Community
Besser als Deutschland es verdient

KDD bringt ein letztes Mal Qualität

12.01.2010 - 11:09 Uhr
9
4
Der Anfang vom Ende
© arte
Der Anfang vom Ende
Heute startet die letzte Staffel der zurecht preisgekrönten deutschen Polizeiserie KDD. Der Abschied von diesem letzten Stückchen Qualität hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack…

Ein großer Erfolg war KDD nie für das ZDF. Das Zielpublikum des Senders konnte mit einer Serie, in der kein gediegener Altherren-Kommissar bei reichen Leuten im Wohnzimmer Fälle löst während die Dame des Hauses aus dem Fenster starrt, nicht viel anfangen. Das Zielpublikum der Serie ist größtenteils nicht auf die Idee gekommen, ausgerechnet im ZDF nach einer derart harten, realistischen Polizeiserie zu suchen. Das Drama war vorprogrammiert.

Dazu kamen auch noch Handlungsstränge, für die der Zuschauer nicht mal eben nach ein Paar Folgen einschalten konnte und, wie bei GZSZ, trotzdem nichts verpasst hat. Manche Kritiker bescheinigten der Serie, zu komplex zu sein – aber das ist keine Kritik an KDD, vielmehr eine Kritik am Publikum. Amerikanische Serien funktionieren mit übergreifender Handlung (sogar über mehrere Staffeln) ebenfalls. Das Problem ist eher, dass wir von deutschen Fernsehserien mittlerweile so wenig erwarten, dass den Zuschauer dieser Anspruch bei KDD völlig überrascht hat.

Wohin wird uns die dritte Staffel von KDD führen? Die Handlung setzt 11 Monate nach der Handlung der zweiten Staffel ein. Das ZDF schien, wie Autor Ortun Erkener in einem Interview andeutet, entschlossen, KDD zu Ende zu bringen. Dementsprechend führt er seine Figuren in dieser Staffel auch an den Rand des Abgrunds – und vielleicht darüber hinaus. Die Schauspieler um Barnaby Metschurat, Manfred Zapatka und Saskia Vester laufen ein letztes Mal zur Höchstform auf. Dem ZDF kann es egal sein, schließlich merkten wir dem Sender fast schon an, wie unangenehm es ihm war, eine derart mit Preisen überhäuften Serie nicht einfach absetzen zu können, ohne das Gesicht zu verlieren.

Heute beginnt also die letzte Staffel von KDD, diesmal co-produziert von arte und daher auch zuerst auf dem internationalen Kulturkanal zu sehen. Das ZDF ist eine teure Produktion los und Qualität verabschiedet sich wieder aus dem Fernsehprogramm und lässt uns zurück mit dem etwas bitteren Gedanken: Wie soll gutes Fernsehen gemacht werden, wenn es kein gutes Publikum gibt?

KDD startet am 12. Januar 2010 um 22:15 Uhr auf arte.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News