Cruella - Das ist schon über die Neu-Adaption von 101 Dalmatiner bekannt

101 Dalmatiner mit Glenn Close
© Disney
101 Dalmatiner mit Glenn Close

Heute Abend wird um 20:15 Uhr der animierte 101 Dalmatiner-Film von 1961 auf dem Disney Channel zu sehen sein, um 21:50 Uhr folgt dann der zweite Teil, 101 Dalmatiner - Teil 2: Auf kleinen Pfoten zum großen Star! Auf dem Zeichentrickfilm von 1961 aufbauend, erschien 1996 101 Dalmatiner, eine Realverfilmung der gepunkteten Hunde, in der Glenn Close die Rolle der Cruella de Vil übernahm und neben Jeff Daniels die Hauptbesetzung ausmachte. Doch dieser und die Fortsetzung 102 Dalmatiner sollen nicht die letzten Realfilme sein, welche Dodie Smiths Buch zum Leben erwecken. Schon seit 2013 plant Disney eine Neu-Adaption, doch sollen bei dieser nicht die Hunde, sondern die modebesessene Antagonistin Cruella de Vil im Mittelpunkt stehen, wobei Cruella in diesem Vorhaben nach Angelina Jolies Maleficent - Die dunkle Fee den zweiten Solo-Film einer Disney Bösewichtin darstellt. Viel ist noch nicht über Cruella bekannt, doch einige Details haben sich über die immerhin fünf Jahre der Planung angesammelt. Seht hier nun einen Überblick über das, was wir schon über den Live-Action-Disney-Film wissen.

Worum soll es in Cruella gehen?

In der ersten Realfilm-Adaption des Zeichentrickfilms nimmt Glenn Closes Cruella bloß eine Nebenrolle ein, genauso wie es die Vorlage vorgibt. Genau dies soll sich mit dem neuen Disney-Film Cruella allerdings ändern. Wie der Titel bereits verrät, soll die modebegeisterte Cruella dieses Mal im Mittelpunkt der Handlung stehen und ihre bösen Pläne weiter in die Tat umsetzen. Doch ähnlich wie bei Maleficent wird auch Cruella eine Herkunftsgeschichte erhalten, und wer weiß, vielleicht erfahren wir endlich, was hinter der ikonischen Schwarz-Weiß-Antagonistin steckt.

Wer wird vor der Kamera stehen?

Um auch wirklich die Vorgeschichte der Bösewichtin darzustellen, muss natürlich eine passende, junge Schauspielerin her, um der Figur neues Leben einzuhauchen. Diese Herausforderung soll von niemand anderem als La La Land-Star Emma Stone angenommen werden, wie wir bereits 2016 berichteten. Emma Stone als Antagonistin zu sehen wäre für viele wohl schon Grund genug, sich auf Cruella zu freuen. Der restliche Cast des Films ist bisher noch offen.

Wer steht hinter der Kamera?

Während die Plätze vor der Kamera noch etwas spärlich besetzt sind, gilt dies nicht für die Posten dahinter. Ende 2016 wurde bekannt gegeben, dass Disney mit Musical-Regisseur Alex Timbers einen potentiellen Regisseur der Neu-Adaption ins Auge gefasst hat, wobei Cruella sein Regiedebüt wäre. Das Drehbuch stammt aus der Feder gleich mehrerer großer Namen: Kelly Marcel (Fifty Shades of Grey) soll zusammen mit Steve Zissis (Togetherness) die Autorenschaft übernehmen und auf einer früheren Version des Skripts aufbauen, welche von Aline Brosh McKenna (Der Teufel trägt Prada) verfasst wurde. Die Schauspielerin der 1996er-Version der Fell-Liebhaberin, Glenn Close, wird dem Projekt als Produzentin beiwohnen und sich damit dem Produzenten Andrew Gunn (Freaky Friday) anschließen.

Was haltet ihr von Cruella und dem aktuellen Stand des Disney-Projekts?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Cruella - Das ist schon über die Neu-Adaption von 101 Dalmatiner bekannt
E823a1fdf9834dd3bbdff714bb772730