Mein Herz für Serie

Gargoyles - Eine Disney-Saga für Erwachsene

Gargoyles - Auf den Schwingen der GerechtigkeitAbspielen
© Buena Vista Home Entertainment
Gargoyles - Auf den Schwingen der Gerechtigkeit
04.06.2015 - 08:50 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
25
25
Seit Tausenden von Jahren existieren die Gargoyles und wachen über die Menschheit. Das wusstet ihr nicht? Dann wird es höchste Zeit, dass ihr euch meinem Herz für Serie widmet. Auf den Schwingen der Gerechtigkeit kreisen sie nämlich über uns.

Diverse Animes haben den Zeichentrick auch für Erwachsene zugänglich gemacht. Amerikanische Animationsserien wie South Park oder Family Guy präsentieren nicht gerade familienfreundlichen Humor. Und mit der Stop-Motion-Serie Celebrity Deathmatch hat MTV der Gewalt in einer Serie ohne echte Menschen eine Bühne gegeben. Nun präsentiere ich euch Gargoyles - Auf den Schwingen der Gerechtigkeit. Das überraschende an meinem ziemlich erwachsenen Herz für Serie in dieser Woche ist jedoch: Die Sendung stammt aus dem Hause Disney.

Steinerne Beschützer

Gargoyles - Auf der Schwingen der Gerechtigkeit

Vor Ewigkeiten lebten die Gargoyles und die Menschen in Einklang. Eigentlich sind die geflügelten Wesen friedliebend, können jedoch zu Kampfmaschinen werden, wenn Gefahr droht. Außerdem werden sie tagsüber zu steinernen Figuren. Durch ein Abkommen lebt der Clan um Anführer Goliath (Keith David, im Deutschen Thomas Fritsch) auf der Burg Wyvern in Schottland zusammen mit den Bewohnern der Festung. Ein entfesselter Fluch lässt die Gargoyles-Gemeinschaft für 1.000 Jahre zu Statuen werden.

In der heutigen Zeit hat der reiche Geschäftsmann David Xanatos (Jonathan Frakes, im Deutschen: Michael Christian) die Burg inklusive der übrig gebliebenen Gargoyles-Statuen über den Dächern von New York City drapiert. Das klingt für euch vielleicht seltsam, sieht aber verdammt gut aus. Natürlich ist der 1.000-jährige Fluch genau in diesem Moment wieder vorbei. Als die mächtigen Wesen erwachen, müssen sie feststellen, dass sie nur noch zu sechst sind. Auch wenn sie sich schwören, den Menschen nichts von ihrer Existenz zu verraten, beschützen sie die Erdenbewohner unter Einsatz ihres Lebens, wenn es sein muss.

Vielschichtiges Disney

Ich weiß, die unbekannten Beschützer einer Großstadt klingen nach den heute so berühmten Superhelden á la Batman oder Spider-Man. Gargoyles - Auf den Schwingen der Gerechtigkeit holt jedoch auf eine komplett andere Art immens viel Geschichte aus seinen Figuren heraus. Neben den einfachen Storys, bei denen Verbrecher gefasst werden müssen, gibt es eine riesige Zugehörigkeitskrise der anmutigen Wesen. Ihr komplettes Volk wurde zerstört, die Menschen von New York City sind nicht wirklich bereit, sie in ihrer Mitte willkommen zu heißen, und eine Heimat ist für die Gargoyles auch nicht mehr existent. Auch ihre Vergangenheit weist so viele Lücken auf, dass ihre Erforschung kein Ende zu nehmen scheint. Und als wäre das alles noch nicht genug, tauchen immer wieder bösartige Menschen und Kreaturen auf, die es aufzuhalten gilt.

Freund oder Feind? David Xanato

Erfinder der Serie ist Greg Weisman. Dieser schaffte es, in einer Disney-Serie wie Gargoyles dermaßen tiefgehende Charaktere zu erschaffen, die wir bei so manch Serie mit echten Menschen in der heutigen Zeit vermissen. Dabei ist nicht nur Clan-Anführer Goliath oder die indianisch-afrikanisch-stämmige Elisa Maza (Salli Richardson-Whitfield, im Deutschen: Ghadah Al-Akel) zu erwähnen, sondern auch der immer wieder undurchsichtige David Xanatos. Das Böse existiert in Gargoyles nicht nur um des Bösen willen, sondern hat auch immer eine gut durchdachte Entstehungsgeschichte. Und wenn Freunde zu Feinden werden oder anders herum, dann kann selbst der aufmerksamste Zuschauer ein wenig durcheinander kommen.

Die Stimme kenn' ich doch!

Zunächst sei gesagt, dass ich von der englischen Synchronisation wirklich begeistert bin. Mit Leuten wie Jonathan Frakes, Brent Spiner oder Kate Mulgrew ist die Serie nicht nur eine Art Star Trek-Revival, sondern auch stimmlich eine gelungene Abwechslung zum sonstigen Vorherrschen von überdrehtem, verstelltem Gequäke, das meist die Zeichentrickwelt des Fernsehens bestimmt. Auch Schauspiel-Urgestein Edward Asner ist in der Rolle des Hudson eine wahre Wonne. Doch auch im Deutschen kann sich die Serie sehen lassen. Neben Irina von Bentheim (Sarah Jessica Parker in Sex and the City) als Goliaths Tochter Angela und David Nathan (sowohl Johnny Depp als auch Christian Bale) als Mazas späterer Kollege Matt Bluestone sei hier eine wundervolle Stimme hervorzuheben: Thomas Fritsch (Der Wixxer, Erzähler der Hörspielserie Die drei ???). Mit einem kratzigen Raunen in der Stimme gibt er Anführer Goliath sowohl Gelassenheit als auch Anmut, die in diesem Ausmaß von der Originalstimme niemals erreicht werden.

Werden sie ein Paar? Goliath und Elisa Maza

Die Animation der Gargoyles entspricht dem Standard der 1990er Jahre. Das ist nicht das Nonplusultra, jedoch tut es auch nicht weh. Falls doch, könnt ihr ja einfach zwischendurch einmal die Augen schließen und dem grandiosen Soundtrack von Carl Johnson lauschen. Ihr werdet die Titelmelodie so schnell nicht aus dem Kopf bekommen.

Es sei euch übrigens ans Herz gelegt, nach der zweiten Staffel mit der Serie aufzuhören. Ein riesiger Tumult hinter den Kulissen endete damit, dass Gargoyles mit dem Untertitel The Goliath Chronicles auf einem anderen Fernsehsender fortgeführt und Greg Weisman in die letzten zwölf Folgen nicht mehr einbezogen wurde. Das ist leider zu merken, sodass ich persönlich empfehle, lieber mit dem Cliffhanger der zweiten Staffel zu enden. Denn die dritte Staffel ist ein unfassbar trauriges Erbe.

Habt ihr die Abenteuer der Gargoyles gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News