Kinocharts

Panems Mockingjay Teil 1 auch in Woche 2 ungeschlagen

Trotz zweier Neustarts musste sich Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1 keine Sorge um seine Spitzenposition in den US-Kinocharts machen. Die Konkurrenz konnte nichts gegen 56,9 Millionen US-Dollar ausrichten, die der erste Teil des Panem-Finales an diesem Wochenende einspielte. Mit einem bisherigen US-Umsatz von 225,7 Millionen Dollar liegt die Buchverfilmung bereits auf Platz 7 der erfolgreichsten Filme des Jahres. Diesjähriger Spitzenreiter ist nach wie vor Guardians of the Galaxy mit aktuell 331,9 Millionen Dollar.

Auf den zweiten Platz steigt Neustart Die Pinguine aus Madagascar ein, liefert allerdings ein eher enttäuschendes Ergebnis ab. Offenbar interessierte das Spin-off, in dem die Pinguine alleine auf Abenteuertour gehen und nicht nur als Sidekicks fungieren, weniger Zuschauer. In 3.764 Kinos spielte die Animationskomödie 25,8 Millionen Dollar ein (36 Millionen Dollar über das lange Wochenende). Im Vergleich dazu spielten Madagascar 2 und Madagascar 3 - Flucht durch Europa jeweils über 60 Millionen Dollar am Startwochenende ein. Der dritte Platz der US-Charts ging ebenfalls an einen Animationsfilm: Baymax - Riesiges Robowabohu kam an seinem dritten Wochenende auf ein Ergebnis von 18,9 Millionen Dollar. Mit 15,8 Millionen Dollar landete außerdem Interstellar auf Platz 4.

Die Top 5 schließt mit einem weiteren Neustart, der allerdings, genau wie Die Pinguine aus Madagascar, ein enttäuschendes Ergebnis vorlegte. Kill the Boss 2 spielte lediglich 15,7 Millionen Dollar ein (23 Millionen über das 5-Tage-Wochenende). Der Vorgänger Kill the Boss hatte seinerzeit noch 28,3 Millionen Dollar eingespielt.

Die deutschen Kinocharts
Auch in Deutschland hat sich Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1 an der Spitze der Kinocharts gehalten. Der Film lockte 660.000 Besucher an und spielte 5,7 Millionen Euro ein. Damit hat der dritte Panem-Teil als zweiter und schnellster Film des Jahres einen Bogey in Silber bekommen. Dieser wird verliehen, wenn ein Film innerhalb von 20 Tagen von 2 Millionen Besuchern gesehen wird. Platz 2 geht, genau wie in den USA, an Die Pinguine aus Madagascar. Der Neustart sorgte für 355.000 verkaufte Tickets und spielte 2,8 Millionen Euro ein. Aber auch in Deutschland konnte der Animationsfilm nicht an die Erfolge der Madagascar-Filme heranreichen. Selbst der bisher schwächste Start der Reihe, Madagascar 3 - Flucht durch Europa, konnte am Wochenende 820.000 Besucher anlocken.

An seinem dritten Wochenende sackte Interstellar von Platz 2 auf Platz 3 ab. 115.000 Zuschauer sorgten für einen Umsatz von 1,15 Millionen Euro. Platz 4 belegt Kill the Boss 2, der bei 100.000 Besuchern auf ein Einspielergebnis von 820.000 Euro kam. Den ersten Teil hatten vor drei Jahren 112.000 Besucher gesehen (Umsatz: 860.000 Euro). Die Top 5 schließt mit Die Mannschaft. Die WM-Doku spielte an ihrem dritten Wochenende 600.000 Euro ein und lockte 75.000 Besucher an.

Platz 6 bis 10 der US-Charts:
6. Dumm und Dümmehr (8,3 Millionen US-Dollar, insg. 72,21 Mio.)
7. The Theory of Everything - Glaube und Wissenschaft (5,08 Millionen US-Dollar, insg. 9,6 Mio.)
8. Gone Girl - Das perfekte Opfer (2,47 Millionen US-Dollar, insg. 160,76 Mio.)
9. Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit (1,88 Millionen US-Dollar, insg. 17,24 Mio.)
10. St. Vincent (1,77 Millionen US-Dollar, insg. 39,33 Mio.)

Quellen:
Box Office Mojo
Blickpunkt: Film

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Panems Mockingjay Teil 1 auch in Woche 2 ungeschlagen
Jetzt online schauen!Prospect
4e8c3ff91a664f0a9f5eb43292db83db