Mission: Impossible 7 und 8 kommen: Das Ende der Tom Cruise-Reihe?

Tom Cruise in Mission: Impossible 5 - Rogue Nation
© Paramount Pictures
Tom Cruise in Mission: Impossible 5 - Rogue Nation

Mit der von Kritikern überwiegend gefeierten Fortsetzung Mission: Impossible 6 - Fallout erschien 2018 einer der erfolgreichsten Filme des Jahres sowie der bis dato umsatzstärkste Ableger des Action-Franchises. Zwei weitere Sequels werden in näherer Zukunft folgen. Denn wie Variety berichtet, kehren Regisseur und Drehbuchautor Christopher McQuarrie sowie Hauptdarsteller Tom Cruise für Mission: Impossible 7 und Mission: Impossible 8 zurück. Beide bestätigten ihre Rückkehr. Unterdessen tauchten Spekulationen um einen möglichen Abschied Cruises von der Reihe auf.

Zwei Mission: Impossible-Filme zum Abschied von Tom Cruise?

Mission: Impossible 7 und 8 sollen aufeinanderfolgend gedreht werden, heißt es im Bericht in Berufung auf nicht näher genannte Quellen, "um den Vorteil der Beliebtheit der Reihe zu nutzen." Irgendwann 2019 sollen die Dreharbeiten demnach nach Absicht des verantwortlichen Studios Paramount Pictures beginnen. Comic Book stellt derweil die Möglichkeit in den Raum, dass es sich vielmehr um das große Finale für Tom Cruise in der Rolle des Agenten Ethan Hunt handeln könnte. Dieses sei womöglich zu groß für einen Film gewesen. Immerhin hätten auch andere Franchises Abschiede über zwei Teile ausgedehnt, darunter die zweiteiligen Endvorstellungen von Twilight und Harry Potter. Zudem wurde Avengers 3: Infinity War ursprünglich in zwei Streifen gesplittet, bevor der Nachfolger mit Avengers 4: Endgame einen eigenen Titel erhielt.

Weitere Gründe für den Abgang von Tom Cruise könnten beim Hauptdarsteller selbst zu finden sein, heißt es weiter. Mission: Impossible 7 und 8 sollen seinem Twitter-Eintrag zufolge in den Sommern 2021 und 2022 erscheinen. Zum Zeitpunkt des Kinostarts von Teil 8 wäre Cruise also 60 Jahre alt. Damit könne er möglicherweise an physische Grenzen stoßen, zumal der US-Amerikaner bekannt dafür ist, seine Stunts nach Möglichkeit selbst auszuführen. So sprang er etwa für Fallout 106-mal aus einem Flugzeug. Dies kann hie und da zu Verletzungen führen: So erlitt Cruise während der Dreharbeiten von Fallout einen Knöchelbruch.

Zum jetzigen Zeitpunkt bleibt aber abzuwarten, ob die Mission für den Schauspieler bald tatsächlich ein Ding der Unmöglichkeit wird.

Glaubt ihr, dass sich Tom Cruise mit Mission: Impossible 7 und 8 von der Reihe verabschiedet?

moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Mission: Impossible 7 und 8 kommen: Das Ende der Tom Cruise-Reihe?
606513aa577c465f807bc6f46f429895