Community

Westworld verlässt in der 2. Staffel die Westernwelt

26.07.2017 - 18:30 Uhr
5
1
Westworld - S02 Comic Con Trailer (English) HD
1:50
Westworld: SWAbspielen
© HBO
Westworld: SW
Im Interview bestätigten die Westworld-Produzenten, dass die 2. Staffel die Westernwelt verlassen wird und diskutierten, wie es darüber hinaus weitergehen wird.

Erst vor ein paar Tagen veröffentlichte HBO auf der Comic-Con in San Diego einen ersten Trailer zur 2. Staffel von Westworld, der uns einen Blick auf die kommenden blutigen Ereignisse werfen ließ. Die Produktion der neuen Staffel hat dabei gerade angefangen, eine Ausstrahlung ist erst für ein unbekanntes Datum 2018 angesetzt, doch nun gibt es erneut frische Infos zu der Science-Fiction-Serie. Im Interview mit TV Insider  verrieten die Ausführenden Produzenten Jonathan Nolan und Lisa Joy weitere Details zum Schauplatz Nolan:

Ich denke, eine der Sachen, auf die wir in der 2. Staffel am meisten gespannt sind, sind die Dinge außerhalb von Westworld. Ihr werdet einen Blick auf die reale Welt außerhalb des Parks bekommen. Die 1. Staffel war ehrgeizig. Staffel 2 ist allerdings doppel so ehrgeizig in Hinsicht auf Umfang und Ausmaß.

Zur Erinnerung: Westworld spielt in einer Zukunft, in der Menschen zum Urlaub in den futuristischen Themenpark fahren, wo sie für eine bestimmte Zeit in eine historische Epoche zurückversetzt werden, um dort ungefährliche Abenteuer mit menschenähnlichen Robotern zu erleben. Das Stichwort "ungefährlich" wurde dabei in der 1. Staffel relativiert, als die Roboter ihr eigenes Bewusstsein entwickelten. Während wir inzwischen ein gutes Bild von der Westernwelt des Themenparks haben, ist die Welt außerhalb noch ein absolutes Mysterium: Ob es sich lediglich um eine unbestimmte Zeit in der Zukunft handelt, auf einem anderen Planeten oder auf einem größeren Raumschiff spielt, ist derzeit noch ungewiss.

Mehr: Westworld - Blutiger Aufstand im Comic-Con-Trailer zur 2. Staffel

Gleichzeitig sind jedoch auch einige der anderen Epochen des Parks noch vollkommen unentdeckt und die letzte Episode der 1. Staffel verriet bereits etwas von der mit Samurai ausgestatteten SW World. Wofür dieses SW steht, ist aktuell noch nicht klar, wurde im Interview jedoch weiter diskutiert. Jonathan Nolan:

Wir sind sehr auf die Geschichte, die wir erzählen, die Charaktere und ihre Welt eingestellt. Aber das Konzept, in einige andere dieser Welten zu schauen, ist auch sehr spannend. Sollten wir irgendwas wie SW drehen, denke ich, es wäre cooler, wenn es Shogun World [Anm.: statt dem häufig vermuteten Samurai World] heißen würde.

Lisa Joy ergänzt:

Wir werden eine Erweiterung von Westworld in vielerlei Hinsicht sehen. Wir sind nicht nur potenziell interessiert daran, eine neue Welt mit den Initialen SW zu erkunden, sondern wir wollen auch die Charaktere in der Welt besser kennenlernen, die uns bereits vertraut ist, und einige andere Charaktere, die wir treffen werden, die halb Gastgeber und halb Mensch sind.
Wir dürfen also weiterhin gespannt sein auf weitere Orte und Charaktere, ohne uns gleichzeitig von dem bereits Bekannten verabschieden zu müssen. Wie das dann allerdings letztendlich aussehen wird, bleibt abzuwarten, bis die 2. Staffel von Westworld startet.

Was erhofft ihr euch von der 2. Staffel von Westworld?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News