Ellen Ripley - Keine Actionheldin kommt an die Ikone heran

Die beste Actionheldin in Film & Serien: Ellen Ripley
© moviepilot/20th Century Fox
Die beste Actionheldin in Film & Serien: Ellen Ripley
07.09.2017 - 08:50 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
19
12
Die Mehrheit hat entschieden: Ellen Ripley ist die beste Actionheldin der moviepiloten. Sie hat viele namhafte Konkurrentinnen ausgestochen und das zu Recht. Ripley ist eine Blaupause für die moderne Actionheldin und bis heute in vielen Dingen unerreicht.

Für viele stand Ellen Louise Ripley bereits im Vorfeld als Siegerin unseres Voting-Turniers zur besten Actionheldin in Film und Fernsehen fest. Sie vervollständigt jede Top-Liste der einflussreichsten Filmfiguren und ist bis heute die größte Rolle der fantastischen Sigourney Weaver. Drei Mal war sie als Ellen Ripley zu sehen in Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt 1979 und den beiden Sequels Aliens - Die Rückkehr und Alien³ sowie ein viertes Mal als Klon Ripley 8 in Alien - Die Wiedergeburt. Der Einfluss des Filmcharakters ist dabei nicht auf ihr Frausein bzw. ihr Dasein als weibliche Actionheldin beschränkt, auch in jeder ernstzunehmenden Top-Liste der besten Actionhelden, ob weiblich oder männlich, ist sie vorn mit dabei.

Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt

Auf den ersten Blick ist Ellen Ripley bei ihrem Debüt nicht mehr als ein Final Girl im (Sci-Fi-)Horrorfilm. Was sie Ende der 70er in Ridley Scotts Klassiker Alien von diesem bisherigen Rollentypus abhebt, ist ihre Kompetenz, die das Publikum in vollen Zügen genießt. Zunächst als männlicher Charakter angedacht, übernimmt Ellen Ripley auch die meisten für leider vorwiegend männliche Figuren angedachten Eigenschaften. Anstatt eine weitere passive Frauenfigur mit übermächtigem Gegner zu skizzieren, die vorwiegend versucht, dem Täter zu entfliehen, wird sie vor allem im zweiten Alien-Film von James Cameron zu einem Vorbild für immer noch rar gesäte weibliche Figuren (im Actiongenre): Sie ist kein Opfer, keine Scream Queen. Ellen Ripley lässt sich nichts gefallen, behält einen kühlen Kopf, ist klug, entschlossen, selbstständig und dabei menschlich. Ihr steht eine große Emotionspalette zur Verfügung, von liebevoller Fürsorge bis brennender Wut. Das wiederum hat sie vielen männlichen Actionstars ihrer Zeit voraus.

Aliens - Die Rückkehr

Die neuste Variante der modernen Actionheldin ist derzeit in Form von Charlize Theron als Atomic Blonde in unseren Kinos zu sehen. Bereits zuvor ist Theron in Mad Max: Fury Road mit Furiosa gelungen, was bisher nur wenige westliche Actionrollen für Frauen geschaffen haben: Sie wurde schon kurz nach Kinobeginn als neue Ikone gefeiert. Wie bereits Ellen Ripley in Aliens, als sie die kleine Newt beschützt, versucht Furiosa in George Millers Mad Max-Reboot eine Gruppe junger Frauen in Sicherheit zu bringen. Viele Aspekte wie Kompetenz, Entschlossenheit und das Recht zu tiefen Emotionen teilen sich die beiden Actionheldinnen. Als Weiterentwicklung von Ellen und dem Alien-Franchise lässt sich Furiosa jedoch nicht bezeichnen, da selbst die Themen rund um Mutterschaft, Vergewaltigung und erzwungene Reproduktion bereits von Ripley verhandelt wurden.

Alien³

David A. McIntee, Autor von Beautiful Monsters: The Unofficial and Unauthorised Guide to the Alien and Predator Films ist von Ellen Ripleys Einfluss überzeugt, erzählt er dem Guardian :

Sie hat die Filmheldin ziemlich schnell und ziemlich weit weiterentwickelt. Ich denke, die Unterhaltungsbranche wäre nicht dieselbe ohne sie. Ohne Ripley gäbe es keine Leela in Futurama und ebenso keine Buffy. Sie ist vermutlich verantwortlich dafür, dass die Bond-Girls zäher wurden. Wenn man sich den ersten Bond-Film nach Alien anguckt, läuft da plötzlich Carole Bouquet mit einer Armbrust herum.

Es ist kein Wunder, dass ihr moviepiloten Ellen Ripley zur besten Actionheldin gekürt habt, auch wenn ihr Uma Thurmans und Quentin Tarantinos beinahe genau so beliebte Beatrix Kiddo immer dicht auf den Fersen war. Ihre Votings bestritt Ellen Ripley stets auf dem ersten Platz mit 58 % der Stimmen in der Vorrunde, 38 % im Achtelfinale und Viertelfinale, 54 % im Halbfinale und 58 % im Finale. Hier könnt ihr euch den Turnierverlauf ab dem Achtelfinale noch einmal im Überblick ansehen:

Die beste Actionheldin: Turnierverlauf


Habt ihr für Ellen Ripley abgestimmt?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News