Phantastische Tierwesen 2: Cover gibt Hinweise für Harry Potter-Fans

31.05.2018 - 10:50 Uhr
0
0
Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen - Teaser Trailer (Deutsch) HD
1:52
Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds VerbrechenAbspielen
© Warner Bros.
Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen
Phantastische Tierwesen 2 hat das Umschlagbild seines Drehbuchs veröffentlicht - und der spurensuchende Harry Potter-Fan wird darauf so einige Hinweise finden, die auf wichtige Handlungselemente des Sequels hindeuten.

Der Kinostart von Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen ist mit dem 15.11.2018 zwar noch ein paar Monate entfernt, aber wir wissen bereits, dass das von J.K. Rowling geschriebene Drehbuch (wie schon Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind) zum Kinostart auch in Buchform herausgebracht werden wird. Auf Pottermore  wurde jetzt schon das Cover des am 16.11.2018 erscheinenden englischen Skripts veröffentlicht, was Anlass zu zahlreichen Spekulationen bietet, denn darauf könnten sich einige Handlungshinweise und angedeutete Geheimnisse verstecken.

Was bedeuten die Symbole auf dem Cover des Phantastische Tierwesen 2-Drehbuchs?

Das vom Grafik-Team MinaLima gestaltete Drehbuch-Cover zu Phantastische Tierwesen 2 präsentiert sich, wie schon das Umschlagbild des ersten Drehbuchs, mit verschlungenen Linien und Formen im Jugendstil. Dass das Sequel vorrangig in Paris spielen soll, erklärt die zentrale Position des Pariser Eiffelturms. Ebenso mittig treffen wir unten das vom Elderstab "durchbohrte" Symbol der Heiligtümer des Todes an. Da in der Fortsetzung die Freund-/Feindschaft von Dumbledore und Grindelwald (Jude Law und Johnny Depp) ein wichtiges Element sein wird und dieses Zeichen sie auf besondere Weise verbindet, wurde in Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2 das letzte Wort zu diesen "Geschenken des Todes" also längst nicht gesprochen. Und wem das noch nicht reicht, der darf außerdem einen Blick auf den Totenschädel ganz oben im Zentrum werfen, der jeden Harry Potter-Kenner an das Dunkle Mal erinnern dürfte. Wenn das mal keine düsteren Aussichten sind!

Drehbuch-Cover von Phantastische Tierwesen 2

Welche phantastischen Tierwesen sind auf dem Cover zu sehen?

Auch jede Menge magischer Kreaturen finden sich auf dem Phantastische Tierwesen-Drehbuch, sodass wir wohl keine Angst haben müssen, dass die Namensgeber der Reihe im neuen Teil zu kurz kommen werden: Links und rechts des Eiffelturms räkelt sich in Schwarz der definitiv zurückkehrende Niffler und gleich daneben (zur Mitte hin in Gold) der doppelte Bowtruckle (Hallo, Picket!). Schwerer zu identifizieren sind da schon die Tierwesen in der linken und rechten unteren Ecke, die wir im Sequel vermutlich erst noch kennenlernen müssen (die Luftblasen deuten ein Wasserwesen an, Cinemablend  vermutet vielleicht sogar einen Grindeloh in Hogwarts). Außerdem spreizt ein Vogel seine Flügel vom Eiffelturm weg und wenn das (den flammenden Federn zufolge) tatsächlich ein Phönix ist, dann könnte uns Phantastische Tierwesen 2 vielleicht sogar erzählen, wie Dumbledore und Fawkes sich einst trafen. Auf dem oberen Teil des Covers lassen sich außerdem zwei Thestrale erkennen, die in so etwas wie Schlangen oder Drachen übergehen.

Rätsel geben außerdem die schwarzen Katzen unten auf, die einerseits einfach eine Pariser Jugendstil-Referenz an Toulouse Lautrecs berühmtes Bild Tournée du Chat Noir  sein könnten, andererseits jedoch als Zaubererhaustier und McGonagall-Animagus durchaus eine tiefergehende Bedeutung bergen könnten. Gleiches gilt für die Frauenköpfe links und rechts, die zum Jugendstil passen, genauso aber zum Beispiel eine Dame des Meervolkes repräsentieren könnten.

Das erste Tierwesen-Drehbuch-Cover steckte schon voller Hinweise

Spurensuche in den Details des Drehbuch-Covers von Phantastische Tierwesen 2

Zuletzt sollten schließlich auch die kleinsten Details auf dem Drehbuch-Cover von Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen nicht übersehen werden: Die schreibende Feder über dem Titel steht wohl einfach (wie schon auf dem Skript zu Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind) für das geschriebene (Dreh-)Buch ein, was wir hier vor uns sehen. Mittig rechts befindet sich hingegen ein Vorhängeschloss mit den Initialen N.F. - was mit ziemlicher Sicherheit für den Alchemisten Nicolas Flamell steht, der im Tierwesen-Sequel einen Auftritt haben wird. Bekanntermaßen ist er der Erfinder des Steins der Weisen, weshalb die Vermutung nicht fern liegt, dass der mittig platzierte Brocken ebendieses Unsterblichkeits-Werkzeug sein könnte. Das links baumelnde Schmuckstück stellt uns hingegen vor Rätsel, die wohl erst der Film aufklären wird.

Mehr: Phantastische Tierwesen 2 - Alles, was ihr zum Sequel wissen müsst

Entfacht das Drehbuch-Cover zu Phantastische Tierwesen 2 eure Vorfreude auf den Film?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News