Super Dragon Ball Heroes - Auf die nächste Episode müssen wir länger warten

18.07.2018 - 19:20 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
Vegetto Blue und Cumber
Bandai Namco Entertainment
Vegetto Blue und Cumber
0
0
In der 2. Super Dragon Ball Heroes-Episode treffen unsere Helden auf den bösen Saiyajin, doch was könnte sie nach diesem Kampf noch alles erwarten?

Montag feierte die 2. Super Dragon Ball Heroes-Episode in Japan ihre Premiere und in den gerade einmal neun Minuten ist einiges passiert. Der böse Saiyajin Cumber (akkurater wäre Kanbā) konnte sich aus seinem Gefängnis befreien und stellt sich Son-Goku, Vegeta sowie Mai entgegen, die noch immer nach Trunks suchen. Cumber stellt sich als gefährlicher Gegner heraus, weshalb sich unsere Helden letztendlich zu einer Potara-Fusion gezwungen sehen. Mit Vegettos Sprint in Richtung Cumber endet die Folge, doch eine Fortsetzung der Geschichte ist gewiss.

Auf Super Dragon Ball Heroes Episode 3 werden wir länger warten

Nachdem Folge 2 des PR-Anime Montag veröffentlicht wurde, gab Bandai Namco Entertainment bekannt, die 3. Episode wird erst im September 2018 starten. Einen genauen Termin nannte man jedoch noch nicht, doch wir wissen bereits, dass Vegetto im Kampf gegen Cumber seine Kaioken nutzen wird. Im Rahmen des Jump Victory Carnival, der derzeit in Tokio stattfindet, gewährte Bandai Namco zudem einen Ausblick auf die Zukunft der Reihe.

Future Trunks, Majin Ozotto, Hatchiyack und Cumber

So wurden im Rahmen einer Super Dragon Ball Heroes-Präsentation - das Spiel feiert dieses Jahr sein achtjähriges Bestehen - einige Charaktere gezeigt, die demnächst einen Auftritt im Spiel haben dürften. Das oberhalb dieser Zeilen eingefügte Bild gewährt uns beispielsweise einen Blick auf Future Trunks als Dreifachen Super-Saiyajin, eine Form, die er in Heroes nicht zum ersten Mal benutzt. Neben ihm sehen wir Majin Ozotto, von dem bereits am Ende der ersten Super Dragon Ball Heroes-Episode ein Bild gezeigt wurde. Besonders interessant sind indes die beiden Charaktere auf der rechten Seite. Einmal sehen wir dort Hatchiyack in einer neuen Form. Diese Figur wurde 1993 im Rahmen einer OVA (Dragon Ball Z - Plan zur Beseitigung der Saiyajins) eingeführt. Ob er sich ebenfalls auf dem Prison Planet befindet, wissen wir jedoch nicht. Ganz rechts sehen wir zudem noch Cumber in seiner Goldenen Ōzaru-Form. Ob wir ihn so ebenfalls im PR-Anime sehen werden, ist jedoch ungewiss.

Ein zweiter Vegetto erscheint

In einem Gameplay-Trailer, welcher bei der Super Dragon Ball Heroes-Präsentation gezeigt wurde, sahen wir mehr von Son-Gokus Kampf gegen Cumber. Letztendlich soll unser Held dieses Kräftemessen jedoch verlieren, weshalb Son-Goku geschlagen im Staub liegt. Dafür bringen sich Son-Goku: Xeno und Vegeta: Xeno in Stellung, um sich mit dem bösen Saiyajin zu messen. Mithilfe ihrer Potara-Ohrringe verschmelzen sie zu Vegetto.

Vegetto: Xeno als Vierfacher Super-Saiyajin

Da sie, anders als ihre Dragon Ball Super-Gegenstücke, jedoch nicht über die Macht des Super-Saiyajin Blue verfügen, fusionieren sie als Vierfache Super-Saiyajin. Somit sehen wir erstmals Vegetto in dieser aus Dragon Ball GT bekannten Verwandlung. Vegetto: Xenos Kampf gegen Cumber bekommen wir indes nicht nicht zu Gesicht, doch vielleicht könnte das ja noch in einem zukünftigen Super Dragon Ball Heroes-Opening oder einer kommenden Episode des PR-Anime passieren.

Was sagt ihr zu diesem Ausblick in die Zukunft von Super Dragon Ball Heroes?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News