Der Hexenjäger - Drive-Regisseur Nicolas Winding Refn produziert Horror-Remake

18.05.2016 - 16:00 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
0
1
The Neon Demon - Trailer (Deutsch) HD
1:32
Nicolas Winding Refn mit The Neon DemonAbspielen
© Koch Media/24 Bilder
Nicolas Winding Refn mit The Neon Demon
Nicoals Winding Refn nimmt sich einer Arbeit seines selbsternannten Regie-Bruders im Geiste an. Der The Neon Demon-Regisseur produziert ein Remake des brutalen Horror-Klassikers Der Hexenjäger von Michael Reeves.

Diesen Sommer beginnen die Dreharbeiten zu Maniac Cop, das Remake eines Exploitation-Films aus den 1980ern, das von Nicolas Winding Refn produziert wird, wie ihr hier nachlesen könnt. Heute erreicht uns über A. V. Club  die Meldung, dass der dänische Regisseur sich noch vor dem Drehstart von Maniac Cop auf ein neues Projekt gestürzt hat. Dabei handelt es sich wieder um ein Remake, wieder um ein Exploitation-Movie und wieder wird Nicolas Winding Refn hier als Produzent tätig sein: Des Horror-Klassikers Der Hexenjäger (OT: Witchfinder General) aus dem Jahr 1968 will Refn sich annehmen.

Mehr: The Neon Demon - Seht den deutschen Teaser zum Horrorfilm von Nicolas Winding Refn

In Der Hexenjäger spielt Vincent Price einen ebensolchen im England des 17. Jahrhunderts, der Geständnisse aus Frauen herausquält, die der Hexerei bezichtigt werden. Regie bei Witchfinder General führte damals Michael Reeves, der Nicolas Winding Refns Frühwerk Pusher Mitte der 1990er Jahre zu internationaler Aufmerksamkeit verhalf.

Nicolas Winding Refn scheint bei seinem Remake-Versuch von Witchfinder General auf einer sentimentalen Welle zu schwimmen. Denn erstmals seit Walhalla Rising schließt er sich wieder mit der Firma des britischen Filmverleihers Rupert Preston zusammen, die ebenfalls großen Anteil an Refns internationalem Erfolg hat. Gemeinsam entwickeln beide nun eine Neuverfilmung des Historien-Horrors, der in seinem Produktionsland England aufgrund seiner schonungslosen Gewaltdarstellung lange nur in einer zensierten Fassung zu sehen war. Ein Filmstoff ganz nach Refns Geschmack also.

Mehr: Nicolas Winding Refn & Spectre-Autoren planen Asien-Thriller

Wie Deadline  berichtet, suchen Nicolas Winding Refn und Rupert Preston noch einen Regisseur und einen Autor für die Produktion, der ein Budget zwischen 5 und 10 Millionen US-Dollar zur Verfügung stehen soll. Der 23.06.2016 ist der deutsche Kinostart von Refns aktueller Regie-Arbeit The Neon Demon. Derzeit stellt der Regisseur seinen Horrorfilm auf dem Festival in Cannes vor.

Was haltet ihr von Nicolas Winding Refns neuem Projekt?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News