Community
Yummi yummi yummi

Mein erstes Mal... mit Appetit

04.06.2012 - 08:50 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
33
5
Welcher Film hat euch Appetit gemacht?
© Walt Disney
Welcher Film hat euch Appetit gemacht?
Diese Woche startet die französische Komödie Kochen ist Chefsache mit Jean Reno in den deutschen Kinos. Um euch richtig Appetit zu machen, haben wir an unsere ersten Filme gedacht, bei denen uns das Wasser im Munde zusammen gelaufen ist.

Ob ein 5-Sterne-Menü, eine dreistöckige Hochzeitstorte oder einfach nur eine leckere Pizza. Wenn unsere Protagonisten im Film anfangen zu kochen, zu backen oder einfach nur ein köstliches Mahl zu verzehren, überkommt selbst uns als Zuschauer oft der Appetit. Zum Kinostart der französischen Komödie Kochen ist Chefsache, in der Jean Reno als berühmter 3-Sterne-Koch agiert, haben wir uns in der Redaktion überlegt, bei welchem Film wir das erste Mal so richtig Hunger bekommen haben.

Jana half Obelix beim Titanenmenü
Bevor Asterix und Obelix im Haus, das verrückt macht, den Passierschein A38 ordern, gönnen sie sich einen kleinen Snack beim Koch der Titanen. Der kleine Küchenchef serviert Obelix seine herrlichsten und ausgefallensten Gerichte, bei denen auch mein Magen sich zu Wort meldete. Nach dem klassischen Wildschein als Auftakt des Menüs, trumpft der Koch mit den köstlichsten Spezialitäten auf: Gänsebraten gefüllt mit Kastanien, ein Titanenomelette aus acht Dutzend Eiern, eine ganze Kuhfamilie, Kaviar a lá Mont Blanc mit Toast und ein Elefant gefüllt mit Oliven, um nur einige Gänge zu nennen. Allein bei dem Gedanken an die Szene aus Asterix erobert Rom (zweifelsohne der beste Teil der Reihe) könnte ich schon wieder den Kühlschrank plündern. Wo ist ein Titanenkoch, wenn man ihn braucht?

Antje will mit Stuntman Mike schlemmen
Death Proof – Todsicher ist nicht unbedingt der erste Film, bei dem ich Hunger bekam, wohl aber der, bei dem mir die größten Wassermengen im Mund zusammenlaufen und der mir hier sofort in den Sinn kommt. Selten sah ich jemanden genüsslicher Nachos essen als Kurt Russell in seiner silberfarbenen Rennfahrerjacke. Während wir den Klängen von Staggolee (von Pacific Gas & Electric) lauschen können, schlemmt Stuntman Mike und verdrückt eine riesige Portion überbackener Nachos. Dieses Festmahl kann natürlich niemand wirklich richtig ästhetisch zu sich nehmen, dafür ist da einfach zu viel Fett im Spiel. Stuntman Mike macht sich nichts draus und genießt in vollen Zügen. Da möchte ich mich am liebsten neben ihn an die Bar setzen und fragen, ob er mit mir teilt. Aber nach Hause fahren sollte er mich lieber nicht. Auf Youtube könnt ihr euch die Nacho-Szene nochmal in kompakter Form ansehen (leider nur in der französischen Fassung).

Constanze genoss sinnliche Gaumenfreuden mit Bella Martha
Zugegeben: Als Profi-Köchin wäre ich sicher ungeeignet, denn der hohe Stressfaktor und der raue Ton unter den Kollegen am Herd würde mir glatt die Freude am Essen nehmen. Ich stehe lieber auf der anderen Seite und lasse mich bekochen. Bella Martha hat mir mit seinen Delikatessen besonders den Mund wässrig gemacht – und natürlich auch durch den smarten Charmeur Mario (Sergio Castellitto). Mit seinen italienischen Pastaspezialitäten und seiner Unbeschwertheit hat er aber nicht nur mich verzaubert, sondern auch seine Chefin Martha (Martina Gedeck) und deren Nichte Lina, die ihre Mutter durch einen Unfall verlor. Mario gelingt es, ihren Appetit zurückzubringen und er zeigt, dass gutes und genussvolles Kochen von Herzen kommen muss. Im Übrigen ließen es sich Catherine Zeta-Jones und Aaron Eckhart leider nicht nehmen, die sympathische Geschichte in das ziemlich mittelmäßige US-Remake Rezept zum Verlieben zu übertragen. Da bleibe ich doch lieber bei Bella Martha und wünsche buon appetito!

Peter kennt die Macht eines Minzblättchens
Monthy Python! Die Meisten wissen vermutlich schon auf welchen Film und welche Szene ich hinauswill. Okay, appetitlich ist das Ganze sicher nicht: In Monthy Pythons Der Sinn des Lebens geht der leicht übergewichtige Mr. Creosote (Terry Jones) in seinem angestammten Luxusrestaurant essen. Der Mann hat leider weder Manieren noch einen gesunden Magen. So kommt der meiste Edelfraß, den er in sich hineinstopft, auf direkten Wege wieder heraus und landet wahlweise in Eimern, auf dem Boden oder den Schuhen des armen Kellners (John Cleese). Letztendlich kann sich das Luxusrestaurant dieses unangenehmen Gasts jedoch für immer entledigen – mit Hilfe eines kleinen Minzblättchens.

Welcher Film macht euch so richtig Appetit?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News