Kultfilm geht bei Amazon Prime weiter und zeigt: Marvel weiß seinen ersten großen Star nicht zu schätzen

Der Prinz aus Zamunda 2 - Trailer (Deutsch) HD
2:39
Wesley Snipes in Blade und Arsenio Hall und Eddie Murphy in Der Prinz aus Zamunda 2Abspielen
© Warner/Amazon
Wesley Snipes in Blade und Arsenio Hall und Eddie Murphy in Der Prinz aus Zamunda 2
06.03.2021 - 11:00 UhrVor 1 Monat aktualisiert
3
1
Bei Amazon Prime gibt es Der Prinz aus Zamunda 2, das Sequel zur 80er Jahre-Komödie. Allerdings stiehlt Marvel-Star Wesley Snipes seinem Kollegen Eddie Murphy die Show.

Vor über 20 Jahren führte Wesley Snipes die Comic-Marke Marvel im Kino erstmals zum Erfolg. In drei Blade-Filmen metzelte der Ex-Superstar Vampire nieder, während das Marvel Cinematic Universe sich noch nicht einmal im Embryonalzustand befand. Heute plant das MCU den Blade-Reboot und Snipes' Rückkehr ist nicht im Gespräch. Warum eigentlich?

Sein neuster Auftritt in Der Prinz aus Zamunda 2 zeigt, was uns und dem MCU entgeht, wenn Snipes ignoriert wird. Der Film, der statt im Kino bei Amazon Prime * erscheint, ist eine maßgeschneiderte Nostalgie-Show für Eddie Murphy. Und Snipes klaut sie ihm unter der Nase weg.

Der Prinz aus Zamunda 2 bei Amazon: Eine Wiedersehens-Party für Eddie Murphy

Hat irgendjemand, der nicht die Konten von Eddie Murphy und Arsenio Hall hütet, ernsthaft auf ein Sequel von Der Prinz aus Zamunda gewartet? Die Geschichte des afrikanischen Prinzen, der im New Yorker Stadtteil Queens eine Braut und seine Selbstbestimmung sucht, war ein Schmankerl der 80er Jahre-Komödien. Sie war aber auch abgeschlossen.

Schaut euch den deutschen Trailer für Der Prinz aus Zamunda 2 bei Amazon an:

Der Prinz aus Zamunda 2 - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Nun ist die Fortsetzung da, John Landis wurde durch Craig Brewer (Dolemite Is My Name) ersetzt und so richtig böse kann man diesem überflüssigen Sequel-Wahn nicht sein.

Was erwartet euch in dem Film bei Amazon?

Die Story ist ein Remake des ersten Films. Nur muss sich diesmal der uneheliche Sohn von König Akeem (Eddie Murphy) zwischen dem verzauberten afrikanischen Land Zamunda und den (mittlerweile gentrifizierten) Straßen von Queens entscheiden.

Ein paar Gedanken zur Ermächtigung von Frauen fließen auch dieses Mal ein, wenn KiKi Layne (bekannt aus Beale Street) als Tochter Akeems um den Thron kämpft. In erster Linie ist Der Prinz aus Zamunda 2 jedoch eine 110-minütige Wiedersehens-Party mit Eddie Murphy und mutmaßlich allen Stars, die in seiner seiner Freundesliste bei Facebook stehen.

Marvel-Darsteller Wesley Snipes glänzt als Warlord-Parodie

Wer Teil 1 nicht kennt, wird an dem Referenz-Aufmarsch vermutlich wenig Spaß haben. Einen der Lichtblicke bildet der Auftritt von Ex-Blade-Darsteller Wesley Snipes als Zamundas Nachbar-Herrscher General Izzi.

Snipes spielt so etwas wie den Bösewicht des Films. Seine Figur ist ein komödiantischer Verschnitt von Idi Amin (bekannt aus der Realität und The Last King of Scotland) oder Idris Elbas Kommandant aus Beasts of no Nation.

Damals und heute: Der Prinz aus Zamunda 1 und 2

In einer Szene schickt der Diktator von Nextdoria ein paar Kindersoldaten zu einer Spielstunde mit Granaten, Kalaschnikows und Sprengstoff. Es ist einer der lustigeren Momente des Films, was wohl auch etwas über das Drehbuch von Der Prinz aus Zamunda 2 aussagt.

Der Marvel-Star reißt den Film bei Amazon an sich

Während Eddie Murphy sich zwischen den Jungstars und Cameos auffällig zurückhält, reißt Wesley Snipes die Kultkomödien-Fortsetzung an sich. Izzi präsentiert sich mit einer militarisierten Tanztruppe (natürlich eine Referenz an Teil 1). Er walzt durch die Kulissen in seiner Phantasie-Militär-Kluft, als gehöre die Kamera einzig und allein ihm.

Mit präzisem Körpereinsatz und voller Ausdrucksstärke holt Snipes mehr aus dem Drehbuch heraus, als ihm die Dialogzeilen bieten. Wer den Schauspieler nur als stoischen Daywalker Blade aus den Marvel-Verfilmungen kennt, wird überrascht sein.

Snipes besitzt allerdings schon lange Erfahrung mit Komödien. Dieser Mann ist vielseitig. Warum ist er also nicht auf dem Radar des MCU?

Blade ist ein wichtiger Teil der Marvel-Geschichte, selbst wenn Marvel das vergisst

Die Blade-Trilogie wurde offenbar aus der filmischen Geschichtsschreibung von Marvel Studios getilgt. Alle bisherigen Meldungen zum Reboot mit Mahershala Ali bestätigen das, angefangen bei Andeutungen von Marvel-Boss Kevin Feige, dass der Film familienfreundlich wird (via Cinemablend ).

Wesley Snipes neben Teyana Taylor in Der Prinz aus Zamunda 2

Fox' X-Men und Sonys Spider-Man-Filme haben bereits über Nebenwege und Cameos Eingang in den Marvel Cinematic Universe-Kanon gefunden. Die große Verschmelzung der Marvel-Marken unter dem Dach des Disney-Schlosses ist in vollem Gange. Der originale Daywalker muss trotzdem draußen bleiben.

Womöglich ist Wesley Snipes durch seinen dreijährigen Gefängnis-Aufenthalt wegen Steuerbetrugs nicht Disney-tauglich. Andererseits hat Robert Downey Jr. den Schatten seiner Vergangenheit als Gesicht des MCU 10 Jahre lang erfolgreich aufgehellt.

Wenn also Multiversen des Wahnsinns eingeführt werden und alte Spider-Men im MCU zurückkehren können, dann sollte auch Platz sein für jenen Mann, der Marvels ersten großen Kino-Erfolg verantwortete - in welcher Form auch immer. Wenn Der Prinz aus Zamunda 2 nämlich eines beweist, dann dass Wesley Snipes die Lust am Schauspiel noch lange nicht verloren hat.

Podcast: Wie gut ist Der Prinz aus Zamunda 2?

Auch die Kollegen von FILMSTARTS haben sich dem Amazon-Hit Der Prinz aus Zamunda 2 gewidmet, wobei es eigentlich nur ein FILMSTARTS-Kollege war, Sebastian Gerdshikow. Der hatte Moviepilot-YouTuber Yves zu Gast, um über das späte Sequel zum Komödien-Klassiker zu diskutieren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Sebastian und Yves sind große Fans von Der Prinz aus Zamunda, nicht aber von Der Prinz aus Zamunda 2.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News