Herr der Ringe-Macher wollte Fantasy-Epos mit Hypnose (!) vergessen – aus einem bestimmten Grund

10.08.2022 - 14:13 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
3
0
© Warner
Der Herr der Ringe
Peter Jackson wollte seine Herr der Ringe-Trilogie nur einmal mit unvoreingenommenen Augen erleben. Dafür zog er ernsthaft Hypnose in Betracht.

Wohl keiner kennt die Herr der Ringe-Trilogie so gut wie Peter Jackson, nachdem er die Fantasy-Filme selbst gedreht hat. Genau das scheint den Regisseur aber eine Weile belastet zu haben.

In einem neuen Podcast-Gespräch verriet Jackson, dass er die Herr der Ringe-Trilogie unbedingt einmal mit Fan-Augen so erleben wollte, als würde er sie zum allerersten Mal sehen. Dafür kam für ihn sogar ernsthaft Hypnose in Frage.

Schaut hier noch Yves' Rewatch-Video zum Herr der Ringe-Finale:

Das Perfekte Finale: Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs | Rewatch
Abspielen

Peter Jackson wollte Herr der Ringe-Filme komplett vergessen

Die jahrelange Arbeit an der Fantasy-Trilogie hat es für den Regisseur unmöglich gemacht, die Filme unvoreingenommen schauen zu können. Als Gast im Awards Chatter-Podcast des Hollywood Reporters  sprach er darüber, wie er die Filme am liebsten mithilfe von Hypnose vergessen wollte:

Als wir die Herr der Ringe-Filme gedreht haben, hatte ich immer das Gefühl, ich sei die unglückliche Person, die [sie] nie unvoreingenommen sehen durfte. Als sie gezeigt wurden, war ich fünf oder sechs Jahre lang darin eingetaucht. Es war so ein Verlust für mich, sie nicht wie alle anderen sehen zu können.
Ich habe tatsächlich ernsthaft darüber nachgedacht, zu einem Hypnose-Therapeuten zu gehen, der mich hypnotisieren sollte, damit ich die Filme und die Arbeit, die ich in den letzten sechs oder sieben Jahren gemacht hatte, vergessen konnte, damit ich mich hinsetzen und sie genießen konnte. Ich habe es nicht durchgezogen, aber ich habe mit [dem britischen Mentalisten] Derren Brown darüber gesprochen und er dachte, er könnte es schaffen.

Bald bekommt Peter Jackson jedoch die Möglichkeit, eine neue Herr der Ringe-Produktion komplett unvoreingenommen mit Fan-Augen erleben zu können. Wie er im Podcast-Gespräch erzählte, wurde die kommende Amazon-Serie komplett ohne seine Beratung realisiert. Er freut sich trotzdem darauf, die Episoden der gewaltigen Fantasy-Produktion zu schauen.

Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht startet am 2. September 2022 bei Amazon Prime. *

Amazons Herr der Ringe-Serie: Wird das ein Fantasy-Highlight oder eine Enttäuschung?

In Amazons Serie Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht wird schon bald eine Geschichte erzählt, die Tausende von Jahren vor den Ereignissen der Filme spielt. Doch was genau erwartet uns darin?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir sprechen im Moviepilot-Podcast Streamgestöber darüber, was wir bereits zur Herr der Ringe-Serie wissen, was uns daran begeistert und was uns vielleicht auch ein bisschen abschreckt.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Würdet ihr die Herr der Ringe-Trilogie auch gerne nochmal zum allerersten Mal schauen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News