The Avengers heute im TV - Ist Agent Coulson wirklich tot?

08.03.2018 - 20:00 Uhr
29
0
Marvel's The Avengers und Agent Coulson
© Disney
Marvel's The Avengers und Agent Coulson
Marvels The Avengers versammeln sich heute Abend um 20:15 Uhr auf VOX. Dabei müssen die Superhelden allerdings einen Verlust verbuchen, nämlich den von Agent Coulson. Oder ist der Agent am Ende gar nicht tot?

Heute Abend um 20:15 Uhr zeigt VOX im deutschen Fernsehen mit Marvel's The Avengers die erste große Vereinigung der Superhelden (die dritte steht mit Avengers 3: Infinity War am 26.04.2018 im Kino an). Iron Man (Robert Downey Jr.), Captain America (Chris Evans), Black Widow (Scarlett Johansson), Thor (Chris Hemsworth), Hawkeye (Jeremy Renner) und Bruce Banner aka der Hulk (Mark Ruffalo) müssen ihre Egos in dem Film in den Griff bekommen, um sich mit vereinten Kräften gegen die Bedrohung zu stellen, die Loki (Tom Hiddleston) in New York entfesselt.

Zusammengebracht werden die ungleichen Rächer der Avengers dabei von Nick Fury (Samuel L. Jackson), dem Leiter einer Organisation namens S.H.I.E.L.D. (Strategic Homeland Intervention, Enforcement and Logistics Division). Auch seine rechte Hand, Agent Phil Coulson (Clark Gregg), trug zuvor viel zur heldenhaften Zusammenführung bei. Doch er muss in The Avengers schließlich sein Leben lassen ... oder etwa doch nicht?

The Avengers: Agent Coulsons Tod

Agent Coulson als fester Bestandteil des MCU?

Agent Phil Coulson war den aufmerksamen Marvel-Zuschauern schon vor The Avengers ein Begriff. Immerhin hatte er als Nebenfigur bereits Auftritte in Iron Man, Iron Man 2 und Thor sowie in zwei der Kurzfilme namens Marvel One-Shot. Umso trauriger ist das Schicksal des S.H.I.E.L.D.-Angestellten, dessen ganzer Stolz seine Superhelden-Kartensammlung war, als er in The Avengers von Loki mit dessen Zepter durchbohrt  wurde und den Heldentod starb, der die Superhelden schließlich vereinte.

Wer den weiteren Verlauf der Filme des Marvel-Kino-Universums (MCU) kennt, weiß, dass Agent Coulson (bisher) in keinem der darauffolgenden Blockbuster erneut auftrat. Was die Superhelden betrifft, scheint er für sie also ein für allemal tot zu sein. Doch im Fernsehbereich von Marvel sieht die Sache schon ganz anders aus, denn hier musste Clark Gregg seine Rolle nach dem Leinwandtod keinesfalls an den Nagel hängen.

Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. rund um Phil Coulson

Phil Coulson - Das Leben in Serie nach The Avengers

Für Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. kehrte Agent Coulson 2013 nämlich zurück. Der Fan-Liebling wurde (Achtung, Spoiler zu Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.) eigens für die Serie zu neuem Leben erweckt. Während er sich dort lange an seine wundersame Wiederauferstehung nur als "Tahiti-Urlaub" erinnern konnte, verbarg sich dahinter in Wahrheit ein Experiment: Er wurde mithilfe des außerirdischen Blutes der blauen Kree  zurückgeholt, was ihn, von einigen Nebenwirkungen einmal abgesehen, wieder voll einsatzfähig machte. Seitdem leitet er im Verborgenen ein Agenten-Team, das sich mit ihm als Anführer bereits fünf Staffeln auf den Bildschirmen halten konnte. Die Kino-Superhelden wissen davon nichts, sehr wohl aber S.H.I.E.L.D.s Ex-Direktor Nick Fury, der in den Folgen 2 und 22 der 1. Staffel Gastauftritte absolvierte.

Vermisst ihr Clark Gregg als Agent Coulson in den Marvel-Kinofilmen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News