Community Blog
In dieser Stadt gibt es nur Geheimnisse ...

Riverdale - Ein Rückblick auf die 1. Staffel

Archie, Veronica, Jughead und Betty (von links)
© The CW
Archie, Veronica, Jughead und Betty (von links)
Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Du interessierst dich auch so für Superhelden-Filme wie ich, dann lese dir meine Artikel zu ihnen durch und hinterlasse doch gerne deine eigene Meinung dazu.

(Achtung: Spoilerwarnung!)

Man sollte die Dinge die in Riverdale geschehen sind eigentlich eher düster finden. Doch so wie es Jughead Jones ganz treffend bezeichnet...

What? Sardonic humor is just my way of relating to the world.

...geht's natürlich auch.

Riverdale handelt von den vier Freunden Archie Andrews (K.J. Apa), Veronica Lodge (Camila Mendes), Betty Cooper (Lili Reinhart) und Jughead Jones (Cole Sprouse) die einen grausamen Mord erleben müssen, der nicht nur sie sondern die ganze Stadt erschüttert. Wer steckt dahinter? Was weiß die Schwester (Madelaine Petsch) des verstorbenen Jason Blossom?

Our story is about a town; a small town and the people who live in the town. From a distance, it presents itself like so many other small towns all over the world...safe, decent, innocent. Get closer though and you start seeing the shadows underneath. The name of our town is "Riverdale".

- Jughead

Riverdale ist eine Serie des US-Amerikanischen TV Senders The CW und wurde von Greg Berlanti (The Flash) entwickelt und produziert. Die 1. Staffel lief ab dem 26. Januar 2017 in den USA im Fernsehen und ist seit dem 27. Januar 2017 auf Netflix in Deutschland abrufbar. Die Dreharbeiten fanden in Vancouver statt. Die zweite Staffel ist gerade in Produktion und dessen erste Folge ist ab dem 12. Oktober 2017 immer wöchentlich auf Netflix in deutscher Sprachausgabe zu sehen.


A touch of evil


Auf die Serie bin ich zufällig gestoßen, als ich mal wieder bei Netflix nach neuem Serien-Futter unterwegs war. Der Trailer hat mich sehr angesprochen, da ich generell ein Fan von Highschool-Serien/Filmen bin. Deshalb mochte ich auch Netflixs Eigenproduktion Tote Mädchen lügen nicht und den Film Vielleicht lieber morgen unter anderem sehr. In deren Genre lässt sich Riverdale auch recht passend einordnen. Es ist zum einen eine Highschool-Drama-Serie, aber auch eine Mystery-Krimi-Serie. Die Serie vereint viele Genre und damit auch viele Thematiken. Freundschaft, Liebe, Verlust, Mord, Komödie, Homosexualität und Familie sind einige davon.

Wer sich nochmal ein Bild von der Serie machen möchte kann hier den Trailer ansehen:


https://www.youtube.com/watch?v=HxtLlByaYTc


13 Folgen à 42 Minuten bietet die erste Staffel von Riverdale. Und alle Folgen haben mich gepackt! Allein die Pilotfolge (Chapter One: The River’s Edge) öffnet sehr viele Handlungsstränge. Der Mord an Jason Blossom, Betty, die in ihren besten Freund verliebt ist und ein neues Mädchen in der Stadt, die Archie gleich den Kopf verdreht: die geheimnisvolle Schönheit Veronica Lodge.

Riverdale hat so viele Geschichten und Mysterien begraben, dass man sie alle am liebsten sofort selbst lüften möchte und sich deshalb die Folgen auch gut in einem Marathon reinziehen kann.

Es wird nie langweilig und dem treuen Zuschauer werden am Ende jeder Folge neue Cliffhanger - mal größere mal kleinere - geboten. So hält man die Menschen vor der Glotze... Aber das ist in diesem Fall gut, oder? Dann hat man nie den Eindruck, dass man seine kostbare Zeit mit etwas niveaulosen und überflüssigen verschwendet.


Six more reasons for you to grab that ginger bull by the horn, tonight.


Und die besten Charaktere der Serie sind dabei nicht unbedingt immer die Hauptdarsteller. Kevin Keller (Casey Cott) ist der schwule Sohn des örtlichen Sheriffs und befreundet mit Archie und Co. Seine amüsanten Sprüche sind durchweg zum Schmunzeln. Seine Konversationen mit der zickigen Cheerleaderin Cheryl Blossom sind ebenfalls purer Genuss...

Kevin: Is cheerleading still a thing?

Cheryl: Is being the gay best friend still a thing?!

Dennoch sind die Hauptcharaktere selbstverständlich keine Fehlbesetzungen oder dergleichen. K.J. Apa macht seine Sache gut und kann auch noch sehr gut singen. Die Mädchen Betty Cooper und die schlagfertige Veronica Lodge sind besonders hervorzuheben. Sowohl die Eine (das vermeintlich unschuldige Mädchen) als auch die Andere (mit familiären Intrigen) bringen das Liebesleben von Archie Andrews ganz schön durcheinander. Für den Zuschauer ist das sehr unterhaltsam und man fiebert seiner persönlichen Favoritin zu, der man es am meisten gönnen würde mit Archie zusammenzukommen.

