Disneys Mulan: Es gibt einen komplett neuen Bösewicht im Remake

Mulan
© Disney
Mulan

Am 26.03.2020 wird mit Mulan ein weiteres von Disneys Live Action-Remakes seinen deutschen Kinostart feiern. In den letzten Monaten war es sehr ruhig um Niki Caros Neuauflage des Zeichentrick-Klassikers von Disney. Doch nun gibt es für Mulan erste Informationen zum komplett neuen Bösewicht.

Mulan vs. Hexe - Die neue Gegnerin

Dass Gong Li in Disneys neuem Mulan-Film eine Hexe und damit eine neue Rolle spielen wird, ist schon länger bekannt. Nun hat die chinesische Darstellerin, die für Filme wie Die Geisha und Der Fluch der Goldenen Blume bekannt ist, allerdings etwas mehr ausgeplaudert.

Gegenüber Weibo, was von IO9 übersetzt wurde, verriet Darstellerin Gong Li zu ihrer Rolle, der Hexe namens Xian Lang:

Ich habe vor dieser Rolle noch nie einen Bösewicht gespielt. Zuschauer werden sie anfangs als Schurkin empfinden, aber am Ende verstehen warum.

Gong Li verglich ihren Mulan-Charakter Xian Lang darüber hinaus mit dem des chinesischen Dämons Baigujing (auch bekannt als "White Bone Spirit ", also weißer Knochengeist), den sie in The Monkey King 2 verkörpert hatte. Genau wie diese Figur sei Mulans neue Hexe eine Gestaltwandlerin, die "sich in tausend Adler verwandeln" könne. Der Charaktername Xian Lang heißt übersetzt so viel wie "Feen-Wolf".

So sehr wird Mulan von Disneys Vorlage abweichen

Damit ist klar, dass Mulans (Yifei Liu) neue Gegnerin sich stark von der Zeichentrick-Vorlage unterscheiden wird. Überhaupt scheint die Disney-Neuverfilmung viele Änderungen vorzunehmen: Zum Beispiel wurde der Hunnenführer Shan Yu ersetzt, nämlich mit einem gewissen Bori Khan (Jason Scott Lee), der als feindlicher Krieger ein Bündnis mit der Hexe eingeht.

Gong Li kommentierte diese Mulan-Veränderungen so:

Es gab keine Hexe im Original. Es gab einen Mann, aber der war nicht wichtig. [Xian Lang] wird für diesen Film wichtig werden. Das Publikum wird verstehen, warum ihre Figur ist, wie sie ist, und was sie will - sie haben den Charakter wirklich gut gehandhabt.

Zuletzt hatte Disneys Mulan mit der Streichung einer Hauptfigur für Aufsehen bei den Fans gesorgt. Nachdem sich zunächst fehlende Musikeinlagen und kein Mushu andeuteten, wurden aber wohl inzwischen zumindest die Songs und der Drache zurückgeholt. Es bleibt dennoch spannend, welchen Weg der auf 300 Millionen Dollar budgetierte Disney-Film weiter einschlagen wird.

Glaubt ihr, dass eine neue Hexe dem Mulan-Remake von Disney gut tun wird?

Moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteurin bei Moviepilot. Potterhead, Buchvorlagen-Verschlingerin und Abspann-Sitzenbleiberin. Durchs Aufwachsen ohne TV früh zur Kinogängerin erzogen.
Deine Meinung zum Artikel Disneys Mulan: Es gibt einen komplett neuen Bösewicht im Remake
Jetzt auf DVD, Blu-ray, UHD und digital!The Man Who Killed Hitler and Then The Bigfoot
B2799e5636014d068f49989c96d07aee