Legend of Tarzan - Das sagen die moviepiloten zum Abenteuerfilm

01.08.2016 - 09:10 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
Legend of TarzanWarner Bros.
10
0
Am vergangenen Donnerstag riss sich der Mann aus dem Dschungel wieder das Hemd vom Leib und schwang sich in die deutschen Kinos. Die Kritiker waren nur mäßig angetan von Legend of Tarzan. Schauen wir mal, ob ihr es wart.

In der Neu- und Weitererzählung der Tarzan-Geschichte von Harry Potter-Regisseur David Yates' Legend of Tarzan lebt der Mann aus dem Dschungel seit Jahren mit seiner Geliebten als Adelsmann in London. Zwar scheint es, als hätte er sich von "Ich Tarzan, du Jane" weiterentwickelt, die animalische Haltung des Tarzan lässt aber erahnen, dass er immer noch nicht ganz im zivilisierten Leben angekommen ist. Ein Angebot, durch das er als Handelsmann in den Kongo reisen soll, lässt ihn zu seinem Ursprung zurückkehren. Schnell stellt sich heraus, dass Tarzan (Alexander Skarsgård) nur Teil einer Verschwörung ist und er im teuflischen Plan von Leon Rom (Christoph Waltz) als Handelsmittel dient. Kurz darauf wird seine Jane (Margot Robbie) gekidnappt und der Affenmann muss wieder zur Liane greifen, um seine Frau in Not zu retten. Bei der Kritik gab es nur wenig echte Begeisterung. Zu wenig Tempo, mäßige Effekte und Drehbuchschwächen wurden Legend of Tarzan vorgeworfen. Ob ihr moviepiloten gern mit Tarzan durch den Dschungel geschwungen seid, könnt ihr hier lesen!

Erst einmal die harten Fakten zu Legend of Tarzan:

  • 22 Kritiker-Bewertungen mit einem Durchschnittswert von 4,9
  • 108 Community-Bewertungen mit einem Durchschnittswert von 5,9
  • 17 Kritiken und 29 Kommentare
  • 346 Vormerkungen, 25 sind nicht interessiert
  • 1 x Lieblingsfilm und 0 x Hassfilm


Das mochtet ihr an Legend of Tarzan:

Sigrun (8) fand Legend of Tarzan vor allem thematisch beeindruckend:

Kolonialismus, Wildheit, sogenannte Zivilisation, Gier, Liebe, Zusammenhalt und Trennung, Familie, Besitz, Natur in tollen Bildern und in vielerlei Gestalt. Der Film rutscht nur ein paar Mal in Klischees ab und ist ansonsten straight inszeniert.

greenkeeper (8) war von dem zitierfreudigen Blockbuster alles andere als gelangweilt:

[...] Landschaftsaufnahmen, die so sicher nur im Kino wirken, guter Sound und eine Lovestory nach meinem Geschmack. Und natürlich viel "rumble in the jungle". Das die Wildnis da größtenteils nur CGI createt ist hat mich überhaupt nicht gestört. Und Filmzitate aus Jurassic Park, Avatar, King Kong und Spiderman habe ich auch bemerkt. Also langweilig ist der Film wirklich nicht. [...]

sithlord80 (7,5) hatte trotz kleiner Mängel Spaß und nahm Margot Robbies Jane als tragende Figur wahr:

[...]Der Star von " Legend of Tarzan " ist nicht der namensgebende Titelheld, sondern ganz klar Margot Robbie. Sie besticht nicht nur durch ihre atemberaubende Schönheit, sondern auch durch ihre überzeugende Performance als Jane. Ich habe ihr die Rolle zu jeder Zeit abgenommen, sie hat mich verzaubert. Alexander Skarsgard als Tarzan ist wenig überzeugend und fällt deutlich ab. Seine Figur ist durch Melancholie durchtränkt und wirkt stark eindimensional. Auch wenn das CGI rund um die Tiere bei weitem nicht perfekt ist, verlieren diese Szenen nicht ihre Wirkung und funktionieren. [...]

Das mochtet ihr nicht an Legend of Tarzan:

Filmkritix sah eine zeitlich überholte Geschichte im neuen Gewand scheitern:

Uff, war das belanglos. Die Zeit hat Tarzan überholt. Zwar ist der Film ab und an unterhaltsam und witzig, aber viel zu sehr will man epische und heroische Einstellungen erzwingen. Weiterer Wehrmutstropfen: Waltz' Figur ist interessant, aber er selbst spielt denselben Brei wie immer. [...]

Noergolas (4) sah eine höchst uninteressante Neuinterpretation:

[...] Hier wird nicht nur ein fauler Aufguss des Originals als Fortsetzung verkauft, das Drehbuch macht aus dem Titelhelden die blödmöglichste Version seiner selbst und gibt weder Yates, noch Darsteller Alexander Skarsgård irgendetwas zum Arbeiten an die Hand. Die Figur ist stumpf, kantenlos, bis in den letzten entblößten Brustmuskel himmelschreiend uninteressant und Skarsgårds darstellerische Interpretation demnach ganz und gar ausdruckslos. Man möchte über jede andere Figur mehr erfahren – etwa über Christoph Waltz‘ Schurken oder Samuel L. Jacksons Sidekick, und das obwohl beide Schauspieler wie zu erwarten auf Autopilot spielen. [...]

Aber was ist denn mit der Action, Brodie1979?

[...] Und die Action tuts auch nicht. Von ein paar wenigen krachenden Szenen herrscht Stille und pure Langeweile. So kann man den obligatorischen Schrei von Tarzan hier auch als Notfallmaßnahme aufgreifen damit der Zuschauer nicht wegpennt. [...]

Fazit zu Legend of Tarzan:

Wer sich allein an den großen Bildern und dem Spektakel erfreuen konnte, folgte vor allem Margot Robbie gerne durch den Dschungel. Abgesehen davon scheint Legend of Tarzan erzählerisch einzugehen. Thematisch ist Adam Cozads und Craig Brewers Drehbuch nicht unambitioniert, verliert sich aber oft in Nichtigkeiten.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News