Community

Hasbro Cinematic Universe enthüllt Writers Room für G.I. Joe, M.A.S.K. & Co.

22.04.2016 - 16:00 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
11
0
Hasbro-Logo
© Hasbro
Hasbro-Logo
Hasbro hat Großes vor. Frei nach jüngsten Vorbildern in Hollywood möchte der US-amerikanische Spielwarenhersteller ein umsatzstarkes Filmuniversum aus dem Boden stampfen. Nun wurde ein prominent besetzter Writers Room bekanntgegeben.

Kino-Universen sind die große Zukunft des Blockbuster-Geschäfts in Hollywood. Die Major-Studios Disney/Marvel und Warner Bros./DC haben es mit ihren expandierenden Superhelden-Universen vorgemacht, doch die Konkurrenz schläft nicht: Auch Paramount Pictures und Hasbro, die in der Vergangenheit schon mit ihrer Transformers- und ihrer G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra-Reihe äußerst erfolgreiche Kassenhits feiern konnten, wollen nun etwas vom Kuchen abhaben. So tüfteln Paramount Pictures und Hasbro schon länger an ihrem genialen Masterplan: der Erschaffung eines eigenen Cinematic Universe. Nun wurde der eigens dafür ins Leben gerufene Writers Room vorgestellt, wie Latino Review  berichtet.

Mehr: G.I. Joe, Micronauts & mehr - Paramount & Hasbro planen eigenes Kino-Universum

Unter der Leitung des renommierten Drehbuchautors und Produzenten Akiva Goldsman (A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn) werden nunmehr einige der angesagtesten und kreativsten Köpfe Hollywoods arbeiten, um Hasbros Filmuniversum ein langes und glückliches Leben einzuhauchen. Darunter befinden sich unter anderem die Autoren Lindsey Beer (Barbie, Transformers 5), Pulitzer Preis-Gewinner Michael Chabon (John Carter - Zwischen zwei Welten), Joe Robert Cole (Black Panther), Nicole Perlman (Guardians of the Galaxy) und Cheo Hodari Coker (Marvel's Luke Cage).

Mehr: Marvel Cinematic Universe - Welcher Film ist der beste?

Der Writers Room hat nun die Mammut-Aufgabe, aus beliebten Hasbro-Spielzeugmarken, allen voran natürlich die filmisch bereits erfolgreich eingeführten G.I. Joe- und Transformers-Actionfiguren, ein übergreifendes Kino-Universum mit überzeugenden Filmfiguren und Geschichten zu erschaffen. Zu den beiden Vorzeige-Franchises sollen sich in Zukunft Filmableger zu den Spielzeugreihen der Micronauts , Visionaries , M.A.S.K. (Mobile Armored Strike Kommand) und ROM  (The Space Knight) gesellen.

Mehr: Daredevil-Kopf entwickelt Transformers-Universum mit

Falls es dem neuen Hasbro Writers Room tatsächlich gelingen wird, auch aus all diesem neuen Spielzeug (meist basierend auf Marvel-Comics!) spannende und unterhaltsame Blockbuster zu zaubern, deren Helden dann in geraumer Zeit sogar gemeinsame Filmabenteuer bestreiten könnten, sollte bei Paramount Pictures und Hasbro bald wieder ordentlich die Kasse klingeln. Hinzu kommt, dass auch die pathetischen Transformers-Blechbüchsen noch lange nicht eingestampft werden sollen, sondern in Zukunft vier weitere Leinwand-Abenteuer spendiert bekommen (wir berichteten).

Fazit: Das Thema Cinematic Universe nimmt kein Ende. Die Studios arbeiten sogar eifrig daran, sich gegenseitig zu übertrumpfen. So ertönte mit Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht bereits ein ohrenbetäubender Startschuss, der eine neue Ära des cineastischen Star Wars-Kosmos einläutet. Universal baut derweil munter seine Fast & Furious-Reihe weiter aus. Und ein ausgedehntes Harry Potter-Filmuniversum lässt womöglich auch nicht mehr allzu lang auf sich warten - wer weiß.

Was denkt ihr über das geplante Hasbro-Filmuniversum und den neuen Writers Room?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News