Community Blog
Aus dem Tagebuch eines Gamers

E3 2017 - Meine Highlights, Überraschungen und Enttäuschungen der Messe

Bayek, der Held von AC Origins
© Ubisoft
Bayek, der Held von AC Origins

Hach ja, die Electronic Entertainment Expo (kurz E3) in Los Angeles öffnet mal wieder ihre Tore und 2017 verspricht ein spannendes Jahr zu werden, denn es werfen viele große, sehnlichst erwartete Spiele ihre Schatten voraus. Die Entwickler werden dabei sicherlich nicht mit Superlativen geizen, um uns ihre neuen Werke schmackhaft machen zu können; der Hype-Train steht bereit, also alle Mann an Bord!

Begleitet mich auf einer Reise durch den Dschungel an Neuankündigungen, neuen Informationen sowie ersten Gameplay-Videos zu den kommenden großen und kleinen Titeln, die in den nächsten Monaten das Licht der Videospiel-Welt erblicken könnten. Mein ganz persönliches Highlight dieser Messe könnte das PS4-exklusive Spider-Man werden, zu dem hoffentlich endlich erstes Gameplay-Material veröffentlicht werden wird; vielleicht wird von Capcom auch endlich die Entwicklung von Devil May Cry 5 offiziell gemacht, auf dessen Ankündigung ich bereits seit beinahe 10 Jahren warte (man wird ja noch träumen dürfen :D)! Wie eingangs erwähnt, es ist eine ganz besondere Zeit im Jahr und ich würde mich freuen, wenn ihr mich auf dieser kleinen Reise begleiten würdet :)


Tag 1 (Samstag):

Beinahe schon traditionsgemäß eröffnet Electronic Arts (EA) den Reigen an großen Pressekonferenzen und dieses Jahr stand neben dem ewigen Dauerbrenner FIFA natürlich ganz besonders Star Wars Battlefront II im Mittelpunkt des Interesses. Die PK war insgesamt eine, nach meinem Empfinden, recht runde Sache und bot sogar mein erstes Highlight der diesjährigen E3, doch dazu gleich ein paar Worte mehr.

https://www.youtube.com/watch?v=kxStrHKbjpc
There is no justice among men.


Zu Beginn wurde eine Erweiterung zu Battlefield 1 angekündigt, die mit dem Zusatztitel In the Name of the Tsar aufwartet und uns an die Ostfront des Ersten Weltkrieges entführen wird. Einen ersten kurzen Trailer gab es ebenfalls zu sehen und dieser machte auf mich einen durchaus vielversprechenden Eindruck; speziell die Grafik sowie die Atmosphäre der Schlachten und deren audiovisuelle Umsetzung sind geradezu meisterhaft. Zu Beginn des Trailers, als ein Zitat des letzten russischen Zaren Nikolas II. eingeblendet wurde, wurden sogar Erinnerungen an eine meiner letzten Hausarbeiten geweckt, die ich über die russischen Zaren schrieb; ein ungeheuer spannendes Thema! Ich bezweifle allerdings sehr stark, dass man im Spiel selbst etwas von den politischen Entwicklungen mitbekommen wird, doch darauf ist Battlefield an sich natürlich auch gar nicht aus.

Ein Spiel, auf welches ich mich eigentlich jedes Jahr sehr freue, ist die neueste Version von FIFA und so fand ich es natürlich toll, als der erste etwas längere Trailer zu FIFA 18 auf der PK gezeigt wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=_mEKGuqqbko
This is the World's game!


Leider war der Trailer an sich ziemlich nichtssagend und auch auf den, zugegebenermaßen toll aufbereiteten, The Journey-Trailer, hätte ich gut und gerne verzichten können, denn dieser Modus interessierte mich bereits im Vorgänger absolut nicht. Auch dass nun CR7 das Cover des Spiels zieren wird ist etwas, was nun wirklich nicht in einem Trailer frenetisch abgefeiert werden muss... doch sei es drum, etwas mehr echtes Gameplay hätte es gerne sein dürfen, denn mich würde brennend interessieren, an welchen Schrauben diesmal gedreht wurde und auch über einen Street-Modus oder gar ein neues FIFA Street hätte ich mich unglaublich gefreut - doch vielleicht wird zumindest ein solcher Modus später noch für FIFA 18 angekündigt? Bitte, EA? :) Ansonsten freue ich mich bereits jetzt schon auf spannende Duelle mit meinen Freunden und lange Abende, an denen wir uns in dieses Spiel vertiefen werden - riesige Freude, tiefe Trauer, Schweiß und Tränen sind garantiert wieder vorprogrammiert und allein deshalb kann das Spiel gar nicht früh genug erscheinen :)

