Dexter kann die Fehler der Vergangenheit nicht wiedergutmachen

Michael C. Hall als DexterAbspielen
© Showtime
Michael C. Hall als Dexter
17.10.2020 - 09:00 UhrVor 4 Tagen aktualisiert
9
1
Dexter erhält nach dem umstrittenen Finale eine weitere Staffel. Aber bei aller Vorfreude kann das neue Ende im zweiten Anlauf leider von vornherein nicht perfekt werden.

Als ich diese Woche erfuhr, dass Dexter zurückkommt, fiel mir erst die Kinnlade auf die Tastatur und dann summte ich den ganzen Tag die Titelmelodie der Serie. Die Freude auf ein Wiedersehen prallte an die Hoffnung auf ein besseres Ende für eine meiner absoluten Lieblingsserien.

Trotzdem ist die neu entfachte Dexter-Vorfreude mit Vorsicht zu genießen. Denn wie sicher auch der von Michael C. Hall verkörperte Serienkiller weiß, lassen sich nicht alle vergangenen Fehler mit einem Neustart ausbügeln.

Auf den ersten Blick ist Dexters Serien-Rückkehr ein Grund zur Freude

Ich will es gar nicht leugnen: Bei der Aussicht auf eine 9. Staffel Dexter mit 10 neue Folgen, die schon im Herbst-Start 2021 kommen könnten, hieß es für mich erst einmal: Hirn aus, Begeisterung an.

Plötzlich wurde mir das Michael C. Hall-große Loch in meinem Serienleben erst wieder richtig bewusst. Dexter lief von 2006 bis 2013 in 8 Staffeln und wie sehr vermisse ich seitdem seine ironischen Voice-over-Kommentare. Den Blutspuren-Analyst bei Tag und Serienkiller bei Nacht. Nach außen hin Miamis Sunnyboy, innen drin voll düsterem Sarkasmus.

Holt euch das Dexter-Feeling mit dem Jubiläums-Trailer zurück

Dexter - 10th Anniversary Trailer (English) HD
Abspielen

Doch selbst ein Fan kann natürlich nicht abstreiten: Dexter nahm als Serie nach Staffel 4 stark ab. Dass für die Wiederaufnahme vom Sender Showtime neben Star Michael C. Hall auch Clyde Phillips' Rückkehr angekündigt wurde, macht Hoffnung. Denn der hatte Season 1 bis 4 als fähiger Showrunner gelenkt.

Auch, dass Dexters neue 9. Staffel zunächst als Miniserie angekündigt wurde, ist vielversprechend. Das klingt nach einem durchdachten Plan mit klarem Ziel. Aber das dachte ich damals auch, bevor die enttäuschende Prison Break-Wiederaufnahme kam.

Dexter kann in Staffel 9 nicht alle Löcher stopfen

Auch wenn sich in 8 Staffeln Dexter eine lange geleugnete Menschlichkeit in den Titelcharakter einschlich, macht es insbesondere das Finale der Serie schwer, für die Wiederaufnahme an ein Happy End für Serienkiller und Zuschauer zu glauben. (Achtung, es folgen Spoiler zum Serienfinale.)

Dexter

Die austauschbaren Staffel-Gegner und Handlungsstränge in den späteren Staffeln lassen sich in der neuen Season vielleicht überflügeln. Auch von seinem in der allerletzten Szene gezeigten Holzfäller-Dasein kann Dexter relativ leicht erlöst werden. Aber fehlende (weil getötete) Figuren lassen sich nicht einfach zurückbringen. Das ist die größte Krux an der Sache. Ja, ich rede hier natürlich von Dexters Schwester Debra (Jennifer Carpenter).

Wir erinnern uns: Debra wird am Ende angeschossen und erleidet in der letzten Folge einen Schlaganfall, der sie in einen vegetativen Zustand versetzt. Dexter "erlöst" sie daraufhin. Der Tod von Debra wurde letztlich nur ein Mittel zum Zweck: ein ärgerliches Vehikel, um nach jahrelangen Trieb-Morden aus Dexters letzter gezeigter Tötung einen Gnaden-Akt zu machen, der aus Mitgefühl geboren wurde.

Debra & Dexter

Nun war Debras Präsenz in Dexter immer ein unerlässlicher Gegenpol zu ihrem Bruder. Die dauerfluchende, aber aufrechte Polizistin mit Gewissen war die Antithese des anfangs so gefühlskalten Killers. Ihre treibende Kraft wird in der neuen Staffel schlicht fehlen, selbst wenn die Serie sie vielleicht wie Dexters Ziehvater Harry (James Remar) als wiederkehrende Halluzination zurückbringt.

Sollte Dexter sein Finale rückgängig machen?

Eine weitere Möglichkeit, die wir für die neue 9. Staffel von Dexter in Betracht ziehen sollten, ist außerdem, dass die Serie ihr Finale einfach zurücknehmen könnte. Indirekt schwingt ein Ungeschehen-Machen des Finales ja schon allein in der Ankündigung einer Serien-Fortführung mit: Dexter weiß um den Missmut seiner Fans und startet nun einen zweiten Anlauf für ein besseres Ende.

Der plumpe Weg dafür wäre nun in Dallas-Manier zu schummeln und zu behaupten, dass alles nur ein Traum oder eine Halluzination war. Mit Dingen, die nur in Dexters Kopf stattfinden, hat die Serie schließlich immer schon gespielt. Harrys Dauerpräsenz hat das genauso bewiesen und wie eine meiner Lieblingsszenen in Staffel 2, in der Dexter seine "Ich bin der Bay Harbour Butcher"-Beichte gegenüber Debra intern mehrfach durchspielt, um sie dann doch nicht durchzuziehen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Aber plump war Dexter eigentlich nie. Ein derart ausgelöschtes Finale würde sich genauso falsch anfühlen. Insofern müssen wir wahrscheinlich eher mit dem etwas bitteren Geschmack des Geschehenen umgehen und nach vorn sehen. Jeder Mensch muss mit seinen Fehlern leben, warum also nicht auch jede Serie?

Wie sollte Dexters neue Staffel aussehen?

Ein Wiedersehen zwischen Dexter und Hannah (Yvonne Strahovski), die mit seinem mittlerweile wohl jugendlichen Sohn Harrison nach Argentinien gegangen ist, bietet sicherlich Zündstoff für die fortgeführte Handlung. Fällt Dexter auf sich allein gestellt in alte mörderische Muster zurück?

Wie würden Ex-Kollegen wie Batista (David Zayas), Quinn (Desmond Harrington) und Masuka (C.S. Lee) reagieren, wenn sie erneut auf den totgeglaubten Dexter treffen? Traut sich die Serie, dem entkommenen Mörder Dexter seine gerechte Strafe zukommen zu lassen und seine Identität der ganzen Welt offenzulegen?

Dexter und Co.

Sicher ist nur: Ein Dexter allein im Wald ist kein guter Dexter. Er funktioniert vor allem mit Menschen um sich herum, die seine außergewöhnliche Figur kontrastieren. Debra konnte das besonders gut, aber Debra ist nicht mehr da. Das lässt sich nicht mehr korrigieren.

Wenn die neue Staffel sich aber zu Herzen nimmt, dass sie nicht perfekt sein muss, dann könnte der Dexter-Neustart nicht nur ein eingereihtes blutiges Slide in der Serienkiller-Sammlung werden, sondern immerhin ein würdiges neues "Slice of Life".

Welche Erwartungen habt ihr an die neue Staffel Dexter nach dem Finale?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News