"Meine Rolle ist älter als Jesus!": Barbaren-Star Jeanne Goursaud auf Zeitreise

Barbaren bei Netflix: Jeanne Goursaud im InterviewAbspielen
© Netflix
Barbaren bei Netflix: Jeanne Goursaud im Interview
25.10.2020 - 09:00 UhrVor 22 Tagen aktualisiert
5
3
Jeanne Goursaud verkörpert in der neuen Netflix-Serie Barbaren die Kriegerin Thusnelda. Im Interview sprach sie über Messer-Tricks und Vikings-Parallelen.

Barbaren ist frisch bei Netflix veröffentlicht worden und wir haben die drei Hauptdarsteller - David Schütter (Folkwin), Jeanne Goursaud (Thusnelda) und Laurence Rupp (Arminius) - zu Interviews getroffen.

"Getroffen" heißt in der aktuellen Situation: Wir waren mit den drei Netflix-Barbaren am 7. Oktober 2020 zu drei verschiedenen Video-Chats verabredet und haben ihnen die gleichen Fragen gestellt. Lest hier, was Jeanne Gousaud uns zu ihrer Rolle und der Netflix-Produktion verriet.

Barbaren: Jeanne Goursaud als Thusnelda

Verrate uns zum Einstieg doch mal: Wie bist du überhaupt an deine Rolle der Thusnelda in Netflix' Barbaren gekommen?

Jeanne Goursaud: Also es gab ein großes Casting in Deutschland. Irgendwann habe auch ich zu meiner Freude eine Barbaren-Anfrage bekommen. Ich wusste am Anfang nicht genau, wie ich so eine Kämpferin spielen soll, aber dann habe ich die Casting-Szenen gelesen und es ging darum, eine Überzeugung zu spielen und seinem Herzen zu folgen.

Das hat mir total gut gefallen. Schon während ich mein Casting aufnahm, habe ich gemerkt: Das ist voll meins. Da kann man mal alles Emotionale rauslassen. Ab dem Zeitpunkt wollte ich die Rolle unbedingt haben.

Wie stand es vorher um dein Geschichtswissen? Hattest du vor Netflix' Barbaren schon von der Schlacht im Teutoburger Wald gehört?

Jeanne Goursaud: Ich glaube, wir haben das auch in der Schule behandelt, aber ich konnte mich kaum mehr daran erinnern. Das heißt, ich musste alles komplett auffrischen. Ich hab dann Dokumentationen gesehen und mir Bücher gekauft. Ich habe mich da wieder reingelesen und fand das super-interessant.

Barbaren: Thusnelda gab es wirklich

Hattest du besondere Erwartungen, an einer Netflix-Serie wie Barbaren mitzumachen? War die Erfahrung eine andere im Unterschied zu anderen Serien- und Film-Drehs?

Jeanne Goursaud: Tatsächlich dachte ich mir: Das wird in allen Netflix-Ländern zu sehen sein. Das war für mich noch einmal eine ganz andere Größe. Ich wusste: Dieses Projekt werden viel mehr Menschen sehen als alles, was ich bisher gedreht habe.

Das war so cool, etwas zu machen, was hoffentlich viele Menschen bewegt und berührt. Ich bin schon total gespannt auf die Reaktionen und wie das in den unterschiedlichen Ländern ankommen wird.

Bist du selbst Netflix-Nutzer? Und wenn ja, was hast du da zuletzt gestreamt?

Jeanne Goursaud: Ja, ich schau sehr viel Netflix. Als letztes hab ich, glaub ich, Haus des Geldes gesehen. Auch mit sehr viel Action und toll produziert.

Barbaren: Thusnelda mit Vater Segestes

Wie sieht's mit anderen Historien-Serien aus? Hast du da was Vergleichbares zu Netflix' Barbaren gesehen?

Jeanne Goursaud: Ich habe Vikings gesehen. Das hat mir sehr gut gefallen. Ich wollte schon immer gern etwas Historisches drehen. Das interessiert mich total: eine andere Welt, eine andere Epoche, andere Kostüme.