Dann betrat ein Entwickler eines neugegründeten, kleinen Studios die Bühne und kündigte sichtlich nervös sein neuestes Spiel an - ein sehr sympathischer Kerl, dem man die Leidenschaft für seinen Beruf zu jeder Zeit anmerkte. Dann wurde ein erster kleiner Trailer zu besagtem Spiel gezeigt, welches auf den Namen A Way Out hört.

https://www.youtube.com/watch?v=-vwnosCIIBw

Wow, kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr lange auf etwas gewartet habt ohne vorher zu wissen, dass ihr sowas überhaupt haben wollt? ^^ Dieses Spiel hatte ich wirklich absolut nicht auf der Rechnung (wie viele andere sicherlich auch) und nach einer anschließenden kurzen Präsentation stand für mich fest: Dies ist nicht nur meine erste handfeste Überraschung der Messe, sondern ebenfalls mein erstes Highlight! Die Entscheidung der Entwickler, komplett auf ein kooperatives Gameplay zu setzen, erscheint auf den ersten Blick womöglich etwas gewagt, denn der klassische Splitscreen-Modus früherer Tage ist heute leider kaum noch in Spielen zu finden, doch gerade deshalb finde ich dieses Spiel so unfassbar interessant; man soll dieses Spiel gemeinsam mit einem Freund auf der Couch spielen und dabei zusammen ein emotionales Abenteuer erleben. Ich frage mich sowieso seit Jahren, wieso Splitscreen heute quasi keine Rolle mehr spielt und werde mir allein deshalb schon dieses Spiel zulegen, jetzt muss ich nur noch einen Kumpel finden, der sich gemeinsam mit mir in die Welt von A Way Out stürzen will :)

Das letzte Spiel, das äußerst pompös präsentiert wurde, war Star Wars Battlefront II, welches sicherlich zu den am sehnlichsten erwarteten Spielen aus EAs diesjährigem Line-Up gehört. Schön fand ich, dass niemand geringeres als Janina Gavankar, die man als Serien-Fan womöglich aus Arrow oder Sleepy Hollow kennt und die in der Kampagne des Spiels den Hauptcharakter Iden Versio verkörpert, neue Szenen zu Battlefront II zeigte; es gab sogar eine kleine Videobotschaft von Fynn (John Boyega) - tolle Sache :)

https://www.youtube.com/watch?v=GmXV20KIOPE
Sector is clear - not clear! Not clear!!


Was freue ich mich auf dieses Spiel und wie unverschämt gut sieht bitte diese Grafik aus? Sollte dieses Spiel außerdem tatsächlich all das bieten, was ich im Vorgänger noch so schmerzlich vermisste? Endlich werden Maps sowie Charaktere aus allen drei Ären der Star Wars-Saga geboten und endlich kann man noch mehr Helden und Schurken wie Darth Maul oder Yoda auswählen. Doch wieso dabei aufhören? EA kann mit diesem Spiel aus den Vollen schöpfen und uns alle nur erdenklichen Charaktere bieten; sehr freuen würde ich mich beispielsweise über weitere Figuren aus den Prequels wie Qui-Gon Jinn, Obi-Wan Kenobi, Anakin Skywalker, Count Dooku und General Grievous. Auch Charaktere aus den beiden Animationsserien Star Wars: The Clone Wars und Star Wars Rebels dürfen sich gerne ihren Kollegen anschließen - liebend gerne würde ich mich mit Helden wie Ahsoka Tano, Kanan Jarrus oder Ezra Bridger und Schurken wie Asajj Ventress, Savage Opress oder den Inquisitoren ins Getümmel stürzen! Darüber hinaus könnte man ebenfalls Fan-Lieblinge aus dem Legends-Bereich ins Spiel integrieren, beispielsweise Starkiller, Darth Bane, Mara Jade oder auch Darth Revan - die Möglichkeiten sind quasi endlos und ich hoffe aufrichtig, dass EA hinsichtlich der Helden/Schurken noch die eine oder andere Überraschung aus dem Ärmel schütteln wird. Doch wieso um alles in der Welt wurde erneut nichts vom Story-Modus gezeigt?! Bereits auf der diesjährigen Star Wars Celebration wurde groß mit der Kampagne geworben, doch abgesehen von einem Trailer und der Ankündigung, die Story von Battlefront II werde ein offizieller Bestandteil des Kanons sein, hielt sich EA doch relativ bedeckt, was genauere Informationen anging und gerade deshalb lag meine Hoffnung auf einen etwas genaueren Einblick in dieser Präsentation - der Multiplayer sah natürlich super aus und scheint einen geradezu in die Schlachten der Filme hineinzusaugen (auf einige Matches im Splitscreen freuen sich meine Freunde und ich bereits jetzt riesig - auch hier wieder, SPLITSCREEN, liebe Entwickler! :D), allerdings hätte ich mich sehr über zumindest einen Teil einer Story-Mission gefreut... vielleicht ja auf der Gamescom? Battlefront II war nichtsdestotrotz ein Highlight der Messe für mich, wenn auch haarscharf ^^

