Wegen großer Bird Box-Empörung: Netflix ändert den Film

15.03.2019 - 10:30 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
7
0
Bird Box - Trailer 2 (English) HD
2:04
Bird BoxAbspielen
© Netflix
Bird Box
Für den Netflix-Film Bird Box wurden in einer kurzen Szene Aufnahmen einer echten Tragödie verwendet. Nun beugte sich der Streaming-Dienst dem öffentlichen Druck - und änderte den Film entsprechend.

Netflix nimmt Änderungen an seinem post-apokalyptischen Film Bird Box vor. Hintergrund ist ein im Januar aufgekeimter öffentlicher Aufschrei in der kanadischen Provinz Quebec, da der Streifen in einer kurzen Szene Aufnahmen eines Zugunglücks aus dem Jahre 2013 verwendet, das 47 Todesopfer forderte. Damals entgleiste ein führerloser Güterzug in der in Quebec gelegenen Stadt Lac-Mégantic. Nun gab der Streaming-Dienst die Entfernung des Archivmaterials aus dem Film bekannt, der im Dezember 2018 erschien.

Schon im Januar sorgte Netflix mit Bird Box für Empörung

"Netflix und die Filmemacher von Bird Box haben sich entschieden, den Clip zu ersetzen. Wir entschuldigen uns für jeglichen Schmerz an der Lac-Megantic-Gemeinde", so der Streaming-Anbieter in einer Stellungnahme gegenüber TheWrap . In einem Tweet  begrüßte Quebecs Ministerin für Kultur und Kommunikation, Nathalie Roy, die Entscheidung:

Der Schritt wurde aus Respekt vor den Opfern dieser schrecklichen Tragödie, ihrer Familien und der Gemeinde von Lac-Mégantic erwartet. Dieses Ergebnis zeigt, dass durch die Vereinigung und Bündelung unserer Anstrengungen alles möglich ist.
Bird Box

Wie kommt es zu der Änderung an Bird Box?

Das kanadische Parlament stimmte bereits im Januar einstimmig dafür, Netflix abzustrafen. Die betroffenen Aufnahmen aus Bird Box sollten herausgeschnitten und eine Entschädigung an die Bürger von Lac-Mégantic gezahlt werden. In einem Brief an Politikerin Roy entschuldigte sich das Unternehmen, sagte ursprünglich aber, dass es keine Pläne für die Entfernung der betroffenen Bilder gebe, wie es weiter im Bericht heißt. Dieselben Aufnahmen mussten bereits aus einer Folge Netflix-Serie Travelers entfernt werden.

Schließlich setzte sich Netflix mit der Bürgermeisterin von Lac-Mégantic, Julie Morin, in Verbindung, um die Angelegenheit um Bird Box zu koordinieren. Der Film von der dänischen Regisseurin Susanne Bier mit Sandra Bullock in der Hauptrolle avancierte zu einem großen Erfolg. Nach Schätzungen des Streaming-Dienstes im Januar näherte er sich 80 Millionen Abrufen, wobei die tatsächliche Zuschauerzahl noch viel höher ausgefallen sein könnte.

Was sagt ihr zum Aufschrei um den Netflix-Film Bird Box?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News