Beliebt

Gerard Butler riskiert mit Ryan Reynolds nächsten großen Hollywood-Streit – aber der reagiert überraschend

23.09.2021 - 12:30 UhrVor 24 Tagen aktualisiert
0
0
Free Guy - Offizieller Trailer (Deutsch) HD
3:04
Gerard Butler und Ryan ReynoldsAbspielen
© Lionsgate/Paramount
Gerard Butler und Ryan Reynolds
Im Interview hat Gerard Butler eine provokative Spitze gegen Ryan Reynolds ausgeteilt. Der Deadpool-Star nutzte die Schlagzeile direkt für eine überraschende Aktion.

In einem seiner aktuellen Blockbuster spielt Ryan Reynolds einen Charakter, der nicht weiß, dass er eine Videospielfigur in einer virtuellen Welt ist. Wem die Handlung von Free Guy schon vor dem Schauen des Films bekannt vorkam, hat vielleicht einen älteren Gerard Butler-Film gesehen. Gamer von 2009 hat eine ähnliche Geschichte und zeigt den Actionstar ebenfalls als Videospielfigur – auch wenn diese Variante der Story viel brutaler als Reynolds' unterhaltsamer Blockbuster ist.

In einem neuen Interview wurde Butler jetzt selbst auf die Parallelen zwischen Gamer und Free Guy angesprochen. Seine Aussagen dazu liefern eine provokative Spitze gegen Reynolds. Der nächste große Hollywood-Streit wird deswegen aber wohl nicht ausbrechen.

Gerard Butler schaut keine Ryan Reynolds-Filme

Wie unter anderem Screen Rant  berichtet, wurde Gerard Butler von UNILAD  zu seiner Rolle im neuen Actionfilm Copshop von Joe Carnahan interviewt. Dabei kommt gegen Ende auch nochmal Gamer als Thema auf.

Schaut hier noch einen Trailer zu Gamer:

Gamer - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Während Butler rückblickend stolz auf den Film ist und den futuristischen Actionreißer als fortschrittliche Vision der Entwicklung unserer modernen Welt sieht, wird er von Free Guy als Vergleichsfilm kalt erwischt und sagt, dass er nicht weiß, was das ist. Nachdem ihm zugeflüstert wird, dass Free Guy der neue Ryan Reynolds-Film ist, sagt er ziemlich direkt:

Oh scheiße, ist er das... Ich schaue keine Ryan Reynolds-Filme.

Wir wissen nicht, ob Butler damit meint, dass er generell kaum aktuelle Filme schaut oder seine Aussage eine gewollte Spitze gegen den Deadpool-Star ist. Auf jeden Fall kann so ein Satz ausreichen, um den sonst durchaus angriffslustigen Reynolds zu triggern. Haben wir hier etwa den Beginn des nächsten großen Hollywood-Streits nach Vin Diesel und Dwayne Johnson bei Fast & Furious erlebt!?

Ryan Reynolds hat schon überraschend auf Gerard Butler-Aussage reagiert

Die Schlagzeile hat den Deadpool-Star natürlich schnell erreicht und Reynolds hat auf Instagram bereits reagiert. Allerdings nicht auf seine gewohnte Art mit Selbstironie oder Sarkasmus, sondern mit einem ernstgemeinten Anliegen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Instagram Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die Meldung von Gerard Butlers Aussage nutzt Reynolds dafür, um nochmal auf seine Spendenaktion aufmerksam zu machen. Damit sammelt er Geld für die US-Organisation ACLU (American Civil Liberties Union), die sich für gleiche Rechte bei zivilen Urteilen und damit den Schutz der Demokratie einsetzt. Reynolds und seine Frau Blake Lively haben selbst 1 Millionen Dollar gespendet.

Schaut hier unser Free Guy-Interview mit Ryan Reynolds:

Free Guy: Interview mit Ryan Reynolds
Abspielen

Wer weiß, ob er die ganze Sache mit dieser milden und dabei wichtigen Reaktion endgültig hinter sich lässt. Gerade bei jemandem wie Ryan Reynolds können wir uns vorstellen, dass in Zukunft womöglich doch noch der ein oder andere Seitenhieb gegen Gerard Butler folgt. Vielleicht ja dann im geplanten Free Guy 2...

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wie findet ihr Ryan Reynolds' Reaktion auf Gerard Butlers Aussage?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News