Community
Just in time for Christmas

Inherent Vice - Neues Poster & offizieller Soundtrack

16.12.2014 - 17:00 Uhr
5
4
Inherent Vice - Trailer (English) HD
2:08
Paul Thomas Andersons Inherent Vice - Natürliche MängelAbspielen
© Warner Bros.
Paul Thomas Andersons Inherent Vice - Natürliche Mängel
Wir warten alle gespannt auf Paul Thomas Andersons neuesten Streich Inherent Vice. Bereits im Trailer fällt der Soundtrack überaus positiv auf, jetzt gibt es ihn endlich zu hören und zu kaufen. Genauso toll: das psychedelische neue Poster zum Film.

Ein Film, der Ende der Sechzigerjahre in Kalifornien spielt, mit einer Hauptfigur, die dauernd kifft, braucht einen ganz besonderen Soundtrack. So oder so ähnlich könnte sich das Paul Thomas Anderson mit Jonny Greenwood überlegt haben, als sie die Sache angegangen sind. Für Inherent Vice haben sie sich dann auch ordentlich ins Zeug gelegt und einen wirklich äußerst gefälligen Soundtrack zusammengestellt. Nachdem bereits im Vorfeld eine Tracklist  veröffentlicht wurde, die auf den Angaben im Abspann beruht, gibt es jetzt endlich das offizielle Veröffentlichung. Obendrein existiert ein neues, sehr hübsches Poster zum Film, das wir euch natürlich auch nicht vorenthalten wollen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Der offizielle Soundtrack zum Film kommt allerdings ohne einige der Songs daher, die im Abspann des Films gelistet sind. Es fehlen zum Beispiel Sam Cooke - (What A) Wonderful World, The Cascades - Rhythm of the Rain, Neil Young - Harvest und The Association - Never My Love. Dafür gibt es aber den kompletten Score von Radiohead-Gitarrist Jonny Greenwood. Darauf hören wir an einigen Stellen sogar die Narration von Joanna Newsom, wie sie auch im Film vorkommt. Wir haben oberhalb die Spotify-Playlist eingebunden, in der einzig der Song The Markettts - Here Comes the Ho-Dads fehlt (den ihr hier  findet). Während es den Soundtrack seit gestern in den USA zu kaufen gibt, müssen wir uns in Deutschland noch bis zum 14. Januar gedulden.

Inherent Vice - Natürliche Mängel

Das bunte Poster zeigt uns das Ensemble von Inherent Vice im schönsten Psychedelic-Look der 60er Jahre. Insbesondere Joaquin Phoenix macht darauf einen sehr aufgeweckten Eindruck. So ein Poster macht sich auch perfekt in den Jugendzimmern zukünftiger Generationen: Zwischen Ché Guevara, Bob Marley und jeweils einem Poster von Pulp Fiction sowie Scarface. Wir müssen leider noch bis zum 12. Februar 2015 warten, bis Paul Thomas Andersons neuestes Werk auch in den deutschen Kinos anläuft. Bis dahin vergnügen wir uns mit dem Soundtrack.

Wie gefällt euch der Score von Inherent Vice?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News