Was hatte EA sonst noch zu bieten? Nun ja, meiner Meinung nach nicht unbedingt viel. Das neue Need for Speed - Need for Speed: Payback - wurde (sehr holprig) angekündigt (waren beide so nervös, dass sie nicht mal vernünftig den Text vom Teleprompter ablesen konnten?) und dieses sieht aus wie ein spielbarer The Fast and the Furious; auch dass erneut auf eine Open World gesetzt wird, gefällt mir nicht wirklich, denn lieber hätte ich ein klassisches Rennspiel gehabt - braucht mittlerweile ernsthaft beinahe jedes Spiel eine Open World? -.-' Ansonsten gab es natürlich noch mehr Sportspiele zu bestaunen, die mit einer famosen Optik punkten können und ansonsten wurde am Ende mit einem Mini-Teaser noch das neueste Spiel der Mass Effect-Macher von BioWare angekündigt: Anthem. Der Teaser war zwar relativ nichtssagend und auch sonst ist über das Spiel quasi noch nichts bekannt, doch morgen auf der Microsoft-Pressekonferenz dürfte es nähere Informationen geben; ich bin gespannt :)

Ein guter Auftakt für die diesjährige E3 und hoffentlich wird es in den nächsten Tagen noch besser! :D


Tag 2 (Sonntag):

Hach ja, da wacht man auf, wirft nach dem Frühstück einen Blick auf die Gaming-Seite seines Vertrauens und wird mit einem frischen Trailer zu einem weiteren potenziellen Top-Spiel überrascht: Square Enix veröffentlichte tatsächlich einen Trailer zu Kingdom Hearts III und die HD-Optik steht dem Spiel wirklich sehr gut.

https://www.youtube.com/watch?v=6ojIgAIl3jE

Die japanische Synchronisation wirkt zwar etwas befremdlich und ich weiß auch noch nicht so richtig, was ich vom überarbeiteten Kampfsystem halten soll, doch ansonsten macht es einen vielversprechenden Eindruck - wird im Auge behalten :)

Der restliche Tag und natürlich besonders der Abend standen ganz im Zeichen von Microsoft. Die hauseigene Pressekonferenz wurde dafür genutzt, um mehr über Project Scorpio zu erzählen sowie den finalen Namen der neuen Konsole zu enthüllen - aus Scorpio wurde Xbox One X, die bis dato leistungsstärkste Konsole aller Zeiten.

Ansonsten nutzt der Elektronik-Riese die PK primär, um insgesamt 42 Titel zu zeigen, von denen 22 Konsolen-exklusiv für die Xbox One (X) erscheinen werden. Leider blieben für mein Empfinden die richtig großen Exklusiv-Titel, weshalb ich letztendlich doch etwas enttäuscht von Microsofts Auftritt bin :/

Als erster neuer Titel wurde beinahe schon erwartungsgemäß Forza Motorsport 7 enthüllt, welches auf der neuen Xbox One X wirklich famos ausschaut. Der Detailreichtum ist unglaublich und so saß ich staunend vor meinem Bildschirm als schließlich die ersten Gameplay-Szenen enthüllt wurden.

