Snowpiercer Staffel 2: Das neue Video ruiniert den wichtigsten Twist der Serie

16.07.2020 - 10:31 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
4
1
SnowpiercerAbspielen
© TNT/Netflix
Snowpiercer
Der Teaser-Trailer für die 2. Staffel von Snowpiercer enthüllt einen großen Twist. Es folgen massive Spoiler für die Science-Fiction-Serie, die in Deutschland bei Netflix läuft.

Achtung, dieser Artikel enthält massive Spoiler zum Staffelfinale von Snowpiercer! Seit Montag steht die 10. und letzte Folge der 1. Staffel von Snowpiercer bei Netflix bereit. Die Science-Fiction-Serie des amerikanischen Senders TNT basiert lose auf Comics von Jacques Lob, Benjamin Legrand und Jean-Marc Rochette sowie dem gleichnamigen Kinofilm von Bong Joon-ho.

Trotz einiger Parallelen ging die Serie im Staffelfinale ihren eigenen Weg bzw. folgte ihren eigenen Schienen. Noch während des Abspanns sahen die amerikanischen Zuschauer den Teaser-Trailer für Staffel 2 von Snowpiercer. Es muss ein seltsames Erlebnis gewesen sein, denn das kurze Video enthält eine viel größere und wichtigere Enthüllung als die letzte Folge von Staffel 1.

Wer die nächsten Monate ohne Kenntnis des Twists weiterleben will, sollte jetzt abspringen (und sich von verschneiten Ecken des Internets fernhalten).

Noch da?

Snowpiercer Staffel 2: Das passiert im Teaser-Trailer

30 Sekunden ist der Teaser-Trailer lang, welcher mit dem Finale der 1. Staffel beginnt: Der nur noch 994 Wagen lange Schneekreuzer wurde im vereisten Chicago durch das Manöver des Versorgungszuges "Big Alice" zum Stillstand gezwungen.

"Die Menschen im Snowpiercer werden sich niemals ergeben", verkündet André Layton (Daveed Diggs), doch ein Herr mit Gehstock hat etwas dagegen. Es handelt sich um Sean Bean als totgeglaubter Mr. Wilford.

Schaut euch den Teaser für die 2. Staffel von Snowpiercer an:

Snowpiercer - S02 Teaser (English) HD
Abspielen

Ausgestattet mit einem äußerst kuschelig aussehenden Wintermantel betritt Wilford seinen Zug und verspricht:

Ich bin zurück und gekommen, um mir das zu nehmen, was mir gehört.

Quicklebendig sieht Wilford aus, nachdem ihn Melanie Cavill (Jennifer Connelly) bei Abfahrt des Zuges vor sieben Jahren in der Kälte zurückgelassen hatte. Er ist nicht der einzige totgeglaubte Rückkehrer von damals.

In der letzten Folge von Staffel 1 lernen wir eine Passagierin von Big Alice kennen: Als sich die stählerne Luke öffnet, steht die 17-jährige Alexandra (Rowan Blanchard) auf der anderen Seite. Sie ist die verlorene Tochter von Melanie. Und dieser Twist sieht nach Ansicht des Teasers noch lächerlicher aus, als er sowieso schon ist.

Mr. Wilford im Teaser: Das untergräbt das Staffelfinale

Sean Beans Casting in der 2. Season wurde im Oktober 2019 bekanntgegeben, allerdings enthielt die damalige Meldung (via Deadline ) keine Informationen über seine Rolle. Der Auftritt des vermeintlichen Genius war wahrscheinlich, aber nicht sicher. Die Audio-Schnipsel von Wilford, die wir in der Serie hören, ließen auf Bean schließen, doch Flashbacks wären ebenso drin gewesen wie eine überraschende Rückkehr.

Sean Bean im Snowpiercer-Teaser für Staffel 2

Das Problem liegt jedoch weniger darin, dass Beans Auftritt als Wilford verraten wurde. es entsteht vielmehr durch die Kombination von Timing und Kontext.

