Divergent - Darum wurde die Reihe nach Teil 3 abgebrochen

Die Bestimmung
© Concorde
Die Bestimmung

Drei Romane der Divergent-Serie gibt es, die bei uns unter dem Titel Die Bestimmung erschienen sind. Diese wurden zu drei Kinofilmen, von denen der dritte, Die Bestimmung - Allegiant, allerdings nur die erste Hälfte des letzten Bandes adaptiert. Auf die Verfilmung des Abschlusses warten die Fans bis heute. Allerdings dürfte das Ausharren wohl vergeblich sein.

Die Bestimmung im Kino: schlechtes Einspiel, schlechte Kritiken

Die drei Bestimmung-Filme waren weder an den Kinokassen besonders erfolgreich noch bei den Kritikern. Während der erste laut Box Office Mojo weltweit noch knapp 289 Millionen US-Dollar einspielte, brachte es Teil drei nur noch auf gut 179 Millionen. In Nordamerika erlöste er sogar nur gut 66 Millionen.

Zu wenig, um bei geschätzten Produktionskosten von 142 Millionen einen weiteren Kinofilm zu rechtfertigen. Auch die Rotten Tomatoes-Bewertung sank von 42 auf 28 und schließlich 11 Prozent. Die Moviepiloten haben die Filme mit 6.4, 5.9 und 5.6 von 10 Punkten bewertet. Somit wurde vom Studio letztendlich der Plan gefasst, den Abschluss im Fernsehen zu zeigen.

Die Bestimmung sollte im Fernsehen enden ...

Auf dem TV-Sender Starz sollte zunächst ein Fernsehfilm erscheinen, gefolgt von The Divergent Series: Ascendant. Diese Serie sollten Adam Cozad und Lee Toland Krieger als Autor bzw. Produzent fabrizieren. Beide waren auch für den abgesagten letzten Film als Autor bzw. Regisseur vorgesehen. Was das Personal vor der Kamera betraf, herrschte allerdings weniger Begeisterung.

... aber die Darsteller hatten keine Lust

Zunächst gab Hauptdarstellerin Shailene Woodley bekannt, dass sie bei einer Divergent-Serie nicht mit von der Partie wäre: "Ich habe nicht für eine TV-Serie unterschrieben. [...] ich bin nicht wirklich interessiert daran, bei einer Serie mitzumachen." Auch Ansel Elgort war von den Plänen überrascht und sprach gegenüber Entertainment Weekly nicht davon, sich beteiligen zu wollen.

Die Bestimmung bleibt ohne Ende

Im Dezember 2018 berichtete schließlich Buzzfeed in einem Artikel, dass die Serie laut Starz nicht mehr entwickelt wird. Somit bleibt den Fans nur, das Ende der Geschichte in Buchform zu erleben, bis es vielleicht einmal ein Reboot geben wird. Oder sie gehören zu denen, die Teil 3 als grandiosen Abschluss ansehen: Darum ist Die Bestimmung - Allegiant das perfekte Ende der Divergent-Reihe.

Hättet ihr gerne den letzten Divergent-Film oder eine Divergent-Serie gesehen?

Moviepilot Team
Lord C Christoph Dederichs
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Hat (fast) alles, was er im Leben wirklich braucht, von Star Trek gelernt. Lässt sich am liebsten von Hitchcock thrillen und von alten Horrorfilmen gruseln.
Deine Meinung zum Artikel Divergent - Darum wurde die Reihe nach Teil 3 abgebrochen
Der neue Trailer!X-Men: Dark Phoenix
49f4fb531f654e1386b0562faef8a122