Neuer Fantasy-Horror bei Netflix: Sherlock Holmes trifft Supernatural in düsterer Gänsehaut-Garantie

Die Bande aus der Baker Street - S01 Teaser Trailer (Deutsch) HD
1:13
Die Bande aus der Baker StreetAbspielen
© Netflix
Die Bande aus der Baker Street
26.03.2021 - 09:01 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
0
5
Nehmt Netflix' herrlich düstere Fantasy-Horror-Serie Die Bande aus der Baker Street mit uns im Seriencheck in bester Sherlock Holmes-Manier unter die Lupe.

Netflix zeigt ab heute in Die Bande aus der Baker Street (im Original: The Irregulars) was passiert, wenn die messerscharfe Logik eines Sherlock Holmes' mit übernatürlichen Horror-Phänomenen à la Supernatural konfrontiert wird. Der Zusammenprall beider Welten ergibt einen spannenden Gänsehaut-Trip für Grusel-, Krimi- und Fantasy-Fans gleichermaßen.

Netflix' Die Bande aus der Baker Street spinnt ein düsteres Netz des Fantasy-Horrors

Sich lose an den Sherlock Holmes-Figuren von Arthur Conan Doyle orientierend entführt die britische Fantasy-Horror-Serie Die Bande aus der Baker Street von Tom Bidwell uns in ein dreckiges, ärmliches London des 19. Jahrhunderts.

Eine jugendliche Straßenbande lebt hier von der Hand in den Mund und sieht erst einen Lichtblick in ihrem dunklen Alltag, als der mysteriöse Dr. Watson sie für seine Ermittlungen einspannt. Die Detektiv-Arbeit bringt allerdings nicht nur Geld, sondern auch die Konfrontation mit einer gefährlichen übernatürlichen Macht mit sich.

Der Trailer zu Die Bande aus der Baker Street zeigt euch Netflix' düstere Fantasy-Vision

Die Bande aus der Baker Street - S01 Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Sherlock Holmes liebt bekanntermaßen das logische Kombinieren. Dieses Element dem unerklärlichen Übernatürlichen gegenüberzustellen, hat als Fantasy-Krimi einen besonderen Reiz. Die dazugehörige Welt zu überblicken, ist nicht schwer. Eigentlich reicht es, am Ende zu wissen, was ein "Ipsissimus" ist. Aber psssst, hier findet ihr keine Spoiler.

Die Bande aus der Baker Street schenkt uns Grusel-Detektive bei Netflix

Auf den ersten Blick müssen wir uns etwas verbiegen, um die Ermittlerwelt mit dem Fantasy-Horror-Universum zu vereinbaren. Ein Darauf-Einzulassen lohnt sich aber für Supernatural- und Sherlock-Fans.

Denn wie bei Supernatural steht in Netflix' Die Bande aus der Baker Street die Beziehung der Hauptfiguren im Vordergrund. Wie bei Supernatural ist die Handlung von Episode zu Episode mit jeweils einem neuen Monster verknüpft. Und wie bei Supernatural (und dem ähnlich gelagerten Penny Dreadful) kann es zuweilen überraschend düster werden.

Die Bande aus der Baker Street: Zahnfee & Jessie

Wenn ein Schwarm Raben sein Opfer mit leeren blutige Augenhöhlen zurücklässt, Kindern Zähne gestohlen werden und mehr als ein Mensch seine Gesichtshaut verliert, streut Die Bande aus der Baker Street immer wieder gruselige Horror-Elemente ein, die das Spannungslevel effektiv hoch halten. Die Altersfreigabe ab 16 ist also durchaus gerechtfertigt.

Auch Skeptiker, die nach unzähligen Sherlock Holmes-Verfilmungen des Meisterdetektivs etwas überdrüssig ist, sollte sich nicht abschrecken lassen, denn das Detektiv-Duo wird erfrischend neu interpretiert: Den sonst so loyalen und rechtschaffenden Watson zu einem unheimlich-zwielichtigen Gesellen zu machen und den einst brillanten Sherlock als gefallenen Versager zu inszenieren, bringt mal wieder Bewegung in die altbekannten Figuren. Nach dem Spaß von Enola Holmes gelingt das Netflix hier schon zum zweiten Mal.

