Halo Nightfall

Ridley Scott produziert weitere Halo-Serie

10.06.2014 - 17:00 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
4
1
Halo Nightfall
© Microsoft
Halo Nightfall
Microsoft plant neben der Serie in Zusammenarbeit mit Steven Spielberg einen weiteren filmischen Ausflug in das Halo-Universum. Auf der diesjährigen E3 wurde die digitale Mini-Serie Halo Nightfall angekündigt, die von Ridley Scott produziert werden soll.

Halo erscheint vorerst nicht als Film, sondern als Serie – das jedoch gleich zweimal. Wir berichteten, dass Microsoft mit Showtime verhandelt, um die Live-Action-Serie Halo ins Fernsehen zu bringen. Steven Spielbergs Amblin TV tritt als Produktionsfirma auf. Auf der gerade stattfindenden E3 hat Microsoft selbstverständlich auch eine Pressekonferenz abgehalten, aber nichts zu dieser Serie gesagt. Stattdessen kündigte der Konzern Halo Nightfall an. Die Serie soll ähnlich der Web-Serie Halo 4: Forward Unto Dawn eine “digitale Serie” mit einem kleineren Budget sein. Als Produzenten verpflichtet Microsoft Ridley Scott.

Der Name verrät mehr, als es auf den ersten Blick scheinen mag. Aufmerksame Halo-Spieler erkennen hier den Titel eines Levels aus Halo: Reach. Darin bewegen wir uns allerdings ganz untypisch für Halo sehr leise und vorsichtig. Es handelt sich dabei meist um verdeckte Infiltrations- und Stealth-Missionen. Laut /Film spielt Mike Colter in Halo Nightfall einen “chirurgisch verbesserten Supersoldaten” namens Marlowe, bei dem es sich nicht um Master Chief handelt. Im 26. Jahrhundert schlägt sich der Protagonist als “aufsteigender Stern in einer futuristischen Armee” durch, “gebeutelt von Aspekten des militärischen Industriekomplexes, an dem er Teil hat. Durch seine vorsichtige und logische Herangehensweise an Kampfsituationen inspiriert er seine Mitstreiter.

Mehr: Nächste Halo-Serie in den Startlöchern

Sergio Mimica-Gezzan übernimmt die Regie von Halo Nightfall, während Paul Scheuring (Prison Break) für das Skript verantwortlich zeichnet. Halo Nightfall erscheint als Teil der großen Master Chief Collection, die Microsoft am 11. November für Xbox One veröffentlicht. Allerdings erscheint eine wöchentliche Ausstrahlung davor über Xbox Live nicht unwahrscheinlich. Auf lange Sicht bemüht sich Microsoft, Xbox Live als Konkurrent zu Angeboten wie Netflix oder Hulu zu etablieren. Wenn der Konzern das schaffen will, erwarten uns wahrscheinlich noch viele spannende Serien und Filme wie die beiden geplanten Projekte zu Halo. Wir freuen uns darauf und begrüßen diesen Schritt. Hoffentlich kommt etwas Ansehnliches dabei heraus. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht.

Freut ihr euch auf Halo Nightfall? Was haltet ihr von der Ausrichtung?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News