Game of Thrones: Warum Arya im Finale die Geheimwaffe von Westeros ist

Maisie Williams als Arya Stark in Game of Thrones
© HBO
Maisie Williams als Arya Stark in Game of Thrones
20.03.2019 - 10:05 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
9
0
Kaum eine Figur hat ihn Game of Thrones so viel gesehen und erlebt wie Arya Stark. Als Assassinin ohne Gesicht könnte sie bei der für die finale Schlacht extrem wichtig werden.

In weniger als einem Monat startet endlich die finale Staffel von Game of Thrones. Aus diesem Anlass schauen wir auf die wichtigsten Figuren der Serie zurück. Was erwartet unsere Lieblinge im Finale? Heute werfen wir einen Blick auf Arya Stark (Maisie Williams). Ob sie mit ihren Fähigkeiten als Killerin ohne Gesicht im Kampf gegen den Night King helfen kann, analysieren wir hier.

Das passierte zuletzt mit Arya in Game of Thrones

Nur wenige Figuren sind im Verlauf von Game of Thrones so weit gereist wie Arya. Sie kam von Winterfell nach King's Landing, war auf der Flucht nach Harrenhal und ist mit dem Hound und der Bruderschaft ohne Banner durch die Riverlands gereist. Zudem verschlug es sie nach Essos zu den Faceless Men: Arya hat mehr gesehen als ihre Geschwister.

In Staffel 7 kommt Arya zum ersten Mal seit der allerersten Episode wieder nach Hause. Zuvor vernichtet sie maskiert als Walder Frey im Alleingang das Haus des Tyrannen. Statt für King's Landing entscheidet sie sich für ihre Familie in Winterfell. Dort merkt sie dann aber, dass Sansa und sie noch unterschiedlicher als zuvor sind.

Arya und Sansa Stark stehen Seite an Seite

Den Zwist zwischen den beiden Stark-Schwestern täuschen sie jedoch zum Großteil nur vor. Sie lassen Littlefinger im Glauben, sie seien zerstritten. Am Ende jedoch ist es er, der auf der Anklagebank steht und von Arya umgebracht wird. Die Starks stehen vor Staffel 8 fest zusammen.

Das könnte Arya in Staffel 8 von Game of Thrones erwarten

Als komplettes Gegenteil zu ihrer Schwester wollte Arya immer Abenteuer erleben und eine Kämpferin sein. Genau das erwartet sie jetzt. Im Trailer zur finalen Staffel ist sie beim Anblick von Daenarys' Drachen begeistert, nicht verängstigt wie manch anderer. Dank dem Training der Faceless Men ist die perfekt geschult für den Kampf und beherrscht das lautlose Morden im Schlaf.

Das sollte gegen die White Walker ebenfalls hilfreich sein. In Staffel 7 bewies Arya, dass sie es mit Leichtigkeit mit Brienne aufnehmen konnte, einer der besten Krieger von Westeros. Arya ist eine echte Waffe für die Lebenden und wird ein entscheidender Faktor in der alles entscheidenden Schlacht sein.

Arya hält locker mit Brienne mit

Daneben stehen für Arya einige emotionale Wiedersehen an. In Winterfell dürfte sie auf Gendry und den Hound treffen. Mit ersterem floh sie aus King's Landing und zog durch die Riverlands, mit zweiterem gab sie im Anschluss ein ungleiches Team ab. Der Hound stand allerdings einmal auf ihrer Todes-Liste. Jetzt auch noch?

Die letzten beiden übrigen Personen auf Aryas Liste sind Cersei und der Mountain. Wir sind aber sicher: In der finalen Staffel von Game of Thrones wird sie versuchen, die beiden zu töten. Die Fähigkeiten (und Gesichter) dazu hat sie. Nur wenige wissen von diesen, schon gar nicht Cersei. Arya ist das Ass im Ärmel der Starks.

So stehen Aryas Chancen auf den Eisernen Thron

Eine Lady sein? Einen König heiraten? Das kam für Arya noch nie in Frage. Selbst wenn sie und die Starks am Ende von Game of Thrones tatsächlich den Eisernen Thron in der Hand haben: Die Wahrscheinlichkeit, dass sich Arya auf ihn setzt, geht gegen null. Arya wäre viel eher in der Kingsguard tätig.

Arya auf dem Eisernen Thron?

Wird Arya das Game of Thrones-Finale überleben?

Als Kämpferin scheint Arya unantastbar und gehört zur Spitze aller Westerosi. Dennoch startet der Trailer zum Game of Thrones-Finale mit einer komplett verängstigten und verletzten Arya. Das haben wir in der 7. Staffel überhaupt nicht gesehen. Sie wird an ihre Grenzen kommen.

Arya hatte bislang überhaupt nichts mit den White Walkern zu tun. Diese Gefahr könnte für sie möglicherweise zum Verhängnis werden. Schließlich will sie immer noch ihre Liste abarbeiten. Beides könnte aber selbst für sie eine Nummer zu groß sein.

Kann sie wirklich den Mountain töten? Unser Tipp ist, dass Arya ihn gemeinsam mit dem Hound besiegt. Zumindest indirekt wird sie auch bei Cerseis Ende eine Rolle spielen. Im Norden aber bleibt es ungewiss. Maisie Williams selbst verriet in einem Interview mit dem Guardian , dass sie in ihrer letzten Szene "allein" ist. Ein Happy End wird es für Arya also wohl nicht geben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Weitere Spekulationen zum Game of Thrones-Finale

Die 8. Staffel von Game of Thrones startet am 14.04.2019 in den USA auf HBO. Hierzulande sind die neuen Episoden kurze Zeit später via Sky Ticket  verfügbar. In unserer großen Übersicht findet ihr außerdem alle wichtigen Fakten zum Game of Thrones-Finale.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News