https://www.youtube.com/watch?v=nJug1gdmUDs

Forza sieht, wie bereits erwähnt, einfach umwerfend aus und ich glaube, wenn man eine Affinität für Spiele dieser Art hat, wird man eine Menge Spaß damit haben. Leider kann ich persönlich mit Rennsimulationen nichts anfangen und vermisse Spiele vom Kaliber eines Burnout oder Split/Second :(

Doch abgesehen von Forza sah es an der Exklusivtitel-Front leider ziemlich mau aus; Kracher von der Marke eines Halo, Gears of War oder gar eine komplett neue hauseigene IP habe ich schmerzlich vermisst (Crackdown 3 konnte, trotz Terry Crews, leider auch nicht mehr viel herausreißen) - gerade ein wirklich großer Name, bei dem ich ich als PlayStation-Spieler etwas neidisch ins Xbox-Lager herüberblicke, fehlte mir dieses Jahr. Dafür ließ sich Microsoft bei den Titeln der Dritthersteller nicht lumpen und zog eine Weltpremiere nach der anderen aus dem Ärmel! Dabei gab es eine tolle Mischung aus wirklich großen AAA-Blockbustern und kleineren Indie-Spielen, die hoffentlich ihr Publikum finden werden.

Den Anfang an vielversprechenden großen Spielen machte Metro: Exodus, welches die Geschehnisse von Metro 2033 sowie Metro: Last Light fortsetzen wird.

https://www.youtube.com/watch?v=trFAe0HZtDE

Bereits die beiden Vorgänger waren sehr gute Ego-Shooter, die besonders mit ihrer herausragenden Atmosphäre punkten konnten; ein ähnlich beklemmendes, intensives Gefühl der permanenten Bedrohung bei der Erkundung des Moskauer Untergrunds erhoffe ich mir auch wieder von Exodus. Was ich hingegen von der scheinbar Richtung Open World gehenden Spielwelt halten soll, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht, denn sollten die offenen Areale einen zu großen Stellenwert einnehmen, könnte darunter womöglich die dichte, bedrohliche Atmosphäre leiden, die ich aus den Vorgängern so lieb gewonnen habe. Ich hoffe einfach mal, dass die Entwickler hier eine gute Balance zwischen weitläufigen Levels sowie lineareren Abschnitten finden werden. Dieser erste Trailer war auf jeden Fall eine schöne Überraschung :)

Gleich danach ging es mit der nächsten Trailer-Weltpremiere weiter - Assassin's Creed Origins - und bei Gott, ich will dieses Spiel haben! Jetzt! Sofort!!!

https://www.youtube.com/watch?v=V6grRwcX1wE
A Brotherhood born in the shadows...


Bereits im Vorfeld der Messe war klar: Ubisoft würde den neuesten Teil der Assassin's Creed-Reihe präsentieren, doch ehrlich gesagt hätte ich mit der Enthüllung des Spiels eher im Rahmen der Ubisoft-Pressekonferenz gerechnet; aber ganz egal, mir soll es recht sein, denn auf wenige andere Spiele dieses Jahr freue ich mich so sehr wie auf Assassin's Creed Origins! Das antike Ägypten als Setting wünsche ich mir bereits seit mehreren Jahren für die Reihe und ich finde es einfach fantastisch, wie viel Liebe zum Detail die Leute bei Ubisoft Montreal einmal mehr in die Erschaffung dieser Welt investiert haben. Das anschließend präsentierte Gameplay-Video, welches den neuen Protagonisten Bayek bei der Arbeit zeigt, fand ich schon einmal seeeeeeehr ansprechend, obwohl vorerst noch leise Zweifel bleiben. Die Animationen des Helden sind wieder einmal hervorragend, das überarbeitete Nahkampf-System, das Parallelen zu Dark Souls nicht verbergen kann, sowie das überarbeitete Gameplay mit Pfeil und Bogen (inklusive Bullet Time :D) machten erstmal einen guten Eindruck. Der eigentliche Star ist dafür, zumindest in meinen Augen, eindeutig die Spielwelt, die mit einer wahnwitzigen Fülle an Details, toll gestalteten Orten sowie einer großartigen Weitsicht punkten kann. Ob der deutliche Ruck in Richtung RPG hingegen wirklich sein muss und wie viel Action-Adventure letztendlich noch übrig bleibt, wird sich noch zeigen müssen, denn RPGs sind mal so gar nicht mein Fall :/ Ich hoffe ebenfalls, dass die Stealth-Mechaniken und die Gegner-KI überarbeitet wurden, denn obwohl man meinen sollte, dass dieses Spiel für ausgedehnte Schleich-Passagen prädestiniert sei, gehörten diese Elemente in den vergangenen Ablegern leider nicht gerade zu den Stärken der Reihe; das finde ich übrigens seit Jahren total seltsam, denn dass Ubisoft Stealth kann, haben sie doch in der Vergangenheit bereits mit Spielen wie Ghost Recon und speziell Splinter Cell mehrfach bewiesen. Wieso übernimmt man nicht das Stealth-System aus Splinter Cell für Assassin's Creed und erweitert es um ein paar Features? DAS wäre etwas, was ich wirklich sehr gerne in einem zukünftigen Assassin's Creed sehen wollen würde :) Assassin's Creed Origins gehört, aller noch vorhandener leiser Zweifel zum Trotz, zu meinen persönliches Highlights der Messe und ich freue mich schon sehr darauf, wenn ich mich Ende Oktober selbst mit Bayek in (hoffentlich) spannende Abenteuer im alten Ägypten stürzen kann :)