Deshalb habe ich mich so unendlich darüber gefreut, diese Chance zu bekommen. Das muss man sich mal vorstellen: Barbaren spielt 9 nach Christi - also ist meine Rolle älter als Jesus!

Würdest du sagen, es gibt große Ähnlichkeiten zwischen Barbaren und Vikings?

Jeanne Goursaud: Ich glaube, dass die Serien grundsätzlich schon sehr unterschiedlich sind. Aber ich glaube auch, dass viele Vikings-Fans sich für Barbaren interessieren könnten.

Prüft die Vikings-Ähnlichkeit von Barbaren im Netflix-Trailer selbst

Barbaren - S01 Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Ich fand es sehr spannend, dass in Barbaren Latein gesprochen wurde. Wie ging es dir damit?

Jeanne Goursaud: Für mich war das total komisch. Ich hatte kein Latein in der Schule, ich hatte Französisch. Ich bin Halb-Französin, deshalb hat mich das Französische mehr interessiert.

Meine Barbaren-Kollegen haben mir fast ein bisschen Leid getan, weil die [im Gegensatz zu mir] immer noch zusätzlich Latein-Training hatten. Sie mussten total viel pauken. Der arme Laurence [Rupp] hat ja teilweise riesige Texte gehabt auf Latein.

Hat dich am Netflix-Set von Barbaren etwas besonders beeindruckt? Oder ist dir etwas im Speziellen in Erinnerung geblieben?

Jeanne Goursaud: Mich haben die Sets generell total beeindruckt, denn wir haben ja nicht in Studios gedreht, sondern das cheruskische Dorf wurde nachgebaut. Das stand tatsächlich genau so im Wald, wie wir es in der Serie zeigen.

Barbaren: Thusnelda im echten cheruskischen Dorf

Das Römerlager ist zwar im Nachhinein verdoppelt worden, aber es war trotzdem sehr beeindruckend. Du kommst ans Set und da läuft vielleicht ein Assistent durchs Bild, aber hinter ihm stehen 20 Leute in römischer Kleidung. Das war für mich jedes Mal wieder faszinierend.

Hast du vor Barbaren Kampftraining oder etwas ähnliches bekommen?

Jeanne Goursaud: Ich hatte einen Personal Trainer, um generell fit zu werden. Dann hatte ich Schwert-Training und Speer-Training. Vor Ort in Budapest haben wir dann mit dem Stunt-Team gearbeitet.

Ich habe Messer-Tricks gelernt. Das war cool, damit hatte ich mich vorher nie beschäftigt. Ich habe ein ganz anderes Bewusstsein für meinen Körper bekommen.

Barbaren: Jeanne Goursaud als Thusnelda im Kampf-Modus

Das klingt ja ganz so, als würdest du es gerne nochmal machen. Wenn es eine 2. Staffel Barbaren bei Netflix geben sollte - wärst du dabei?

Jeanne Goursaud: Wenn es eine geben sollte, wäre ich auf jeden Fall dabei. Aber erstmal müssen es ganz viele Leute sehen und dann kommt hoffentlich Staffel 2.

Falls Staffel 2 von Barbaren zu Netflix kommt: Was würdest du von deiner Figur der Thusnelda gerne noch sehen?

Jeanne Goursaud: Thusnelda hat sich in der 1. Staffel total entwickelt und ich wäre einfach gespannt, in welche Richtung die Entwicklung weitergeht. Also was ihre nächsten Entscheidungen sind.

Dann lass und gemeinsam hoffen, dass es eine 2. Staffel bei Netflix geben wird. Danke auf jeden Fall für dieses Interview und deine Zeit. Alles Gute und bleib gesund.

Jetzt reinhören: Der Podcast zu Netflix' Barbaren

Mit Barbaren ist die erste große deutsche Historienserie zu Netflix gekommen. Ob sie den Titel "deutsches Vikings" verdient hat und was sie einzigartig macht, diskutieren wir in dieser Streamgestöber-Folge des Moviepilot-Podcasts.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wie sexy Latein sein kann und wie viel Dreck eigentlich ins Gesicht eines Barbaren gehört, könnt ihr hier genauso erfahren wie die Beleuchtung der historischen Hintergründe.

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News