Sequel-Hoffnung lebt

Pacific Rim wird zu Kassenschlager in China

01.08.2013 - 19:00 Uhr
32
14
Pacific Rim
© Warner Bros.
Pacific Rim
In China konnte Pacific Rim von Guillermo Del Toro am Startwochenende eine gute Stange Geld einspielen. Schon zuvor war bekannt, dass dieser Erfolg die Möglichkeit eines Sequels begünstigen würde.

Vor wenigen Tagen haben wir euch berichtet, dass es von China und Japan abhängig ist, ob das Megaspektakel Pacific Rim von Guillermo del Toro eine Fortsetzung bekommen wird. Nun dürfen wir allen Fans der Alien-Kämpfe verraten, dass die Hoffnung auf ein Sequel lebt. Tatsächlich wurde Pacific Rim in China zu einem Boxoffice-Hit, indem der 3D-Blockbuster am Mittwoch mit einem Ergebnis von 9 Millionen Dollar Rekorde brach. Es handelt sich dabei um den erfolgreichsten Warner Bros-Start in China. Damit schlägt der Film sogar das beste Harry Potter-Ergebnis in China um 23%.

Mehr: Top 7 der gigantischsten Film-Monster

Da es sich bei Pacific Rim um ein Megaprojekt mit einem Budget von rund 190 Millionen US-Dollar handelt, müssen auch die Einspielergebnisse dementsprechend hoch sein. In den USA selbst hat der Film noch nicht einmal 90 Millionen eingespielt und soll die 100 Millionen-Dollar-Marke auch nicht mehr knacken. Die Strategie war es jedoch, von Anfang an auf das internationale Publikum zu setzen und hier wurden bereits 140 Millionen US-Dollar eingespielt. Kommende Woche erst startet das Spektakel in Spanien, Brasilien und Japan. Wenn ihr ein Pacific Rim-Sequel sehen wollt, dann animiert eure internationalen Freunde, nächste Woche ins Kino zu gehen.

Das chinesisches Publikum hat also entschieden und Pacific Rim 2 in die Liga der äußerst wahrscheinlichen Projekte gehoben. Progostiziert wurden Einspielergebnisse von 50 Millionen Dollar und wenn sich ebenso genügend Brasiliener und Japaner von diesem Werk in die Lichtspielhäuser locken lassen, dann können die Pläne zur Fortsetzung realisiert werden. Bei uns läuft Pacific Rim mit Charlie Hunnam (Sons of Anarchy) und Idris Elba (Prometheus – Dunkle Zeichen) seit 18. Juli in den Kinos. Das Drehbuch rund um einen zerstörerischen Kampf von gigantischen Aliens und menschengesteuerten Robotern stammt von Guillermo Del Toro und Travis Beacham.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News