Community

Elysium im TV - Wir erklären euch das Ende des Sci-Fi-Films mit Matt Damon

22.07.2018 - 20:30 Uhr
2
0
Elysium - Trailer (English) HD
2:15
ElysiumAbspielen
© Sony Pictures
Elysium
Elysium zeigt eine zweigeteilte Menschheit. Was es mit dem Ende des Films auf sich hat, verraten wir euch zur TV-Ausstrahlung und beantworten zudem eine dringende Frage.

Im Jahr 2154 sind die Menschen in einem Zwei-Klassen-System strikt voneinander getrennt: Während eine kleine, privilegierte Gruppe auf der Raumstation Elysium ihrem entspannten Dasein frönt, ist die überbevölkerte, abgewirtschaftete Erde zur reinen Produktionsstätte verkommen. Nach einem radioaktiven Unfall in einer Rüstungsfabrik will sich der Waise und mit vielen Vorstrafen versehene Max Da Costa (Matt Damon) Richtung der "Insel der Seligen" aufmachen. Dort gibt es medizinische Geräte, so genannte Med-Pods, mit denen sich jedes Gebrechen heilen lässt. Denn Max hat nach dem Zwischenfall nur noch fünf Tage zu leben. Sat.1 zeigt Neill Blomkamps Science-Fiction-Film von 2013 heute um 22:30 Uhr. Wir erklären euch passend dazu das Ende und stellen uns eine der wichtigsten Fragen des Streifens.

Achtung, Spoiler zu Elysium: Warum muss Max am Ende von Elysium sterben? Im Wesentlichen durchläuft Matt Damons Figur eine Entwicklung von einem selbstbezogenen hin zu einem selbstlosen Menschen, wie Entertainment Weekly  anmerkt. Im Laufe des Films geht Max einen Deal mit seinem Hacker-Freund Spider (Wagner Moura) ein, der ihn durch die Sicherheitssysteme der Raumstation schleust und im Gegenzug Daten aus dem Gehirn eines reichen Bewohners verlangt. Hierfür erhält die Hauptfigur ein Gehirnimplantat und Cyborgerweiterungen in Form eines Exoskeletts, um nicht nur seine Kraft auf ein neues Level zu bringen, sondern die Hirn-Daten zwischenspeichern zu können. Hierin liegt final denn auch der praktische Schlüssel für seinen Tod.

Elysium

Denn Spider findet heraus, dass sie jedem auf der Erde Zugang zu den Med-Pods verschaffen könnten, sofern sie einen Neustart des Systems auf Elysium initiieren. Dafür muss Max unter Aufgabe seines Lebens die gesammelten Hirn-Daten zur Verfügung stellen, an die er durch den Diebstahl zuvor gelangt war - ursprünglich sollten diese für einen geplanten Putsch durch die Verteidigungsministerin von Elysium, Delacourt (Jodie Foster), genutzt werden. Zum Zeitpunkt seines Todes weiß Max längst, dass er sich selbst opfern muss, um allen Erdbewohnern den Zugang zur Allheilung zu ermöglichen. Nach seinem Ableben gelingt es Spider schließlich durch das Einhacken in den Hauptcomputer, die Erdpopulation als legale Nutzer der Med-Pods zu aktivieren.

Was sagt ihr zum Ende von Elysium?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News