Harry Potter-Fans aufgepasst: Star verrät düsteres Geheimnis über Dumbledore

Phantastische Tierwesen 2 war erst der Anfang aller Dumbledore-Geheimnisse
© Warner Bros.
Phantastische Tierwesen 2 war erst der Anfang aller Dumbledore-Geheimnisse

Während wir uns hierzulande auf die bald erscheinende erweiterte Blu-ray-Fassung von Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen freuen und uns nach dem verschobenen Dreh- und Kinostart von Phantastische Tierwesen 3 in Geduld üben, weiß offenbar zumindest Jude Law, wie er die Vorfreude der Harry Potter-Fans wieder anfeuern kann. Als Darsteller der jüngeren Ausgabe von Albus Dumbledore hat er nun Geheimnisse des spätere Schulleiters verraten, die dessen Zuneigung zu Newt klarer werden lassen.

Was weiß Jude Law über Phantastische Tierwesen und Dumbledore, was wir nicht wissen?

Vor einem Jahr war bereits bekannt geworden, dass J.K. Rowling Dumbledore-Geheimnisse an Jude Law verraten hatte. Harry Potter-Fans wissen, dass sie ein ähnliches Vorgehen bei Alan Rickman im Zusammenhang mit dessen komplexer Figur Severus Snape an den Tag gelegt hatte. Deshalb vermuten viele, dass der Charakter Dumbledore in der Phantastischen Tierwesen-Reihe noch so einige überraschende Wendungen bereithalten wird.

Abgesehen von einigen Äußerungen zu seiner Figur, die Unterschiede zum späteren Dumbledore aus Harry Potter betrafen, hatte Schauspieler Jude Law bislang allerdings trotz zahlreicher bohrender Fragen immer dicht gehalten. Erst kürzlich amüsierte er sich sogar öffentlich über die unterschiedlichen Graden der Geheimniskrämerei bei Marvel und Harry Potter und erzählte, dass die Briten einfach davon ausgingen, dass ihre Darsteller keine Spoiler ausplaudern würden. Umso spannender ist es, dass er nun einen kleinen Einblick in seine Offenbarungen von J.K. Rowling gegeben hat.

Das verrät Jude Law zu Albus Dumbledore in Phantastische Tierwesen

Erst im letzten Harry Potter-Buch (und den letzten zwei Filmen) wurde das Bild des weisen Schulleiters und Mentors etwas relativiert. Hier zeigte sich, genau wie später beim Ränkeschmieden in Phantastische Tierwesen 2, dass Albus Dumbledore durchaus ein gekonnter Manipulator war. Diese negative Eigenschaft hat aber offenbar noch tiefer reichende Wurzeln, die zugleich Dumbledores Zuneigung zu Newt erklären. Gegenüber Cinema Blend verriet Jude Law nun nämlich:

Das ist etwas, was Jo Rowling zu mir gesagt hat. Der Grund, warum [Dumbledore] Newt liebt, ist dass Newt Bestien liebt und er glaubt von sich selbst, dass er eine Bestie ist. Ich glaube, dass er sich für düster hält. Dass er Dinge gesehen und getan hat, von denen er wünscht, er könnte sie zurücknehmen. Doch er kann es nicht und er ist ständig dabei, sich selbst immer wieder auf die richtige Seite der Moral zurückzuziehen.

Leta Lestrange (Zoë Kravitz) hatte es bereits in Phantastische Tierwesen 2 ausgesprochen: Sie meinte, Newt habe noch nie ein Monster getroffen, dass er nicht lieben konnte. Während sie diese Aussage letztendlich auf sich und ihr düsteres Lestrange-Geheimnis bezog, lässt sich der Satz nun aber ebenso gut auf Harry Potters späteren Schulleiter beziehen: Dumbledore hält sich für ein Monster.

Worin genau diese düster Selbsteinschätzung begründet liegt, werden wir wohl aber erst in den noch kommenden drei Phantastische Tierwesen-Filmen erfahren, wenn seine mit Grindelwalds geteilte Vergangenheit sowie die Dumbledore-Familiengeschichte tiefer beleuchtet wird. Unsere Übersicht zu Phantastische Tierwesen 2 gibt hierzu weitere Einblicke.

Haltet ihr Jude Laws Dumbledore in Phantastische Tierwesen auch für ein Monster?

moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
"I am what I am and I do what I can."
Deine Meinung zum Artikel Harry Potter-Fans aufgepasst: Star verrät düsteres Geheimnis über Dumbledore
Bf76323b78fa43adb317368bf31cae2a