Eine weitere Trailer-Weltpremiere folgte (es gab wirklich viele Trailer-Weltpremieren xD) und meine Freude über diesen Trailer war vermutlich noch etwas größer als bei AC: Origins, denn mit Dragon Ball FighterZ wurde das nächste Dragon Ball-Videospiel angekündigt! :)

https://www.youtube.com/watch?v=oBI0MU73nlc
Train. Fight. Never Give Up. Aim For Victory!


Dieses Spiel hätte ich zwar eher bei Sony vermutet, doch nach den ersten versehentlich zu früh veröffentlichten Screenshots war ich ungeheuer gespannt darauf, Dragon Ball FighterZ endlich einmal in Bewegung sehen zu können - und den Trailer finde ich schlicht fantastisch! Selten wurde Akira Toriyamas Stil dermaßen gut in einem Videospiel eingefangen und all die kleinen Details wie die lodernden Auren der Charaktere, die umherwirbelnden Steine und natürlich die vielen kleinen Partikel und Funken bei den krachenden Super-Attacken vermitteln das Gefühl, sich mitten in einer Episode des Anime zu befinden; ein Träumchen :D Auch die kleinen Kamerafahrten während der Kämpfe fügen den Scharmützeln eine neue dynamische Komponente hinzu, von der ich nicht gedacht hätte, dass sie mich so begeistern können würde. Das Spiel wird auf jeden Fall in meiner Sammlung landen und Dragon Ball FighterZ ist eines meiner ganz klaren E3-Highlights :)

Was gab es denn sonst noch bei Microsoft? Nun, eine ganze Menge wenn ich ehrlich bin, so viele Spiele, dass ich sie unmöglich hier alle erwähnen kann. Wie weiter oben bereits geschrieben, fehlten mir hier allerdings richtige Kracher, also Spiele, die als System-Seller dienen könnten, um die neue X an den Mann beziehungsweise die Frau zu bringen. Gezeigt wurden beispielsweise noch Minecraft, welches ein 4K-Update bekommen wird, das Survival-Adventure State of Decay 2, das Piraten-Spiel Sea of Thieves, diverse Multiplayer- sowie kleinere Indie-Titel und ein kleines feines Spiel, welches auf den klangvollen Namen Ori and the Will of the Wisps hört - dies sieht wirklich umwerfend schön aus und ist tatsächlich das einzige Spiel in Microsofts Line-Up, das mich neidisch zur Xbox herüberschielen lässt. Ganz zum Schluss hatte man dann noch einen letzten großen Titel im Petto: Anthem von BioWare, das bereits gestern auf der EA-PK mit einem kurzen Teaser angekündigt wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=EL5GSfs9fi4

