Neue The Witcher-Serie drastisch gekürzt: Showrunner erklärt Grund für enttäuschende Nachricht

27.09.2022 - 16:10 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
1
0
The Witcher: Blood OriginNetflix
Noch vor The Witcher Staffel 3 startet auf Netflix die Prequel-Serie Blood Origins. Nun wurde bekannt, dass die ursprünglich geplanten 6 Folgen stark gekürzt wurden.

Auch wenn die 3. Staffel von The Witcher erst im Sommer 2023 an den Start geht, können sich Fans schon viel früher auf Netflix wieder zurück in die von Andrzej Sapkowski erdachte Welt des Kontinents begeben. Schon zu Weihnachten wird die Prequel-Serie The Witcher: Blood Origin bei Netflix Premiere feiert, die über 1000 Jahre von den Abenteuern Henry Cavills Geralt von Riva spielt. Es gibt aber auch eine schlechte Nachricht für alle Fans die sich auf Blood Origin und jede Menge Action mit Michelle Yeoh als Kampfelfe gefreut haben.

Netflix-Plan verworfen: Warum The Witcher: Blood Origin gekürzt wurde

Blood Origin beleuchtet rund 1200 Jahre vor den Ereignissen aus The Witcher die Goldene Ära der Elfen, deren drei Königreiche den Kontinent beherrschen. Im Zentrum steht dabei die Geschichte der drei Elfen Scian (Michelle Yeoh), Éile (Sophia Brown) und Fjall (Laurence O'Fuarain), deren gemeinsame Reise von Rache und Vergeltung bestimmt ist.

Die Hauptfiguren in Blood Origin

Das ist aber nicht alles, was Blood Origin zu erzählen gedenkt. Das Prequel wird auch die oft erwähnte Sphärenkonjunktion behandeln und erklären, wie es zu diesem kataklystischen Ereignis, das Menschen und Monster aus anderen Dimensionen in die Welt der Elfen brachte, kam. Die Ursprünge des ersten prototypischen Hexers und die Herkunft der rätselhaften Monolithen sollen ebenfalls enthüllt werden – und das alles in nur 4 Folgen.

Eigentlich sollte Blood Origin aus 6 Episoden bestehen. So viel wurde auch gedreht. Im Interview mit der Netflix-Seite Tudum  verriet Serienschöpfer Declan De Barra nun, warum die Fantasy-Miniserie um zwei Folgen gekürzt wurde:

Als wir also im Schneideraum saßen, hat sich diese [Vier-Episoden-Struktur] organisch ergeben, indem wir aus dem ganzen Material, das wir gedreht haben, vier Episoden geformt haben. Optimaler Erzählfluss. Ich wollte, dass es ein Schlag ins Gesicht ist, so dass man die Augen nicht davon abwenden kann.

Die Serie solle sich anfühlen "wie ein zweiteiliger Spielfilm", führt De Barra weiterhin aus und begründet die Entscheidung, die sechs Folgen herunter zu kürzen, damit, dass Blood Origin eine Dringlichkeit erhalten sollte: "Ich wollte nie, dass es einen Moment gibt, in dem wir das Publikum nur hinhalten, um eine Episode zu haben."

Blood Origin – Wann startet die Serie auf Netflix?

The Witcher: Blood Origin startet am 25. Dezember 2022 weltweit bei Netflix. Blood Origins wird 4 Episoden umfassen.

Podcast für Fantasy-Fans: Die Ringe der Macht Folge 3 & 4

Wo lässt uns Amazons Fantasy-Serie Die Ringe der Macht nach der ersten Hälfte der 1. Staffel zurück? Wir knöpfen uns Folge 3 und 4 der Herr der Ringe-Serie im Detail vor, um über aufregende Entwicklungen, aufgeworfene Rätsel und geheime Identitäten zu sprechen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Von Ork-Liebe bis Númenor: Wir diskutieren die besten und schlechtesten Momente in Episode 3 und 4, freuen uns über die Filmverweise auf Peter Jacksons Herr der Ringe-Trilogie und werten Theorien aus, die uns jetzt schon ein klares Bild geben, worauf Staffel 1 zusteuert.

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News