Doch damit nicht genug, denn der Mädchenschwarm Archie hat ebenfalls eine dunkle Seite an sich, die er mit allen Mitteln versucht zu verheimlichen. Seine Affäre mit der Musiklehrerin Geraldine Grundy (Sarah Habel). Eine Beziehung, die beide noch in Schwierigkeiten bringen wird.

Und dann wäre da noch Archies bester Freund Jughead "Jug" Jones (Cole Sprouse). Ein Außenseiter den manche vielleicht einen "weirdie" nennen würden. Er erzählt dem Zuschauer die Geschichten von Riverdale aus dem Off und schreibt darüber einen Roman. Auch er hat Probleme mit seinen Eltern, zumindest mit seinem kriminellen Dad (Skeet Ulrich). Jughead ist eine der interessantesten Figuren in der Serie und im weiteren Handlungsverlauf gönnt man ihm die Liebesbeziehung zu Betty Cooper sehr; so süß die Zwei!


Veronica oder Betty? Diese Frage dürfte sich Archie im Verlauf der gesamten ersten Staffel gestellt haben. Veronica Lodge steht dabei für Feuer und Schlagfertigkeit. Das kann man sehr gut an diesem Zitat sehen:

I know her brother died and everything,

but Cheryl Blossom truly is the antichrist.

Das ist definitiv ein Satz den Betty Cooper, das brave Schulmädchen von Nebenan, nicht einfach so sagen würde. Oder doch? Nun ja, auch Betty hat so ihre Geheimnisse und eine Seite an sich, die selten hervordringt. Doch wenn es mal passiert, dann bluten entweder die Innenseiten ihrer Handflächen oder ein Mädchen-schikanierender Junge wird für sein Verhalten bestraft.

Es wird spannend zu sehen sein, wie sich die Beiden in der zweiten Staffel weiterentwickeln und ob sie jeweils mit ihren Jungs zusammenbleiben werden (Betty mit Jug und Veronica mit Archie)...


And it goes running all through the night

Die Atmosphäre in Riverdale ist faszinierend! Man hat das Gefühl, diese Stadt gibt es wirklich so, wie sie da gezeigt wird. Die Highschool, das Autokino, das Blossom-Anwesen...

Und das liegt nicht nur an der guten Postproduktion, die Effekte über das kontrastreiche und glanzig-farbige Bild legt, sondern auch an einem ganz besonders wichtigem Element einer jeden Film-oder Serienproduktion: Die Musik.

Blake Neely (Arrow) zeichnet sich für die Kompositation des Soundtracks verantwortlich. Ein klangvolles Hauptthema, wenn die Ereignisse der letzten Folge gezeigt werden, und generell ein großartiger Score! Hervorzuheben sind da die Stücke "All is Ok with Milkshakes", "Long Reach" und "If You Love Me".

Des weiteren wird in der Serie auch sehr viel vom Cast gesungen (unter anderem von den "Pussycats"), wie es in diesem Video wundervoll zu hören ist:

https://www.youtube.com/watch?v=LndF8nP68u4

Der Song heißt "These Are The Moments I Remember" und gefällt mir mit am besten. Es gibt aber noch viel mehr Beispiele wie "All Through The Night" oder "I Feel Love" von den "Pussycats". Deshalb sollte man sich neben der Serie unbedingt auch den Soundtrack anhören! Ich habe vermutlich noch keine Serie gesehen, in der der Score und die gesungenen Stücke der Schauspieler so gut waren wie hier.



Every moment we're together
Is a moment I remember

Und all diese Dinge machen diese Serie zu einer großartigen und starken Teenie-Mystery Serie. Der starke Cast, die Optik, die Musik, die Spannung und der damit einhergehende Suchtfaktor. Ich kann die zweite Staffel kaum erwarten und hoffe, dass es genauso sehenswert weitergehen wird wie zuvor. Die Serie hat meiner Meinung nach das Potential zu einem modernen Klassiker unter den Teenie-Serien von heute zu werden. Die sympathischen Charaktere machen immens Spaß und ich freue mich darauf mit ihnen erneut in eine Stadt voller Geheimnisse einzutauchen...


Was haltet ihr von der Serie? Ich würde mich sehr über eifrige Diskussionen in den Kommentaren freuen.


(Quelle: Wikipedia)

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Du interessierst dich auch so für Superhelden-Filme wie ich, dann lese dir meine Artikel zu ihnen durch und hinterlasse doch gerne deine eigene Meinung dazu.
Deine Meinung zum Artikel Riverdale - Ein Rückblick auf die 1. Staffel
3a6681c9e6ce4c8f94aeb2a2bce56e3e