New Girl - Wie die Comedy-Serie im letzten Augenblick gerettet werden konnte

16.05.2017 - 17:00 Uhr
0
1
Wurde im letzten Augenblick verlängert: New GirlAbspielen
© FOX
Wurde im letzten Augenblick verlängert: New Girl
Gestern konnten wir euch berichten, dass New Girl um eine 7. und letzte Staffel verlängert wurde. Fast wäre die Comedy aber ins Serien-Jenseits gewandert.

Wenngleich die 7. auch die letzte Staffel für New Girl sein wird, dürfte die finale Verlängerung der Comedy-Serie mit Zooey Deschanel in der Hauptrolle für viele Fans eine Erleichterung gewesen sein - immerhin war die Absetzung des Formats vor einigen Tagen noch so gut wie sicher. Dann erreichte uns gestern jedoch die Meldung, dass New Girl eine Zukunft von acht Episoden bei FOX hat. Wie es beinahe doch nicht so weit gekommen wäre, beschreibt Deadline  in einem Bericht von den Upfronts in New York.

New Girl gehört nicht nur zu den beliebtesten Comedy-Serien unserer Zeit, sondern ebenfalls zu den erfolgreichsten Formaten, die FOX im Rahmen der letzten zehn Jahre an den Start gebracht hat. Die Premiere sahen am 20. September 2011 mehr als zehn Millionen Menschen - solch eine Quote erreichte zuvor lediglich The Bernie Mac Show im Jahr 2001. Dennoch ist das Interesse der Zuschauer über den Verlauf von sechs Staffeln stetig gesunken. Beim Finale der 6. Staffel schalteten gerade einmal noch zwei Millionen Zuschauer ein.

Alleine aus dieser Perspektive wäre für FOX eine Verlängerung von New Girl nur bedingt in Frage gekommen. Dazu gesellten sich vor allem Probleme logistischer Natur, die die Fortführung der Comedy nur noch unwahrscheinlicher machten: Während sich Zooey Deschanel nach der Geburt ihres zweiten Kindes momentan im Mutterschaftsurlaub befindet, hätte ein Großteil des Ensemble nicht vor Herbst mit den Dreharbeiten der neuen Staffel beginnen können. New Girl war so gut wie abgesetzt. Nun ist es der Initiative von Serienschöpferin Elizabeth Meriwether zu verdanken, dass es die Serie doch noch ins neue Programm von FOX geschafft hat.

Offenbar pitchte Elizabeth Meriwether in einem Last-Minute-Telefonat den Season-Arc für die 7. Staffel von New Girl, der die Verantwortlichen bei FOX dermaßen begeisterte, dass die sich doch für eine weitere Staffel entschieden, neue Verträge mit den Schauspielerin aushandelten und einen Senderaum für die acht zusätzlichen Episoden fanden. Wie genau Elizabeth Meriwethers Pitch aussah, ist unbekannt. An die Öffentlichkeit sind bisher trotzdem vereinzelte Informationen gedrungen. Dementsprechend soll die 7. Staffel einen Zeitsprung von drei Jahren machen.

Darüber hinaus sollen die letzten acht Episoden als vollendendes Finale für die Figuren konstruiert werden und für jeden Hauptcharakter mindestens einen Meilenstein bereithalten - inklusive des großen Finales, das die Geschichte rund um Jess (Zooey Deschanel), Nick (Jake Johnson), Cece (Hannah Simone), Schmidt (Max Greenfield), Winston (Lamorne Morris) und Aly (Nasim Pedrad) zu einem würdigen Ende bringt. So bleibt New Girl ein Finale erspart, das längst ausgestrahlt wurde, bevor es überhaupt zur Absetzung der Serie kam, wie es kürzlich bei 2 Broke Girls der Fall war.

Was erhofft ihr euch von den letzten acht Episoden von New Girl?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News