Dank Frostbite-Engine macht das Spiel besonders grafisch eine exzellente Figur und begeistert mit einer enormen Detaildichte, satten Farben und krachenden Effekten. Anthem an sich wirkte auf mich im ersten Moment wie eine Mischung aus Destiny und Horizon, doch dies muss nicht zwangsweise negativ sein. Ich glaube, dieses Spiel birgt durchaus großes Potenzial, gerade mit einigen Freunden im Koop, doch schade ist es dennoch, dass vermutlich kein Singleplayer-Modus (offline) geboten werden wird, denn als reines Online-Spiel ist es für mich leider recht uninteressant :/

Insgesamt fand ich Microsofts diesjährige Pressekonferenz leider doch ziemlich unspektakulär, denn weitere Exklusivtitel vom Kaliber eines Forza 7 fehlten im späteren Verlauf der PK. Natürlich gab es trotzdem ein paar Highlights sowie gelungene Überraschungen, beispielsweise die Ausweitung der Abwärtskompatibilität auf alte Titel der ersten Xbox - ein verdammt cooles Feature, welches ich mir so auch auf der PlayStation wünschen würde. Ansonsten war die PK ganz nett, jedoch nicht weltbewegend; mal gucken, was die Konkurrenz in den nächsten beiden Tagen auffahren wird :)


Tag 3 (Montag):

Früh am Morgen, genauer um 6 Uhr unserer Zeit, öffnete Bethesdaland seine Pforten und nahm mich mit auf eine nette kleine Reise, die für mich speziell zwei Highlights bot. Abgesehen von zwei VR-Versionen zu Doom sowie Fallout 4 wurde ein erweiterter Mod-Support versichert, was immer eine feine Sache ist. Meine Lieblings-Momente dieser PK (die übrigens den genialen Hashtag #BE3 hatte xD) ließen hingegen bis zum Schluss auf sich warten, doch dafür habe ich mich über beide Ankündigungen riesig gefreut :)

Den Anfang machte The Evil Within 2, über dessen Entwicklung bereits seit geraumer Zeit spekuliert wurde und das sogar noch dieses Jahr, pünktlich zu Halloween erscheinen soll; es kommt also genau zum perfekten Zeitpunkt :D

https://www.youtube.com/watch?v=Zgg2ra7Hu50

Der erste Teil konnte mich bereits mit seiner ungemein dichten Atmosphäre sowie seinem tollen Monster- und Art-Design in seinen Bann ziehen und nicht weniger erhoffe ich mir vom zweiten Teil: Einen herrlich bösen, beklemmenden Horrortrip mit einigen irrwitzigen Momenten! Der erste Render-Trailer ließ genau auf genau solche Momente schließen und die kurzen Gameplay-Szenen versprechen erneut einen verzweifelten Überlebenskampf gegen grausige Monster (genau richtig zu Halloween :D). Hoffentlich hat Shinji Mikami wieder seine Finger im Spiel, denn gerade seine Expertise im Horror-Genre, die man an vielen Stellen merkte, machte den ersten Teil für mich zu etwas ganz Besonderem :)

Das zweite Highlight ließ sogar bis zum bitteren Ende der PK auf sich warten: Wolfenstein 2: The New Colossus - endlich ist es wieder Zeit, Nazi-Ärsche zu treten und sich in aberwitzige Gefechte mit dem Regime zu stürzen!

https://www.youtube.com/watch?v=oum14Ub5nx0

Der erste Teil bot fantastische Old School-Shooter-Action und vermengte gekonnt schonungslose Action, tolles Gameplay und eine Prise bitterbösen Humor zu einem rundum gelungenen Action-Fest. Vom zweiten Teil erwarte ich mir genau das: Schnelle Shooter-Action, abgedrehte Momente und eine filmreife Präsentation; und ausgehend vom Trailer scheint genau das - ebenfalls noch dieses Jahr! - auf uns zuzukommen: Großartig *.*

Wie bei einem richtigen Tagebuch ist es hier an der Zeit, einmal auf die nächste Seite umzublättern, denn die nächsten Pressekonferenzen hatten es ebenfalls in sich ;)

Nächste Seite
Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Jede Kunst und jede Lehre, ebenso wie jede Handlung und jeder Entschluss scheint irgendein Gut zu erstreben. Darum hat man mit Recht das Gute als dasjenige bezeichnet, wonach alles strebt.
Deine Meinung zum Artikel E3 2017 - Meine Highlights, Überraschungen und Enttäuschungen der Messe