Black Widow: Star zerschmettert Fan-Hoffnung für MCU-Nachfolgerin

16.12.2019 - 11:15 Uhr
4
0
Black Widow - Trailer (Deutsch) HD
2:11
Black Widow in Marvel's The AvengersAbspielen
© Disney
Black Widow in Marvel's The Avengers
Nächstes Jahr startet Black Widow auf eine Reise in die MCU-Vergangenheit. Zeitgleich könnten schon die Weichen für die Zukunft und eine neue Black Widow gestellt werden.

Mit Black Widow eröffnet Marvel im kommenden Jahr die 4. Phase des Marvel Cinematic Universe. Dabei werden wir zurück in die Vergangenheit reisen, in die Zeit nach den Ereignissen in Captain America: Civil War. Des Weiteren werden wir tiefer in Black Widows (Scarlett Johansson) Vorgeschichte eintauchen und neue Figuren aus ihrem Leben kennenlernen, unter anderem ihr "Schwesterchen" Yelena Belova (Florence Pugh).

Black Widow-Star verneint "Fackelübergabe-Film"

Diesem Charakter könnte in kommenden MCU-Blockbuster eine besondere Rolle zukommen, schließlich war sie in den Comics ebenfalls eine Zeit lang als Black Widow aktiv. Aufgrund dessen und ebenso, weil Natashas Schicksal durch ihre Rolle in Avengers: Endgame bereits feststeht, fragte Uproxx  die Darstellerin, ob Marvel Studios beabsichtige, sie als neue Black Widow aufzubauen. Darauf entgegnete Pugh:

Nein, ich kann tatsächlich sagen, als wir es gemacht haben, war es überhaupt nicht so. Und ich sage es ganz ehrlich, es fühlte sich sicherlich nicht wie eine Art von Fackelübergabe-Film an, als wir ihn drehten. Und ich denke, die Richtung, das Gefühl und die Stimmung dahinter, war wirklich nur der Versuch, diese komplizierte und schmerzhafte Geschichte zu machen.
Florence Pugh als Yelena in Black Widow

Anschließend fügt Florence Pugh noch hinzu, es ginge in Black Widow auch darum, dieser Geschichte "gerecht zu werden", da viele Fans auf diesen Film warten würden. "Und ich denke auch, viele Leute werden diese Geschichte zu schätzen wissen."

Florence Pugh war zuvor bereits nicht von Black Widow-Nachfolge überzeugt

Ihre jüngsten Aussagen decken sich mit älteren Äußerungen der Schauspielerin, die sie gegenüber IGN  Mitte des Jahres tätigte. Auch in diesem Interview wurde sie gefragt, ob Marvel Studios vorhaben könnte, aus ihrer Figur die nächste Black Widow zu machen.

Eine Frage, die sie eher verneinte, denn für sie drehe sich im Film "nicht notwendigerweise alles darum, den Staffelstab zu übernehmen [...]." Vielmehr gehe es für Pugh in diesem Film darum, wie Natasha und Yelena "sich selbst wieder in Ordnung bringen."

Black Widow startet am 30. April 2020 in den deutschen Kinos.

Würdet ihr Florence Pughs Yelena gerne als neue Black Widow im MCU sehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News