Oscar 2019: Quälend lange Suche nach Moderator hat endlich ein Ende

05.12.2018 - 10:30 Uhr
8
0
Oscars
© Academy of Motion Picture Arts and Sciences
Oscars
Der Moderator für die Oscar-Verleihung 2019 steht fest: Kevin Hart wird durch die Zeremonie der 91. Academy Awards im Februar führen. Dies gab der Comedian selbst bekannt.

Gestern noch schrieb der Hollywood Reporter , dass den Job als Oscar-Moderator eigentlich nur Nachteile mit sich bringe: vergleichsweise niedrige Bezahlung bei wochenlanger Arbeit, einen medialen Spießrutenlauf, wenig Aussicht auf Schärfung des Profils. Zahlreiche Kandidaten hätten deswegen schon abgesagt. Die Oscars nehmen es aber weiterhin mit Humor: Während sich die Quoten der Verleihung des prestigeträchtigen Filmpreises zuletzt im Sinkflug befanden, fährt die verantwortliche Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) weiterhin die Comedy-Schiene: Kevin Hart gab via Instagram  bekannt, durch die Zeremonie der 91. Academy Awards im Februar zu führen. Damit beerbt der Comedian Late Night-Talker Jimmy Kimmel, der zuvor zweimal in Folge ran durfte. Den 39-Jährige habe mit der Moderation ein lang gehegtes Ziel erreicht, das er als "einmalige Möglichkeit" bezeichnete. Für die Show verspricht er: "Ich werde sicherstellen, die diesjährige Oscar-Verleihung zu einer besonderen zu machen."

91. Academy Awards: Das ist Kevin Hart

Kevin Hart ist neben seiner Karriere als Stand-up-Comedian vor allem als Schauspieler bekannt. Auf der großen Leinwand war er zuletzt u. a. in der Actionkomödie Central Intelligence sowie dem Abenteuerfilm Jumanji - Willkommen im Dschungel an der Seite von Dwayne Johnson zu sehen. Im Fernsehen tritt Hart seit einigen Jahren überwiegend als Moderator in Erscheinung, darunter bei den MTV Movie Awards 2016. Besonders in den ersten Jahren seiner Karriere machte er zudem in diversen Serien auf sich aufmerksam. Der gebürtige Philadelphier übernimmt die Oscar-Verleihung in einer Zeit der Veränderungen.

Kevin Hart

Das ist bei der nächsten Oscar-Verleihung anders

Zwar nahm die AMPAS ihre heftig kritisierte Entscheidung, einen Oscar für herausragende Leistungen im populären Film einzuführen, zurück. Unterdessen bleibt die Veränderung bestehen, dass die Verleihung eine Laufzeit von drei Stunden nicht überschreiten darf. Nicht alle 24 Oscar-Kategorien werden live vergeben. Die Vergabe einiger, insbesondere technischer Kategorien findet vor dem Publikum im Dolby Theatre in Hollywood, Los Angeles, während der Werbepausen statt. Laut The Hollywood Reporter  sind sechs bis acht der Goldjungen hiervon betroffen. Die 91. Verleihung der Academy Awards mit Kevin Hart findet am 24.02.2019 statt. Wir haben schon analysiert, welche Filme die größten Chancen auf einen Oscar haben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Instagram Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Was sagt ihr zu Kevin Hart als Moderator der Oscars 2019?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News