Die wahre Geschichte hinter dem Mythos Slender Man

Slender Man
© Sony Pictures
Slender Man
19.08.2018 - 09:00 UhrVor 9 Monaten aktualisiert
8
4
Diese Woche startet der Horrorfilm Slender Man in den Kinos. Doch was steckt eigentlich hinter dem Mythos der Internetlegende? Wir klären auf.

Nach einigen Verschiebungen und Kontroversen startete der Gruselfilm Slender Man 2018 endlich in den deutschen Kinos. Darin steht die mystische Erscheinung des Slender Man (oder auch: Slenderman) im Fokus, der in den letzten 10 Jahren zu einem unheimlichen Popkulturphänomen wurde. Doch was ist der Slender Man überhaupt und was steckt hinter dem Mythos dieser sogenannten Creepypasta über den modernen Boogeyman?

Holt euch die schaurige Slenderman-Maske
Zum Deal
Gruselt eure Freunde


Was ist der Slender Man?

Was genau der Slender Man ist und wie er aussieht, ist nicht in Stein gemeißelt und variiert von Darstellung zu Darstellung. Eines haben die verschiedenen Versionen gemeinsam. Der Slender Man ist eine unheimliche und hagere Gestalt in einem schwarzen Anzug mit einem bleichen Gesicht ohne Gesichtszüge. Seine Gliedmaßen sind unverhältnismäßig in die Länge gezogen, was seiner Gestalt eine noch gruseligere Präsenz verleiht.

In späteren Darstellungen erhielt der Slender Man zusätzlich noch schwarze Tentakel, die aus seinem Körper heraus wachsen. Der Slender Man hält sich meist in Wäldern auf, wo er seinen Opfern nachstellt und sie schließlich tötet. Er verfolgt seine Opfer, indem er sich in ihre Nähe teleportiert und ihren Verstand mit Paranoia, Wahnsinn und Orientierungsverlust zermürbt.

Slender Man

Der digitale Ursprung des Slender Man

Der Mythos von Slender Man ist keine urbane Legende im eigentlichen Sinne, sondern eine sogenannte Creepypasta - also eine fiktionale und unheimliche Legende, die sich über das Internet verbreitet. Der Slender Man ist die wohl bekannteste Creepypasta, die nun auch ihren großen Leinwandauftritt bekommt. Andere Creepypastas wie die mysteriöse Kindersendung Candle Cove oder das No-End-House wurden bereits in der Horror-Anthologieserie Channel Zero verfilmt.

Der Ursprung der populären Sagengestalt lässt sich auf das Jahr 2009 zurückdatieren. Für einen Photoshop-Contest der Website Something Awful kreierte der User Victor Surge Fotomontagen, in denen er die schlacksige Figur des Slender Man als unscharfe Erscheinung in den Hintergrund von Fotos retuschierte.

Als Zusatz gab es zu den Bildern kleine Erwähnungen einer Hintergrundgeschichte, der zufolge Kindesentführungen in Zusammenhang mit dem Wesen stehen, die vom Slender Man manipuliert wurden, andere Kinder in seinem Namen zu ermorden.

Der Slender Man tyrannisiert kleine Ponys

Der Aufstieg des Slender Man

Langsam aber sicher nahm die Entwicklung der modernen Sage ihren Lauf und der Slender Man ging viral. Die Geschichte um den schmalen Mann wurde als Fanfiction erweitert und inspirierte zahlreiche Bilder, Videos, Spiele und Fotomontagen. Schließlich fand der Slender Man Einzug in die Popkultur und wurde vor allem durch das 2012 erschienene Computerspiel Slender - The Eight Pages zu einem internationalen Horrorphänomen.

Auch bekannte Serien und Filme ließen sich vom Slender Man-Mythos anreizen. So fand die Figur in einer Folge der Mysteryserie Lost Girl Erwähnung und bot die Vorlage für den Thinman in einer Episode von Supernatural. Doch den wohl verstörendsten Kurzauftritt erlebte der Slender Man in einer Episode der Kinderserie My Little Pony: Freundschaft ist Magie.

"Slender Man made me do it" - Wenn Fiktion zur Realität wird

Im Jahr 2014 rückte der Slender Man schließlich in die Kritik der Massenmedien, als er im Zentrum eines schrecklichen Vorfalls stand. Im Mai 2014 griffen zwei 12-jährige Mädchen aus dem US-Bundesstaat Wisconsin eine Mitschülerin an und stachen mit einem Messer auf sie ein.

Diesen Vorfall behandelte bereits die HBO-Dokumentation Beware the Slenderman. Geradezu beängstigend äußerten sich die Täterinnen nach dem Angriff zu ihrer Tat, die sie im Namen des Slender Man begingen. Denn die Internetgeschichten traumatisierten eines der Mädchen so sehr, dass sie glaubte, der Slender Man wolle ihre Familie töten, wenn sie ihm kein Opfer bringt.

Ein Meme als Mordmotiv?

In Zuge dieses Tötungsversuches ereigneten sich in den USA noch weitere Vorfälle, die im Zusammenhang mit dem Slender Man stehen und bei denen junge Mädchen schreckliche Taten im Namen des Horror-Memes vollzogen.

Wie ein moderner Rattenfänger von Hameln scheint diese mystische Figur in die Köpfe von Kindern einzudringen, bis sie nicht mehr zwischen Realität und Fiktion unterscheiden können und komplett unter seinem Bann stehen.

Mit der Ankündigung einer Verfilmung des Slender Man-Mythos entstand eine kleine Kontroverse um den Horrorfilm, da sich Betroffene dieser Bluttaten negativ über den Film äußerten, der den Slender Man nach seiner Veröffentlichung nun wieder etwas populärer machen wird und neue Gewalttaten inspirieren könnte.

Quellen: Something Awful , Know Your Meme , Newsweek , CBS News 

Podcast für Grusel-Fans: Die besten Horrorserien auf Netflix

In der neuen Podcast-Folge von Streamgestöber gruseln wir uns mit den 13 besten Horrorserien von Netflix. Mittlerweile gibt es massenhaft Gruselware von der Stange bei Netflix. Aber in welche Horrorserie solltet ihr tatsächlich viele Stunden Lebenszeit investieren?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Jenny, Max und Andrea schauen auf eure und ihre eigenen Highlights und empfehlen Grusel, Vampire, Horrorkomödien und alles, was das Herz von Horror-Fans sonst noch begehrt.

Was haltet ihr von dem Mythos des Slender Man?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News