Beliebt

Das größte Marvel-Desaster 2022 gibt es ab morgen zum ersten Mal im Streaming-Abo

06.10.2022 - 14:00 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
6
0
MorbiusSony
Nach Venom sollte Morbius Sonys Marvel-Universum erweitern. Schlussendlich entpuppte sich der Superheldenfilm mit Jared Leto als äußerst uninspirierte Angelegenheit.

Während das Marvel Cinematic Universe einen Erfolg nach dem anderen einfährt, musste Sony bei seinem eigenen Marvel-Universum im April eine herbe Niederlage einstecken. Auf den Erfolg von Venom und Venom: Let There Be Carnage folgte der enttäuschende Morbius, in dem Jared Leto den titelgebenden Vampir spielt.

  • Jetzt streamen: Morbius genießt seit ein paar Monaten ein zweites Leben im Heimkino. Nun ist er erstmals auch in einer Streaming-Flatrate vorhanden. Bei Skys Streaming-Dienst WOW * könnt ihr Morbius ab morgen im Abo schauen.

Weder die Kritik noch das Publikum zeigte sich begeistert von Sonys Marvel-Expansion. Die verhaltenen Reaktionen spiegeln sich im Einspielergebnis: Mit seinen knapp 170 Millionen US-Dollar liegt Morbius weit hinter den Zahlen der beiden Venom-Filme (Teil 1: 850 Millionen US-Dollar, Teil 2: 500 Millionen US-Dollar) zurück.

Marvel-Unfall Morbius: Ein austauschbarer Superhelden-Blockbuster mit Jared Leto

Im Mittelpunkt der Geschichte befindet sich der renommierte Arzt und Forscher Dr. Michael Morbius (Jared Leto), der an einer extrem seltenen Blutkrankheit leidet, die ihn Zeit seines Lebens mit dem Tod konfrontiert. Durch ein gefährliches Experiment will er sich davon befreien und verwandelt sich in einen blutrünstigen Vampir.

Hier könnt ihr den Trailer zu Morbius schauen:

Morbius - Finaler Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Ähnlich wie Venom verfolgt Morbius eigentlich ein spannendes Konzept: Wir bekommen einen Figur vorgestellt, die anfangs alles andere als heldenhaft handelt. Um seinen Blutdurst zu stillen, muss Dr. Michael Morbius erst einen Weg finden, der nicht automatisch das Opfer zahlreicher unschuldiger Menschen mit einschließt.

Am Ende holt Morbius jedoch erschreckend wenig aus seiner vielversprechenden Ausgangssituation heraus. Die Figuren sind blass, die Konflikte stumpft und die Action austauschbar. Einen markanten Gegenpol zum MCU hat Sony mit diesem Film nicht geschaffen. Immerhin hatte Matt Smith sichtlich Spaß bei den Dreharbeiten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Besser als mit der obigen Tanzszene hätte er sich nicht auf seine Rolle als Prinz Daemon Targaryen in House of the Dragon vorbereiten können.

Morbius streamt ab dem 7. Oktober 2022 bei WOW *.

*Bei diesem Link zu WOW handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Habt ihr Morbius schon eine Chance gegeben?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News