Die Bande aus der Baker Street: Dr. Watson vor der berühmten 221B Baker Street

Sherlock selbst bekommen wir dabei in der Serie zunächst lange nicht zu sehen. Dass er der Bande aus der Baker Street mehrere Episoden lang als Mysterium spielerisch vorenthalten wird, tut der Erzählung aber gut, weil wir so erst die eigentlichen Hauptfiguren kennen und lieben lernen können.

Die Schauspieler*innen der Netflix-Serie springen über erzählerische Stolpersteine

Womit wir beim Kern von Netflix' Fantasy-Horror-Serie ankommen: der überzeugend sympathischen Besetzung. Viele Gesichter dürften dem Netflix-Publikum bereits vage bekannt vorkommen: Banden-Anführerin Bea (Thaddea Graham) kennen wir aus Der Brief für den König, Billy (Jojo Macari) an ihrer Seite aus Sex Education und Dr. Watson (Royce Pierreson) aus The Witcher.

Den Rest der Bande lernen wir schnell kennen und schätzen: Spike (McKell David) bringt die notwendige Leichtigkeit mit, Jessie (Darci Shaw) die richtige zerbrechliche Stärke für ihre übernatürlichen Visionen und wer kann schon einem ausgerissenen Prinzen mit vorgetäuschter falscher Identität wie Leo (Harrison Osterfield) widerstehen, der eigentlich nur Freunde sucht.

Die Bande aus der Baker Street: Leo aka Prinz Leopold

Die Netflix-Serie ist nicht immer ganz rund, aber mit Eifer dabei

Netflix' Die Bande aus der Baker Street ist in ihren 8 Episoden à ca. 55 Minuten keine perfekte Serie. Im Fantasy-Sammelsurium des Übernatürlichen fallen einige Schwächen auf. Um ein paar Beispiele zu nennen:

  • Die in Jugendfilmen ohnehin schon überstrapazierte Dreiecksbeziehung hätte es in Die Bande aus der Baker Street nicht gebraucht.
  • Manchmal kommt die moderne Musik dem Setting des 19. Jahrhunderts etwas zu augen- bzw. ohrenfällig in die Quere.
  • Die übernatürlichen episodischen Bedrohungen von Zahnfeen bis zu Killer-Nonnen wirken zuweilen so willkürlich aufgefädelt wie Perlen auf der Kette eines Kindes, das einfach alles aneinandergereiht hat, was es gerade schön (oder hier: gruselig) findet.
Die Bande aus der Baker Street hat Baby-raubende Raben

Aber über diese Stolpersteine im viktorianischen Pflaster Londons helfen die liebenswürdigen Darsteller*innen hinweg. Die Serie interessiert sich aufrichtig für ihre Charaktere, Stärken und Schwächen und wenn die fünf Mitglieder der Bande aus der Baker Street am Ende zu einem funktionierenden Körper aus Herz, Hirn, Muskel, Skelett und Seele zusammengesetzt werden, werdet ihr das begeistert abnicken.

Und wenn die Bande nebenbei düsteren Dimensionen trotzt, die Welt vor dem Untergang retten will und uns eine unterhaltsam-düstere Fantasy-Horror-Serie bei Netflix präsentiert: umso besser.

Die Vorschau im Podcast: Die 21 größten Serien-Highlights 2021 bei Netflix und Co.

Das Jahr 2021 strotzt neben Die Bande aus der Baker Street nur so vor kommenden Serien-Highlights und wir stellen euch im Moviepilot-Podcast Streamgestöber die 21 besten davon vor:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Esther, Max und Andrea blicken auf das Serienjahr 2021 und ziehen die 21 größten neuen Serien und die persönlichen Highlights 2021 aus dem Hut. Sie schwärmen von Der Herr der Ringe über Halo bis Vikings: Valhalla.

Die 1. Staffel von Die Bande aus der Baker Street umfasst 8 Episoden, die alle am 26. März 2021 bei Netflix veröffentlicht wurden. Als Grundlage für diesen Seriencheck diente die komplette 1. Staffel.

Werdet ihr als Fantasy- oder Horror-Fans mal einen Blick in Netflix' Die Bande aus der Baker Street riskieren?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News