Looper mit Bruce Willis: Alle verschiedenen Zeitlinien entschlüsselt

11.11.2019 - 18:00 Uhr
2
0
© Concorde
Bruce Willis in Looper
Wie bei jedem Zeitreise-Film befolgt auch Looper seine eigenen Gesetze. Wir erklären euch die verschiedenen Zeitlinien im Film von Rian Johnson.

Wann immer ein Film das Thema Zeitreisen aufgreift, bleiben in der Regel viele Fragen unbeantwortet. Neben dem rein wissenschaftlichen Verständnis vom Reisen durch die Zeit erschafft jeder Filmemacher seine eigene Logik, um die Geschichte nach seinen Vorstellungen voranzutreiben.

So geschehen auch bei Looper von Star Wars 8-Regisseur Rian Johnson, der eine düstere Zukunft erschuf, im dem ein Mafia-Kartell seine Opfer in die Vergangenheit schickt, um dort von einem sogenannten Looper gegen Bezahlung "entsorgt" zu werden. Da in der Zukunft keine Leiche existiert, kann auch kein Mord untersucht werden.

Looper läuft heute Abend um 20:15 Uhr bei Kabel eins. Zu diesem Anlass möchten wir euch die 3 Zeitlinien von Rian Johnsons Sci-Fi-Abenteuer erklären.

Zeitlinien in Looper: Eine Endlosschleife?

Im Laufe der Handlung von Looper kommen wir mit insgesamt 3 Zeitlinien in Berührung, die sich teils überschneiden und voneinander abhängig sind.

Zeitlinie 1: Joe Senior (Bruce Willis) wird in der Zukunft vom Kartell gefasst und zum Sterben in die Vergangenheit geschickt. Dort wartet bereits sein jüngeres Ich (Joseph Gordon-Levitt) und erschießt ihn. Joe Junior erkennt am mitgesendeten Gold, dass er soeben seinen Loop geschlossen hat.

Bruce Willis in Looper

Er zieht nach China und lebt ein unbeschwertes Leben. Als sein Vermögen aufgebraucht ist, wird Joe zum Auftragskiller, verliebt sich und heiratet. Eines Tages würde auch er vom Kartell gefasst, in die Vergangenheit geschickt und von seinem jüngeren Ich erschossen werden, um den letzten Zeugen seines eigenen Mordes zu eliminieren.

In dieser Zeitlinie bleiben Cid (Pierce Gagnon) und Sara (Emily Blunt) unversehrt, weshalb es keinen Looper-hassenden Regenmacher gibt.

Zeitlinie 2: Diese Zeitlinie entsteht nach dem Mord an Joe Seniors Frau in Zeitlinie 1. Joe Senior lässt sich von den Handlangern des Regenmachers schnappen, überwältigt sie und reist auf eigene Faust in die Vergangenheit, um den Regenmacher als Kind zu töten und somit den Mord an seiner Frau zu verhindern.

Bruce Willis und Joseph Gordon-Levitt in Looper

Der Film folgt zum größten Teil dieser Zeitlinie, allerdings erschießt Joe Senior in dieser Version Cids Mutter Sara, was zu dessen Hass auf die Looper führt und ihn erst zum späteren Regenmacher werden lässt. Eine typische Endlosschleife, die nicht ohne Logiklücken auskommt:

Joe Seniors Taten erschaffen den Regenmacher, doch wird er erst durch diesen dazu gebracht, ihn zu jagen. "Für mich gehört das einfach zu Zeitreisen-Filmen dazu, man muss eine gewisse Logik-Magie anwenden, damit eine solche Geschichte Sinn ergibt", so Rian Johnson in einem Interview mit Slash Film .

Looper: Die finale Zeitlinie

Zeitlinie 3: Auch in dieser Zeitlinie reist Joe Senior in die Vergangenheit, um Cid vor seiner Wandlung zum Regenmacher zu töten. Der jüngere Joe stellt sich ihm jedoch in den Weg. Als Joe Senior im Begriff ist, Cids Mutter Sara zu erschießen, erkennt Joe Junior, dass dieses Ereignis der Auslöser für Cids Hass auf alle Looper ist.

Emily Blunt und Pierce Gagnon in Looper

Um der Endlosschleife aus Tod, Gewalt und Zorn ein Ende zu bereiten, richtet Joe Junior seine Waffe gegen sich selbst und löscht damit auch sein zukünftiges Ich aus. Sara und Cid sind wohlauf, der Regenmacher wird niemals existieren.

Looper läuft heute Abend um 20:15 bei Kabel eins.

Was sind für euch die größten Logiklücken bei Looper?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News