Heute im TV: Ein maßlos unterschätztes Sci-Fi-Meisterwerk, das euch mit 3 Szenen verstört

01.12.2022 - 08:00 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
4
0
Krieg der WeltenParamount
Vor 17 Jahren kam einer der beängstigendsten Science-Fiction-Filme aller Zeiten ins Kino. Heute Abend könnt ihr den meisterhaften Krieg der Welten von Steven Spielberg im Fernsehen schauen.

Steven Spielberg hat uns viele herausragende Blockbuster geschenkt. Daran besteht kein Zweifel. Dennoch gibt es einige Werke in seinem Schaffen, die oft unter den Tisch fallen, wenn es um seine besten geht. Eines davon ist der 2005 erschienene Krieg der Welten, die Neuverfilmung des gleichnamigen Sci-Fi-Klassikers von H.G. Wells.

Krieg der Welten taucht selten auf Spielberg-Bestenlisten auf, obwohl er dort definitiv hingehört. Nur wenige Filmschaffende können einen solch erschreckenden Blockbuster vorweisen. Auf den ersten Blick sieht Krieg der Welten wie ein klassischer Science-Fiction-Film aus, doch dann kommt mehr und mehr der Horror zum Vorschein.

Angsteinflößender Science-Fiction-Film: Steven Spielbergs Krieg der Welten geht unter die Haut

Krieg der Welten bewegt sich mühelos zwischen verschiedenen Genres und mischt zu den zwei genannten auch Elemente des Katastrophen- und Monsterfilms, ganz zu schweigen von einem fiesen Survival-Thriller. Der Steven Spielberg von Unheimliche Begegnung der dritten Art und E.T. – Der Außerirdische ist hier kaum zu entdecken.

Hier könnt ihr den Trailer zu Krieg der Welten schauen:

Krieg der Welten - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Sobald die Tripods aus der Erde steigen, beginnt für Ray (Tom Cruise) und seine Familie (Dakota Fanning und Justin Chatwin) ein Überlebenskampf, der von Spielberg schonungslos in Szene gesetzt wird. Vor allem drei Szenen brennen sich aufgrund ihrer drastischen Bilder und der unheimlichen Geschichte dahinter ins Gedächtnis.

  • Der Leichenfluss: Auf dem Weg nach Boston legen Ray und seine Kinder einen kurzen Zwischenstopp an einem Fluss ein. Zuerst wirkt dieser ruhig und teilnahmslos. Plötzlich kommen immer mehr Leichen zum Vorschein, die uns das gewaltige Ausmaß der Alien-Invasion begreifbar machen.
  • Das Fährenmassaker: Der nächste Schock folgt bei der nächtlichen Überquerung des Hudsons. In einem nervenaufreibenden Spannungsmoment zeigt Spielberg, wie sich die Menschen gegenseitig fast zerfleischen, um auf die rettende Fähre zu gelangen. Und dann wird das Schiff einfach von zwei Tripods versenkt.
  • Die Blutfelder: Kaum haben wir das Fährenmassaker überstanden, finden wir uns in einem Keller mit dem Psychopath Harlan (Tim Robbins) wieder. Der ist aber nicht das Gruseligste. Ray muss schockiert feststellen, dass die Invasoren lebende Menschen ausnehmen und deren Blut in der Landschaft versprühen. Sie düngen quasi den Planeten, bis dieser von einer roten Pflanze überwuchert wird.

Auch darüber hinaus besitzt Krieg der Welten viele eindringliche Momente. Allein John Williams' Soundtrack ist eine Symphonie des Unbehagens. Und dann wäre da noch die unvergessliche Szene mit dem Erdnussbutter-Sandwich, in der Tom Cruise eine seiner besten schauspielerischen Leistungen überhaupt abliefert.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Welche Szene in Krieg der Welten hat euch am meisten gepackt?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News