Community

Kein Promi-Bonus für Peter Jackson bei Herr der Ringe-Serie für Amazon

09.05.2018 - 13:00 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
25
0
Der Herr der Ringe
© Warner Bros.
Der Herr der Ringe
Soll Peter Jackson Amazons Herr der Ringe-Serie machen? Das Studio ist wohl nicht abgeneigt, will sich aber alle Türen offen halten.

Amazon ist händeringend auf der Suche nach fähigen Autoren und Regisseuren für ihre Der Herr der Ringe-Serie. Der erste Name, der einem dazu einfällt, ist Peter Jackson, schließlich kennt sich wohl kaum ein Filmschaffender mit dem Material so gut aus wie er, zumal Amazon auch die Rechte erworben hat, sich gegebenenfalls bei Locations seiner Original-Trilogie zu bedienen. Tatsächlich soll sein Name auf der Liste der Kandidaten stehen, allerdings muss er sich mit seinen Ideen, wie alle anderen auch, für die Produktion bewerben.

Die Herr der Ringe-Fanseite The One Ring meldet über Twitter, dass eine mögliche Zusammenarbeit mit Peter Jackson bestätigt sei:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

"Wir haben bestätigt, dass Amazon sich aktiv an etablierte Autoren, Regisseure und Showrunner für ihre Visionen für die eine-Milliarde-Dollar-schwere Herr der Ringe-Serie wendet. Peter Jackson ist natürlich auf der Liste... Aber er ist nur einer von vielen, die gerade pitchen. Markiert, wen ihr dabei haben wollt."

Amazon bleibt nicht mehr viel Zeit für die Herr der Ringe-Entscheidung

Amazons größte Sorge dürfte die Zeit sein. Die Rechte an dem Material konnte sich das Studio nur unter der Bedingung sichern, mit der Serie bis 2020 in Produktion zu gehen. Bis dahin müssen also nicht nur die wichtigsten Posten besetzt, sondern auch schon Drehbücher fertig sein. Ansonsten sind die bereits ausgegebenen 250 Millionen Dollar aus dem Fenster geworfen. Gleichzeitig legt Amazon die Serie auf fünf Staffeln aus und scheut sich nicht, aus ihr die teuerste Serien-Produktion aller Zeiten zu machen. Es wäre also fatal, aufgrund des Zeitdrucks überstürzte Entscheidungen zu treffen - eine Milliarde Dollar und fünf Staffeln müssen im Vorfeld gut geplant sein.

Seitens Peter Jackson gibt es kein Statement, wie sehr es ihn zurück nach Mittelerde zieht. Angesichts des Enthusiasmus, der ihn dazu getrieben hat, aus dem Hobbit eine ganze Trilogie zu machen, ist es aber nur schwer vorstellbar, dass er Tolkiens Welt überdrüssig ist. Bleibt nur die Frage, ob er tatsächlich der Richtige für den Job wäre, oder ob es nicht eine bessere Idee ist, frische Stimmen an die Interpretation zu lassen.

Würdet ihr Peter Jackson gerne an der Spitze der Herr der Ringe-Serie sehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News