Beliebt

Dragon Ball Z geschlagen: Superhelden-Anime erreicht großen Meilenstein

05.03.2020 - 15:00 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
0
1
Son-Goku wurde besiegt
© BIRD STUDIO /SHUEISHA, 2015 DRAGON BALL Z the Movie Production Committee
Son-Goku wurde besiegt
In den vergangenen Jahren waren Son-Goku und seine Freunde eine Anime-Macht an den weltweiten Kinokassen. In den USA wurde Dragon Ball Z jedoch kürzlich geschlagen.

Seit seinem fulminanten Comeback mit Dragon Ball Z: Kampf der Götter konnte das kultige Anime-Franchise mehrfach beweisen, dass die Saiyajin-Krieger noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Nun mussten Son-Goku & Co. in den USA jedoch einen Platz in den Anime-Charts des Landes abgeben, denn eine gewisse Gruppe von Nachwuchs-Superhelden befindet sich derzeit auf der Überholspur.

My Hero Academia zu stark: Dragon Ball Z, Digimon & Ghibli wurden geschlagen

Genauer handelt es sich hierbei um My Hero Academia: Heroes Rising, den zweiten Kinofilm der Reihe, der sich vergangenes Wochenende mit einem limitierten Start sogar bis in die Top 10 der der US-Kinocharts vorschieben und somit Konkurrenten wie den strauchelnden DC-Film Birds of Prey übertrumpfen konnte. Deku und seine Freunde konnten dabei einen beachtlichen Erfolg verbuchen und erreichten einen Meilenstein.

Wie unter anderem Anime News Network  berichtet, konnte My Hero Academia: Heroes Rising in den USA bisher 10.361.847 US-Dollar einspielen. Damit preschen die Junior-Superhelden im Land der unbegrenzten Möglichkeiten auf Platz 8 der erfolgreichsten Anime-Filme vor. Dem Superhelden-Erfolg fielen dabei Dragon Ball Z: Resurrection 'F', Digimon: Der Film und Chihiros Reise ins Zauberland zum Opfer. Der 15. Dragon Ball Z-Kinofilm verabschiedet sich aus den Top 10.

My Hero Academia: Heroes Rising (Kinoplakat)

An die Top 3 reicht Heroes Rising derweil nicht heran. An der Spitze thront Pokémon: Der Film mit einem Einspielergebnis von 85,7 Millionen US-Dollar. Platz 2 geht an dessen Nachfolger mit 43,7 Millionen US-Dollar. Das Top-Trio komplettiert Dragon Ball Super: Broly mit 30,7 Millionen US-Dollar.

My Hero Academia: Heroes Rising weltweit erfolgreich

Trotz einer hitzig diskutierten Kontroverse, die in China sogar zu einem My Hero Academia-Verbot führte, schlägt sich der zweite My Hero Academia-Kinofilm international durchaus wacker. Weltweit steht der Superhelden-Blockbuster derzeit bei einem Einspielergebnis von insgesamt 25,4 Millionen US-Dollar. Dieses dürfte sich in den kommenden Wochen noch erhöhen, denn in einigen Ländern ist der Film noch nicht gestartet.

My Hero Academia: Heroes Rising hat gegenwärtig noch keinen deutschen Starttermin. Da der Vorgänger jedoch schon bei uns im Kino lief, dürften die Chancen für einen Kinostart des zweiten My Hero Academia-Films nicht schlecht stehen.

Was haltet ihr von My Hero Academia: Heroes Risings Kinoerfolg?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News