und ein guter Begin. Nach ca. ner halben Stunde verläuft sich der Streifen jedoch in Belanglosigkeit und versucht dies mit ständigen Jump-Scares zu überspielen. Clarke's Performance finde ich noch passabel, von Helen Mirren darf man allerdings mehr verlangen. Kein Kinobesuch wert.

StoniS (5) hat sich wie viele andere, mehr von Winchester erhofft:

Das Thema an sich wäre ja wirklich nicht schlecht, gibt das Haus doch genug Stoff für Spekulationen und Grusel her. Man merkt auch, dass die Filmemacher viel wollten - leider zu viel. Meine Erwartungen wurden nicht erfüllt, auch Helen Mirren kann das Ruder nicht rumreißen. Phasenweise wirkt der Film auch wie reine Werbung für die alten Waffen der Firma Winchester. Tja...da wäre mehr möglich gewesen. Zusatz: Leider nur Jumpscare als Gruselwerkzeug - nach 4-5 der Schreckmomente fürchteten sich nicht mal mehr die zart besaiteten Kinobesucher.


Euer moviepilot-Fazit zu Winchester

Die Meinungen der moviepiloten zu Winchester sind sehr durchwachsen. Bis auf eine positive und eine unentschlossene Stimme wart ihr von Winchester nicht wirklich überzeugt. Im Schnitt wurde Winchester von euch mit 5 bis 5,5 Punkten eher mittelmäßig bewertet. Einige bereuten es sogar, extra dafür ins Kino gegangen zu sein. Selbst Helen Mirrens Leistung riss euch nicht vom Hocker. Wer also mit einer niedrigen Erwartungshaltung ins Kino geht, sollte von Winchester nicht enttäuscht werden. Ein richtiger Horror-Schocker sieht eurer Meinung nach allerdings anders aus.

Wie hat euch Winchester gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News