Die Tür-Öffnung im Finale gehört zu den spannenderen Momenten der Serie. Gefühlt ewig dauert es, bis sich die Schweißnähte treffen und die Menschen im Snowpiercer endlich erfahren, wer dahinter steht.

Dann wird ausgerechnet Alexandra enthüllt, eine Figur, die nur einer Person im Zug etwas bedeutet und diese ist nicht einmal anwesend. Mel quält sich nämlich draußen im Schnee ab.

Schade, dass wir Ruths Reaktion auf Wilford nicht im Finale gesehen haben

Der Twist richtet sich im Endeffekt an uns Zuschauer, die zuvor durch ausgedehnte Rückblenden mühsam daran erinnert werden mussten, dass Alexandra existiert(e). Die Figur ist kein integraler Bestandteil der Snowpiercer-Story, Wilford hingegen schon. Für sich alleinstehend endete das Staffelfinale in einer massiven Enttäuschung. Durch die Wilford-Enthüllung im Teaser wirkt es sogar lachhaft.

Warum enthüllt Snowpiercer Mr. Wilford im Teaser für Staffel 2?

Die Verantwortlichen setzen die Rückkehr Wilfords ähnlich ein wie es Lucasfilm mit dem finstere Gelächter des Imperators vor dem Start von Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers tat. Der dramaturgische Moment im Film wurde damals dem Werbe-Effekt untergeordnet und damit seiner Kraft beraubt.

Nun wissen wir Monate vor der eigentlichen Rückkehr Wilfords in Serienform bereits darüber Bescheid. Diese Vorgehensweise soll verbunden mit dem dermaßen vertrauten Schauspielergesicht bei Laune halten bis Staffel 2.

Die Menschen im Snowpiercer starren Alexandra an

Das Wissen über den Verbleib von Wilford bedeutet Macht in Staffel 1 der Serie und gleich mehrere Handlungsstränge in den 10 Folgen werden durch den Umgang damit beeinflusst. Das Ränkespiel der 1. Klasse, die Motivation für die Rebellion von Tailies und 3. Klasse, Melanies Sturz: Der halbe Plot der 1. Staffel arbeitet sich an Wilfords gottgleicher Präsenz ab.

Netflix-Zuschauer sehen den Teaser am Ende der Staffel nicht

Wilford entwickelt sich zum wichtigsten Element für das Machtgefüge im Snowpiercer und das vor seinem ersten Auftritt. Umso bedauerlicher ist es da, dass diese lang erwartete Auflösung allenfalls zum Beiwagen des tuckernden Handlungs-Motors verkommt. Im Grunde ähnelt diese Umsetzung einer Abspann-Sequenz, nur gehört die Wilford-Offenbarung in dieser Form nicht einmal zur Serie. Netflix-Zuschauer in Deutschland sehen sie nämlich nicht.

Der Umgang mit Staffelfinale und Wilford-Twist kann auch als weiterer Hinweis auf die turbulente Entwicklungsgeschichte von Snowpiercer gelesen werden. Etwas planlos und überstürzt wirkt die Prioritätensetzung zwischen Serie und Werbemaßnahmen. Dabei wäre es doch so schön gewesen, Sean Bean mal wieder mit Kopf (und lebendig) in der 10. Folge eines Serien-Events zu sehen.

Snowpiercer im Podcast: Wie gut ist die 1. Staffel?

In dieser Folge von Streamgestöber diskutieren wir die ersten 10 Folgen der Serie. Wir sprechen über die Twists und das überraschende Finale und fragen uns, wie es in Staffel 2 weitergehen wird.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wurde das Potenzial des dystopischen Snowpiercer-Konzepts ausgeschöpft? Und wo liegen die Stärken und Schwächen der Serie?

*Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Mit dem Kauf unterstützt du Moviepilot.

Was haltet ihr von der Wilford-Auflösung und dem Finale der 1. Staffel von Snowpiercer?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News